Amazon: Früher Zugriff auf Angebote (Echo, Echo Show, Fire TV)

Amazon reduziert seine eigenen Geräte vor dem Black Friday. Das ist nicht ungewöhnlich. Ebenso wenig ungewöhnlich ist es mittlerweile, dass manche Angebote früher zu haben sind, wenn man über den Sprachassistenten Alexa auf dem Smartphone oder über einen smarten Lautsprecher bestellt. Das geht nun ab sofort, da gibt’s den Echo Dot der dritten Generation für 20 Euro, den Echo Dot der vierten Generation für 30 Euro, den Echo Show 5 für 45 Euro oder den Fire TV Stick 4K für 25 Euro. Man kann also einiges sparen – schaut dazu gerne vorab auf der Aktionsseite vorbei.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. „Alexa, bestelle einen Softwarefix für die drölf Millionen fiiiieeeeeeeeeependen Smart Plugs da draußen. Oder Ohropax.“

    Ernsthaft: stellen die den Fehler nicht ab, sind die für mich mit Alexa-Produkten gestorben.

    • Peter Peters says:

      Das Problem betrifft nicht nur Amazonprodukte. Habe z.B. eine Tradfri RGB in einer Stehlampe, die auch nervig fiepst. Tradfri hat z.B. bei mir immer schon das Problem gehabt, dass die Lampen ständig minimal leuchten, was man nur in komplett abgedunkelten Räumen sieht. Es ist halt alles noch nicht wirklich ausgereift und hier und da gibt es immer mal ein „Problemkind“.

      Viel schlimmer finde ich aber, dass man merkt, dass die Produkte mit der Zeit schlechter statt besser werden.

      Sei es nun die Übersichtlichkeit der Videoapps (egal ob Netlix, Amazon, oder oder oder) oder die nervigen neuen Antworten von Alexa. Beispiel „Alexa erinnere mich an XY“. Früher schöne kurze Antworten, jetzt habe ich das Gefühl, dass sie mit ein halbes Buch vorliest, um mir zu bestätigen, dass sie mich dran erinnert..

    • Ich scheue mich das Ding für Weihnachten abzuschließen. Das mit dem Fiepen scheint ja echt ein Problem zu sein.

      Ansonsten nutze ich Steckdosen von Innr (über Zigbee bzw hue-Hub), da gibt es das nicht.

  2. Bin vor ner Weile auf die Tado Lampen umgestiegen, weil die schön einfach ohne Hub zu betreiben sind. Bisher alles problemlos und ohne Fiepen.

  3. Wenn man direkt zwei von den Dots nimmt, gibt es den Preis schon seit ca. 1 Woche. Auch über die Webseite.
    39,98 für den Dot + Aktion „2 zum Preis von einem“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.