Amazon Alexa: Favorisierte Geräte in der Hauptansicht der App entdeckt

Viele Nutzer haben mittlerweile einen Echo-Lautsprecher in ihren eigenen vier Wänden im Einsatz – und sofern dies nicht der Fall ist, so greifen viele dennoch zur App, denn diese erlaubt auch zahlreiche Automationen und praktische Gerätesteuerung im Smart Home. Ich selbst bin der Meinung, dass der Alexa-App in Sachen Smart-Home-Steuerung ein paar Dinge fehlen, aber Amazon bemüht sich ja und lässt Stück für Stück Funktionen einfließen. So wie momentan die Favoriten-Funktion für Geräte, die ein US-Nutzer entdeckt hat:

Meine Mit-Autoren und ich konnten diese neue Ansicht noch nicht erspähen, sodass derzeit nur die Vermutung bleibt, dass diese neue Ansicht erst einmal wieder in den USA nutzbar ist – oder Amazon testet mal wieder in kleinem Kreis. Der schnelle Zugriff auf Geräte-Favoriten würde die Nutzbarkeit der App durchaus erhöhen. Wer weiß, was Amazon da noch plant, auch der schnelle Zugriff auf Routine-Favoriten wäre eine feine Sache, dies bietet Apples Home-App zum Beispiel.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Interessant ist es allemal. Einen Nutzen müsste ich jetzt aber suchen.
    Sobald die Geräte eingerichtet und in entsprechenden Gruppen und Routinen eingebunden sind, nutze ich nur noch Sprachbefehle oder die Routinen arbeiten automatisch im Hintergrund.

    • Manchmal finde ich es schon sehr praktisch. Zum Beispiel wenn andere Personen schlafen, oder man sich gerade in einem befindet oder dergleichen.
      Wobei ich so meine Zweifel habe ob die Favoriten da großartig helfen. Sie sind gewiss ein guter Anfang, aber eine generell schlankere UI würde glaub ich noch mehr zur Übersicht beitragen. Oder alternativ mal die Möglichkeit sich eigene Geräte Widgets zu generieren.

      • Die Alexa App braucht ganz klar ein brauchbares (farbiges) „Dashboard“, ähnlich wie es auf den Fire Tablets möglich ist.
        Das ist zwar auch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber allemal wesentlich besser als das, was auf Smartphones verfügbar ist.
        https://stadt-bremerhaven.de/amazon-stellt-neues-smart-home-dashboard-fuer-die-fire-tablets-vor/

      • Gut, da kann ich nicht mitreden. Meine Katzen stört es nicht wenn ich was sage.
        Generell habe ich die Geräte so eingerichtet das ich die App nicht nutzen muss, bzw. die gewünschte Aktion per Sprachbefehl oder automatisch im Hintergrund passiert.
        Sinn und Zweck des Smart Home ist für mich ja das ich nur im Fehlerfall benachrichtigt werde und eingreifen muss.
        Schalter und Funktionen auf das Smartphone oder Tablett verlegen ist jetzt für mich nicht Smart.

        Was mir eher fehlt ist eine if-then-else Funktion für die Routinen.
        Da gibt es einige Krücken die man damit bereinigen könnte.
        Für meine Markise könnte ich mir damit schon eine extra Routine in deren App sparen.
        z.B. Wenn 24 grad und Sonne und trocken dann ausfahren, wenn eine Bedingung nicht mehr erfüllt ist, fahr ein.

        Es ist mir klar das die App für jeden bedienbar sein muss, aber ein „Erweiterter Modus“ sollte machbar sein.

        • Mike Fedders says:

          100 Punkte! genau das, was ich auch vermisse, ebenso wie mehrere Bewegungsmelder, die als EIN virtueller Bewegungsmelder verknüpft sind (wie in Hue Labs), oder/und das ganze dann noch mit Sonnenaufgang/Untergang verknüpft.

  2. Ich werde nun alle meine Echos rausschmeißen, da ich gerade ein Echo5 mit Bildschirmdefekt habe, welcher gerade einmal seit 2 Monaten aus der Gewährleistung raus ist und Amazon hier null Kulanz zeigt. Das einzige was ich bekommen habe, war ein Link zum Tradein bei dem es aber gar kein Angebot für den 5er gibt und es zudem wohl mac. 5€ gewesen wären. Veräppeln kann ich mich auch alleine.
    Und das soll dann das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt sein, welches bei seinen eigenen Produkten, bei dem man zudem tagtäglich mit seinen Daten weiter zahlt, keine Kulanz zeigt?
    Nein ,danke Amazon, da könnt ihr noch so tolle Funktionalitäten einbauen. Ich bin dann mal weg.

    • Ich habe mit dem Dot 4 ärger, zwei Stück haben bei Multiroom Störungen und Aussetzer.
      Ausser Reset, Neu einrichten, Router aus/an, bla bla und Austausch passiert nichts.
      Rücknahme gegen Geld -Nein, nur erneuter Tausch.
      Ich glaube Amazon hat genug Macht und brauch nicht mehr um Kunden kämpfen.

  3. Bevor solche Neuerungen kommen, sollten die Echos erst wieder eine andere Firmwareänderung bekommen. Mit der letzten wurde nämlich die separate Lautstärkeregelung für Bluetooth Geräte entfernt. Das ist absolut schrecklich.

  4. Mike Fedders says:

    Nun sind es schon 2.5 Jahre bei mir, in denen ich darauf warte, dass man in der AApp Bewegungsmelder mit dem Sonnenuntergang/Aufgang verknüpfen kann. Aber dafür kann man inzwischen Routinen durch Hundegebell auslösen lassen…es nervt wirklich, alle 4 Wochen die Startzeiten der Routinen manuell anzupassen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.