Amazon Chime: Amazon schickt Konferenzlösung ins Rennen

Man kann nicht sagen, dass es auf dem Markt wenige Konferenzmöglichkeiten gibt. Mit Chime von Amazon kommt nun eine neue Lösung auf den Markt, die für Android, iOS, Windows und macOS gedacht ist (klassisches Einwählen ist aber auch möglich). Amazon denkt also, dass noch Platz für eine weitere Lösung ist und hat hier natürlich zahlungskräftige Geschäftskunden im Sinn, die sich auf die schlagfertige Cloud-Infrastruktur der Amazon Web Services verlassen wollen. Es gibt eine kostenlose Variante, hier können zwei Personen miteinander via Videoübertragung sprechen.

Entschließt man sich für die Plus-Variante, so können weiterhin zwei Teilnehmer sprechen, diese haben dann aber Zugriff auf Screen-Sharing und ein Firmenverzeichnis. Das kostet dann 2,50 Dollar pro Monat und Nase. Der Pro-Plan liegt dann bei 15 Dollar pro Nutzer und Monat.

Bis zu 100 Leute können so ein Meeting abgalten, Termine planen, Audio und Video aufnehmen. Die monatlichen Kosten könnten sich für viele Firmen lohnen, entfällt doch die Anschaffung teurer Konferenzlösung und die Einrichtung / Wartung dieser. Eine genaue Aufschlüsselung der Möglichkeiten von Amazon Chime zeigt diese Webseite auf.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Gibt es solch ein System auch zum Selbsthosten? Gerade ein gutes Screensharing könnte ich gebrauchen. Danke

  2. Uhhh, sieht nicht schlecht aus. Könnte Cisco WebEx ordentlich einheizen.

  3. Sabine: Als native Software fällt mir spontan nur TeamTalk ein: http://bearware.dk/

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.