Amazfit GTR 47mm in Deutschland erhältlich

Die neue Amazfit GTR 47mm von Huami ist ab sofort auch bei den deutschen Händlern Saturn und Media Markt für knapp 150 Euro zu haben. Eigentlich kein so großer Aufschlag, wenn man die 137 Euro für das Modell aus China-Shops im Hinterkopf hat. Amazfit, auch mit Xiaomi ein wenig verbandelt, hatte seine neue Smartwatch GTR Mitte Juli vorgestellt. Sie soll vor allem mit langen Akkulaufzeiten überzeugen, denn es ist ein Akku mit 410 mAh integriert. Der Hersteller gibt an, dass so mit einer Ladung bei durchschnittlicher Nutzung bis zu 24 Tage drin sein sollen.  Neben Bluetooth 5.0 ist auch NFC und GPS an Bord. Man setzt bei der Amazfit GTR im Übrigen nicht auf Wear OS von Google, sondern auf ein proprietäres Betriebssystem. Die Smartwatch kann 12 Trainings tracken und verfügt über einen 1,39 mm großen AMOLED-Bildschirm. Die Amazfit GTR wird lediglich bis 5 ATM als wasserdicht bezeichnet. Soweit ich weiß, hat sich Kollege André Westphal ein Modell geordert und wird demnächst noch einen Testbericht dazu verfassen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Ohne Wear OS kein Google Pay und ohne Google Pay nur noch halb so interessant. 🙁

    • Meine Reden! Schade, dass sich Apple nicht öffnet. Hätte nichts gegen die Apple Watch, möchte aber nicht komplett auf Apple umsteigen.

    • Geht ihr alle ständig ohne Smartphone und Potte ausm Haus? Google Pay auf der Uhr ist doch eher nice to have. Sind euch die 10-20 zusätzlichen Tage Laufzeit wirklich nichts wert, wenn so ein Feature fehlt? Ein anständiger Google Maps Support zum navigieren auf dem Fahrrad wäre mir Z.B. zigmal wichtiger. Aber so ist jeder anders.
      Hab die GTR übrigens schon am 26.7. bei Saturn bestellt, aber lieferbar ist sie frühestens in drei Wochen. Die Lieferzeiten sind bisher Wunsch- oder Fantasiezeiten von Media Saturn.

  2. Kein Wear OS? Dann kann man die ganzen Watchfaces vergessen, nee Danke…

  3. Stimme zu ohne WaerOS kein GooglePay.. nicht intressant

  4. Hi,

    1. Watchfaces gibt es noch und nöcher. Wear OS heißt doch Laufzeiten von maximal 1.5 Tagen…..dann lieber ein gutes OS und kein Wear OS Müll.
    https://amazfitwatchfaces.com/

    2. Leider scheint die GTR das gleiche, etwas größere, Display der Verge zu haben. Ich trage derzeit die Huawei Watch GT und habe die Verge zum verkauf. Das Display ist selbst auf der hellsten Einstellung ein Witz gegen die GT. Das ist ein echter Showstopper im Vergleich. gerade wenn einen die augen so langsam aufgrund des Alters im Stich lassen ist jedes bisschen mehr an Helligkeit ein Seegen.
    Aber auch Menschen ohne Brille empfinden das Verge Display im Vergleich zur Watch GT als viel zu blass. Mit Sonne ist die Verge kaum noch abzulesen. Klar, keines kommt an die geilem Garmin Displays ran, aber was solls.

    Hätte Garmin nicht solche abgehobenen Preise würde ich längst die 245 tragen.

    • Ich hab die amazfit bisher für eine 1:1 Kopie der huawei gt gehalten. Hab mich anscheinend getäuscht.

      • Hi,

        also die GT habe ich noch nicht in den Händen gehalten. Aber alles was ich gesehen habe ist es genau das nicht. Das etwas Ufo-Förmige Uhrengehäuse der GTR ist schonmal der Hauptunterschied.

        Huawei kriegt es nicht gebacken das man die Daten z.B. mit Strava sharen kann. Sowas wie eigene Watchfaces geht seit jeher nicht wirklich. Es gibt zwar ne China-Beta-App, das ist derzeit auch nix brauchbares….warum Huawei das so derartig verkackt ist mir nicht begreiflich.

        Meiner Meinung nach ist die Watch GT im Vergleich zu Verge, Samsung einer der besten. Die Samsung „kann“ zwar mehr, hat aber eine miese Akkulaufzeit. Die Watch GT kannst Du stundenlang im GPS Mode lassen und danach noch in Ruhe weg gehen.

        Wie gesagt, wäre die nicht so arschteuer würde ich die Garmin 245 nehmen wollen. Aber?
        Die hat zwar mehr Softwarefunktionen als die Vivoactive 3, aber z.B. kein Barometer….und Garmin will mir nun erzählen das das freischalten der eigenen Subroutinen im, vermutlich, immergleichen Core so viel teurer ist als die Vivoactive 3 mit Barometer usw? Mal ehrlich, das ist schon starker Tobak.

        • Ich nutze die gt und finde sie klasse. Hab meine Aw 4 dafür eingetauscht und finde es klasse nicht mehr täglich zu laden. Das mit den wf ist schade aber zu verschmerzen. (Ging bei der aw auch nicht)

          • Ich finde die grundsätzlich auch absolut OK. Habe die am Prime day geschossen und vor kurzem ne Mail bekommen das man mir nochmal 20€ erstattet weil die noch günstiger geworden ist.
            Aber Huawei macht sich das Leben so unglaublich schwer. Kein Export der Daten, keine Watchfaces (ich HASSE die verspielten Dinger analoger Uhren) und auch keine Smileys bei Benachrichtigungen.

            Dagegen ist die Verge, und somit sicher auch die GTR, ohne die Notify&Fitnessapp nur mit der nativen App auch ziemlich beschränkt. Die Verge ist ein Plastikbomber, aber durchaus das Geld wert.
            Huami/Amazfit hat es bis letzte Woche z.B. nicht geschafft die Stockwerke (die gut gezählt werden) in der App anzuzeigen. Der Export beider Uhren gegen G-Fit ist ein Witz weil G-Fit eine der beschissensten Apps seitens Google ist. Die taugt einfach NULL. Google sollte Fit aufgeben und uns IGoogle zurück geben.
            Strava ist vergleichsweise OK. Sowas wie das Frontend von Garmin ist ein Traum.

            Die GTR scheint auf den Videos deutlich leistungsfähiger zu sein als die Verge.

  5. Warum bekommt so ne Uhr Laufzeiten von 24 Tagen hin, wogegen es bei Wear OS nur knapp für 24 Stunden reicht? Ich mein, diese hat auch ein AMOLED-Display und GPS und dauerhafte HF-Messung…

    • AFAIK kommen die 24 Tage kommen daher, dass die GTR zwei Displays eingebaut hat. Ein OLED und noch ein eInk, was man schon von der BIP kennt. Letzteres verbraucht kaum Akku…

      • Die GTR hat keine 2 Displays. Die längere Akkulaufzeit ist dem Betriebssystem , CPU und reduzierten Funktionen zu verdanken. Die GTR hat keine Spracheingabe/Erkennung z.b. man kann auch keine eigenen Programme darauf laden wie bei Apple Watch oder Galaxy Watch. Bei der Watch GT z.b. merkt man diese Einschränkungen ständig wenn man parallel mit einer Apple Watch hantiert. Man muss für sich entscheiden was wichtiger ist: Viele Funktionen oder eben lange Akkulaufzeit. Kein Hersteller kann zaubern. Es ist eine Frage der Prioritätenverteilung.

    • Tja, dafür hat sie für den User „access“ halt tolle Watchfaces. Das scheint einigen wichtiger

  6. Ich bin eher auf die neue Smartwatch gespannt, die am 20 August vorgestellt werden soll. Sieht nach einer Bip Pro aus: https://www.gearbest.com/blog/new-gear/huami-amazfit-upcoming-smartwatch-appearance-leaked-ppi-surpasses-apple-watch-7447

  7. Hallo,

    welche Uhr ist eigentlich die beste von Amazfit momentan?
    Bräuchte Syncronisation mit der Webseite meiner sportlichen Aktivitäten, EKG und VO2 max. Erfüllt die GTR diese Funktionen, oder eher die Verge 2 oder Startos?

    Irgendwie sehe ich bei den Modellen nicht durch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.