Amazon Alexa nun mit Fahrzeugen von BMW nutzbar

Interessante Geschichte da bei BMW. Die hatten vor längerer Zeit groß angekündigt, dass man Amazon Alexa in Fahrzeuge bringen wolle. Bislang ist es aber so, dass man sich nicht mehr zum Thema geäußert hat.

Aber: Man hat tatsächlich damit angefangen, die Funktion zu verteilen. Allerdings funktioniert bei BMW Amazon Alexa „nicht einfach so“. Um nämlich Alexa in einem der kompatiblen BMW-Fahrzeuge nutzen zu können, müssen Kunden ein Abo für die „Connected Voice Services“ haben.

Dann können sie über die Connected-App für iOS ihr Amazon-Konto verknüpfen. Danach können sie Alexa im BMW fragen, Musik abzuspielen, die Nachrichten und den Wetterbericht vorzulesen, Produkte der Einkaufsliste hinzuzufügen, kompatible Smart Home-Geräte zu steuern und auf die ganzen Alexa Skills zugreifen.

Ich hab mal ein bisschen herumgewühlt und habe bei Amazon diese Seite gefunden, die zeigt, welche Fahrzeuge noch so kompatibel sind. Bei BMW sind es viele der 2018er-Serie, aber schaut bei Interesse am besten selbst.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Ich fahre seit über einem Jahr mit Alexa in meinem Ford Sync 3 Navi. Man muss sich nur die entsprechende App von apkmirror downloaden. Ist ganz nett und ich verstehe nicht, wieso das nicht von Ford offiziell in Deutschland released wird.

  2. „K.I.T.T. fahre mich zum Baumarkt.“
    😀

  3. Ich fahre mit Siri. Wozu brauche ich Alexa? Zwei Frauen im Auto die mir sagen wo ich hin soll reichen doch nun wirklich. 😉

  4. Ronny Gerndt says:

    Ich habe den Menüpunkt auch in meinem 2er vorgestern entdeckt. Leider scheint es nicht mit einem Android Handy zu klappen? Zumindest bekomme ich es da nicht hin. Irgendwelche Tipps? Ein iPhone kommt mir zumindest nicht ins Haus…

  5. CarPlay im BMW nutzen? Extra BMW Abo nötig.
    Alexa im BMW nutzen? Weiteres BMW Abo nötig.

    Ich finde es erstaunlich dass so ein Geschäftsgebaren die Kunden nicht in großem Stil verschreckt. Ich finde das ist fast ein KO Kriterium.

    • Für CarPlay zahle ich gerne. Alexa brauche ich nicht, also zahle ich dafür auch nicht, klingt für mich fair!

      • Ja, aber deswegen sollte man sowas als Sonderausstattung bzw. einmalige Freischaltung anbieten und nicht als Abo. CarPlay kostet bei BMW inzwischen sogar doppelt – ab Werk als SA und nach einer gewissen Zeit dann auch noch als Abo.

          • Na immerhin. 399€ nur um das Handy spiegeln zu „dürfen“ ist zwar frech, aber immer noch viel besser als ein jährliches auslaufendes Abo. Aber Achtung: es gab doch letztens einen Ausfall der Connected Drive Server und dann konnten die Nutzer plötzlich nichtmal ihr CarPlay mehr nutzen weil ja der BMW Server es nicht erlaubt hat. Wobei ich mich frage: Wenn im Auto ein Funkmodul verbaut ist und es die Funktechnik irgendwann nicht mehr gibt (UMTS wird ja bereits wieder abgebaut), dann geht wohl mangels Kontakt zum Lizenzserver CarPlay auch nicht mehr.

            • Selbst mit dem Ausfall der Server kannst du die Dienste nutzen (ausser der Dienst wie RTTI selbst erfordert einen Online Zugriff um die Nutzdaten abzurufen). Ich würde mal vermuten das es wie bei Musikdiensten läuft und die Module nur alle paar Tage/Wochen im Ernstfall Kontakt brauchen.

              Aber ja, wenn jemand ein älteres Auto fährt, dann ist ein Teil der Funktionen nicht mehr nutzbar. Wie damals die ersten Handys, die im Auto eingebaut wurden. Das Problem werden langfristig viele Hersteller haben.

              • https://www.maclife.de/news/carplay-bei-bmw-nach-serverausfall-deaktiviert-100113692.html

                Weiss nicht wie viele Prozent der Nutzer davon betroffen waren – aber selbst wenn die Autos nur sporadisch mit dem Server Kontakt aufnehmen ist es doch ganz schön frech wenn dann aufgrund von Serverproblemen gekaufte Features (die überhaupt keinen Server brauchen) einfach verschwinden. Siehe Details was passiert ist im bei maclife verlinkten Reddit Thread. Wenn Carplay ein „festes“ Feature wäre wie bei jedem anderen Hersteller auch, hätte es dieses Problem nicht gegeben.

  6. Schade, mein 5er ist genau 1 Jahr zu jung…. NOV 2017, statt 2018. 🙁

    • Das Jahr ist bei bmw eigentlich nicht entscheidend, sondern die Modellnummer. Das aktuelle Modell wird ja seit Anfang 2017 gebaut. Die Amazon Seite ist da vermutlich eher inkorrekt.
      Es ist eher so, dass „Connected Voice Services“ für den aktuellen 5er gar nicht kaufbar ist.

      • Doch, gerade das Jahr ist bei BMW entscheidend. Im März/November findet immer der Modelljahrwechsel statt und da gibt es kleinere technische Änderungen, die häufig Voraussetzung für andere Ausstattungen sind. Sind könnte z.B. eine neuere Version des BMW Evo für Alexa erforderlich sein.

        • Deine Aussage ist in diesem Fall falsch. Im G30/31 wird unverändert das gleiche Evo verbaut, denn weder in dem early 2017er Modell noch in dem late 2018er Modell kann man über das Connected Drive Portal die Connected Voice Services erwerben.

          • Das mit dem EVO war auch nur ein Beispiel. 😉 Ging mir nur darum, dass nicht die Baureihe, sondern das Modelljahr entscheidend ist.

      • Carsten Müller says:

        Doch, ist es. Ich habe einen neuen 5er und habe Connected Voice Services.

  7. Preise liegen übrigens bei 49 €/Jahr bzw. 139€ für 3 Jahre. Wie gewohnt kann man den ersten Monat für 1 € testen.

  8. Sehr toll… Mein X2 ist Oktober 2018…

  9. Jahrelang hat sich BMW geweigert Android Smartphones besser im System zu integrieren mit der Begründung, dass Googles Absichten nicht mit den Datenschutz von BMW vereinbar sind. Jetzt wird Alexa ins Cockpit geholt. Die neuen Modelle lassen sich per NFC öffnen. Also mit Android Smartphones, aber nicht mit iPhones. Ok. Das Infotainment bietet nur Apple CarPlay. Und jetzt Alexa obwohl mein Türöffner (Android) Google Assistent schon integriert hat. Nicht falsch verstehen, ich liebe solch technische Innovationen. Muss ich während der Fahrt Spülmittel bestellen können? Nein! Will ich es? Ja! Meine Hauptaussage ist: wieso kann BMW nicht von Anfang an solche Spielereien einführen ohne sich selbst mit heuchlerischen Aussagen zu behindern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.