Amazon Channels erhalten Zuwachs durch drei Kanäle von Sony Pictures Television Networks

Die Amazon Channels erhalten Zuwachs. Drei neue Kanäle von Sony Pictures Television Networks beehren nun das Angebot in Deutschland und Österreich. Es sind nun à-la-carte buchbar: AXN und der Sony Channel. Wer Interesse hat, kann die Kanäle dann live oder on-demand in HD abrufen. Außerdem stößt auch der Premium-on-Demand-Channel Animax Plus hinzu. Wie der Name unschwer vermuten lässt, so handelt es sich hier um einen Channel mit allerlei Filmen und Serien aus dem Genre der Anime. Natürlich werdet ihr für die einzelnen Kanäle aber auch zur Kasse gebeten.

So kostet AXN, spezialisiert auf Action und Entertainment, monatlich 3,99 Euro. Hier findet ihr Filme und Serien wie „Power“, „Kingdom“ oder „Snatch“. 3,99 Euro werden ebenfalls für den Sonny Channel fällig. Beispielsweise „Poldark“, „Velvet“ und „Baron Noir“ könnt ihr hier bestaunen.

Anime-Fans sind es hingegen gewohnt etwas tiefer in die Tasche greifen zu müssen. Das gilt auch beim Sender Animax Plus, der monatlich 5,99 Euro kostet. Auf Animax Plus laufen etwa Formate wie „Sailor Moon Crystal“, „Haykyu!!“ und „Sword Art Online“ in HD und in deutscher Synchronfassung.

Zugriff habt ihr natürlich sowohl über die App für Amazon Prime Video an Smart TVs, an Geräten mit Apple iOS und Android sowie den Amazon Fire TV, Fire TV Stick und Fire Tablets. Auch über das Web könnt ihr die Channels nutzen. Alex Green, Geschäftsführer von Channels & Sport bei Amazon in Europa, lobt natürlich prompt die neuen Kanäle von Sony Pictures Television Networks: „Prime-Mitglieder profitieren bereits von einem umfangreichen Angebot an schon jetzt mehr als 40 Amazon Channels. Wir freuen uns mit AXN, Sony Channel und dem erweiterten Angebot Animax Plus drei weitere Premium-Channels anbieten zu können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

11 Kommentare

  1. Einar Meckat says:

    Geschickt eingefädelt…

    Amazon Prime wird in (für mich) wichtigen Bereichen immer mehr verschlankt und stattdessen mit halbgarem Zeug gepimpt um noch irgendwie die Preiserhöhungen rechtfertigen zu können. Dafür wird man für relevanten Content von Quartal zu Quartal immer mehr gemolken.

    Ich werde mir von Tag zu Tag sicherer, das Prime für mich nach Ablauf des aktuellen Abos Geschichte ist und dann gibt es für mich auch deutlich weniger Gründe mein Zeug weiterhin bei Amazon zu kaufen. Ich weiss, wird Amazon nicht weiter stören, sind ja nur rund 6-8 KiloEuro pro Jahr…

  2. Und mal wieder stellt sich die frage wozu man überhaubt Prime bezahlt

  3. Der Prime Beitrag ist doch jetzt schon so niedrig, dass man mehr bekommt, als wofür man eigentlich bezahlt. Da finde ich diese Angebote nicht besonders schlecht.

  4. @Einar. Es heißt immer noch Gefickt eingeschädelt.
    Sonst kann man nur fragen, was ihr glaubt denn wie all dieser zusätzliche Content denn finanziert werden soll?

  5. Einar Meckat says:

    @Tidi
    Jedenfalls nicht, in dem man den Content von Prime (Video) in „Zusatzangebote“ verlagert und gleichzeitig die Preise für Prime erhöht. Das passt irgendwie nicht zusammen. Passt aber ins Bild, denn in letzter Zeit geht die Preisschere zwischen den sogenannten Prime Produkten (schneller Versand) und Standard Produkten (Standard Versand) ziemlich weit auseinander.

    Da fragt man sich doch, wofür man eigentlich Prime abonniert, wenn einerseits die Unterhaltung gekürzt und andererseites die anderen „Prime-Produkte“ sowieso im Schnitt so viel teurer sind, dass man eh gleich bei Waren, die nicht Prime geflagt sind den Expressversand dazubuchen kann, ohne das sich das Produkt am Ende verteuert. Ein bis zwei Tage kürzere Lieferzeit sind mir keine 70 Euro im Jahr mehr wert, zumal selbst das in der jüngeren Vergangenheit immer häufiger NICHT funktioniert.

    Ich wäre im übrigen durchaus bereit, für Prime mehr zu bezahlen, wenn die Channels includiert wären. Aber ich bin nicht bereit für Spartenkanäle zu bezahlen, denn dann bin ich ziemlich schnell in Preisregionen wie bei Sky, nur dass ich da dann wirklich den deutlich aktuelleren Content für mein Geld bekomme.

  6. Darf ich sie mal an die Bheke titten? 😉

  7. @Einar: Was wurde denn bitte alles ausgelagert in die Channels? Was heißt die kürzere Lieferzeit funktioniert immer öfter nicht? Auf welcher Grundlage machst du denn bitte deine Behauptungen? Hast du irgendeine Quelle die dies Aussagen irgendwie nur stützen kann? Ich glaub nicht.
    Und es sind immer so Leute wie du mit Aussagen wie „Ich wäre bereit dafür mehr zu zahlen wenn alles inkludiert wäre.“ Du bist ja nicht mal bereit 5,80€ im Monat für das jetzige Angebot zu zahlen also erzähl bitte nicht so einen Quatsch.

    @Sven: Da werde ich aber bächtig möse.

  8. Einar Meckat says:

    @Tidi…

    Was glaubst Du, warum ich in meinem ersten Kommentar die Phrase „(für mich)“ verwendet habe? Weil dass, was ich schreibe, meine persönliche Sichtweise auf den derzeit bei Amazon angebotenen Service wiederspiegelt. Verstehste? MEINE, nicht Deine. Damit wirst auch Du leben müssen.

    Um trotzdem Deine Fragen zu beantworten…

    Die Grundlage meiner Behauptungen sind meine persönlichen Erfahrungen und die Quelle dafür ist mein nicht unerheblicher Kontoverlauf über die letzten 15 Jahre bei Amazon, den ich hier aber sicher nicht posten werden. Anhand dieses Verlaufs sehe ich mich durchaus in der Lage zu beurteilen, wie sich gebotene Leistung und auch Qualität bei Amazon in den letzen Jahren entwickelt hat.

    Es wurde (noch) kein bestehender Content in die Channels ausgelagert, sondern neuer Content fliesst nun in die Channels statt nach Prime Video, dort landen überwiegend nur noch alte Kamellen (Ausnahmen bestätigen die Regel), die ich teilweise schon vor 20 Jahren im TV gesehen habe. Wenn Du das anders empfindest, bitte schön, freut mich, wenn Du zufrieden bist.

    „Die kürzere Lieferzeit funktioniert immer öfter nicht“ bedeutet, dass das per Prime „garantierte Lieferzeitdatum“ nicht eingehalten wird und nein, es hängt nicht beim Transporteur fest, sondern wird gar nicht erst rechtzeitig verpackt und verlässt somit auch das Lager nicht.

    In einem Punkt hast Du bedingt recht, ich bin nicht mehr bereit 5.80€ im Monat für einen Service zu bezahlen, der immer lausiger und unzuverlässiger wird. Das Geld investiere ich dann lieber in Unternehmen, die zwar teurer sind, über die ich mich aber dafür zumindest nicht mehrmals im Monat ärgern muss. Für Dich mag das ja Quatsch sein, es sei Dir gegönnt, ich dagegen bin zu alt, um mich von Unternehmen verar***en zu lassen, ich ziehe da lieber meine Konsequenzen und suche mir eine Alternative.

  9. „Der Prime Beitrag ist doch jetzt schon so niedrig, dass man mehr bekommt, als wofür man eigentlich bezahlt.“

    Für den Beitrag bekomme ich altes Zeug, verpätete Lieferungen und Channels für die ich nochmal extra bezahlen darf. Und wenn das gute zeug das mich Interresiert nochmal extra kostet sehe ich nicht ein wofür ich dann Prime brauche.

  10. MeineAddresse says:

    @exedus, Einar …. So ist es — die werden melken bis es nicht mehr geht … dann Reue zeigen, dein Geld ist trotzdem weg … lol

  11. Ich frage mich auch, wer denn die Channels nutzt? Mag für einige Fans von bestimmten Channels toll sein, aber sicher die Maße nicht.
    Ich sehe es auch so, dass es auf Amazon Video kaum noch interessante Filme gibt/gab. Geschweige denn ist die Übersicht sowas von schlecht, das man nicht einmal neue Filme dort findet, sondern nur „Empfehlungen“ bzw „Das könnte dich interessieren“. Das meiste interessiert mich aber nicht. Der einzige Grund aktuell noch dran festzuhalten ist kostenloser Versand und die paar Trickfilme für die Kids. Aber für meine Frau und mich ist da leider nichts interessantes bei. Bei Netflix sieht es genauso aus (zumindest Stand vor 3 Jahren). Da man ohne Registrierung keine Übersicht hat, bin ich nicht bereit mich anzumelden. Ich frage mich da, ob da niemand mitdenkt was die Kunden wollen.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.