Amazon Echo: Spotify Free wird unterstützt

Womöglich eine gute Nachricht aus dem Hause Amazon für alle, die einen Echo-Lautsprecher ihr Eigen nennen und als (einen) Streamingdienst für Musik Spotify auserkoren haben. Da geht Streaming ja schon eh problemlos, Amazon Deutschland gab heute aber bekannt, dass man „bald“ auch Spotify Free unterstütze. Damit biete Alexa eine erweiterte Auswahl an Musikstreaming-Optionen für eine noch größere Zielgruppe an, so Amazon. Neben Amazon Music Free können Anwender nun also auch ihre Lieblingsmusik von Spotify Free über Echo- und Fire-TV-Geräte hören. Bislang war das nur mit Spotify Premium Account möglich. Dabei haben Hörer per Sprachbefehl beispielsweise die Wahl zwischen den Top-Hits von heute, ihrem Mix der Woche oder ihren individuellen Playlists.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Blacky Forest says:

    Einerseits finde ich das toll, Deezer höre ich gerne (Flow). Aber die Bedienung ist kompliziert.
    Würden sie alles zulassen und dann halt nach jedem fünften Lied Werbung oder so, dann wäre das besser. Jetzt muss man sich wieder seine Playlists einprägen oder sonstige Sonderbefehle.

  2. Ich würde es ja feiern, wenn Amazon in den Echos mal mehrere Accounts von Spotify zulassen würde. Ich habe Amazon Music Family, aber die App ist irgendwie nicht so gut wie Spotify. Auch der Katalog ist nicht so gut „verschlagwortet“ wie bei der Konkurrenz.

    • Der Mehrbenutzerbetrieb scheint bei Amazon generell etwas stiefmütterlich betrachtet zu werden (Alexa, Fire TV). Das einzige was gut funktioniert ist die Kindle Familienbibliothek, wobei da ja auch jeder sein eigenes Endgerät hat. Mehrere Accounts auf einem Kindle gehen (imho) auch nicht.
      Vielleicht hängt man hier bei Amazon noch ganz tief in alten Entscheidungen drin, die einem einen Mehrbenutzebetrieb nicht so leicht ermöglichen, wobei es ja schon Nachrichten gab, dass es z.B. beim Fire TV „versteckt integriert“ ist. Verstehe nicht, wieso das bei Amazon nicht weiter vorangetrieben wird. Irgendwie denkt jeder andere an mehrere User…

    • Muss man die Echos dann auf unterschiedliche Accounts anmelden? Ich will für meine 3 Kinder Hörbücher und Musik bereit stellen. Jedoch weiß ich noch nicht wie ich das machen soll.
      Es hat bereits jeder einen Echo im Zimmer. Aber die laufen alle über meinen Prime Account. Wenn ich jetzt Family abschließe, kann dann jeder Echo was eigenes abspielen? Oder muss ich für jedes Kind ein Amazon Konto eröffnen und den Echo damit füttern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.