Alternative Suchmaschine DuckDuckGo mit starkem Zuwachs

Es gibt auch Nutznießer, die von den Enthüllungen über Prism & Co profitieren. So zum Beispiel die Suchmaschine DuckDuckGo. Bei DuckDuckGo werden keine Daten zu Suchanfragen gespeichert. Man kann somit anonym suchen, bekommt keine auf Suchanfragen basierende Werbung präsentiert und findet meist trotzdem das, wonach man sucht. Caschy hat das schon einmal gut zusammengefasst. Die Grafik zeigt den sprunghaften Anstieg ab Ende Mai.

infografik_1262_taegliche_Suchanfragen_auf_DuckDuckGo_com_n
Eben jene Suchmaschine hat enormen Auftrieb erhalten und konnte die Suchanfragen fast verdoppeln. Sie ist zwar immer noch nur für einen Bruchteil der Suchen verantwortlich, die beispielsweise direkt über Google gemacht werden, aber es zeigt auch, dass sich die Menschen damit auseinandersetzen und es nicht jedem egal ist, ob er im Netz getrackt wird. Ob man durch die Nutzung einer solchen Alternative wirklich auf der sicheren Seite ist, kann leider niemand sagen, der positive Nebeneffekt der nicht personalisierten Werbung bleibt aber auf jeden Fall bestehen. Zu DuckDuckGo geht es hier entlang.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Positiver Nebeneffekt: Suchanfragen scheinen schneller verarbeitet zu werden, als bei Google. Das ist vor allem nützlich, wenn man die entsprechende Alfred Extension verwendet.

  2. duckduck macht aufjedenfall nen sauberen eindruck und das infinite scroll is auch nice 🙂 von den ergebnissen her liefert google mir aber bessere, zumindest bei den keywords die ich testete 🙂

  3. Ixquick ist viel besser! Mit Proxy…

  4. yacy.net – einfach mal selbst eine Suchmaschine aufsetzen. Natürlich nicht unbedingt perfekt, aber ein Schritt in die richtige Richtung.

  5. Christian H. says:

    Habe DuckDuckGo vor ein paar Monaten aus Datenschutzgründen eingesetzt und wurde sehr enttäuscht. Die Suchergebnisse sind zu 90 Prozent grundverschieden und oft genug habe ich GAR KEINEN Treffer zu einer Anfrage gehabt, wo Google mir die Ergebnisse seitenweise ausspuckt. Bin schweren Herzens wieder zurück zu Google, aber bei solch miesen Suchergebnissen hat sich das für mich nicht gelohnt…

  6. Benutze DuckDuckGo jetzt seit ca. nem 3/4 Jahr. Ich mag die Antwortboxen und das Endlosscrollen. Funktional besser als Google, allerdings hat Google für einige Suchbegriffe leider doch noch die Nase vorn, was die Ergebnisse angeht.

  7. Nennt mich altmodisch, aber so ein direkter Link zum DuckDuckGo im Artikel wäre doch gaaaar nicht mal so übel?

  8. Ich nutze die Suchmaschine schon seit einigen Monaten und bin von den Ergebnissen sehr angetan. Selbst ohne eine (berechtigte) Paranoia auf jeden Fall mal einen Blick wert.

  9. Herr Mann says:

    Ich nutze Startpage.com

    Da wird auch nichts getrackt etc. Die Ansicht dort gefällt mir auch etwas besser als bei DuckDuckGo. Lediglich die Bildersuche ist nicht so gut. Dafür nutze ich DuckDuckGo. Aber ansonsten läuft bei mir alles über Startpage.com

    Bzgl. der Bildersuche hatte ich mich an den Startpage-Support gewandt, die teilten mir mit, daß das bald umgestellt wird.

  10. Und 90% der „jedem“ denen es nicht egal ist getracked zu werden suchen bei duckduck und haben bei FB wahrscheinlich alle Daten eingetragen und posten wann sie 2 Wochen in Urlaub fahren, natürlich öffentlich.

  11. Sascha Ostermaier says:

    @Heinzi: Das hat mit altmodisch nichts zu tun. Habe die Verlinkung schlichtweg vergessen. Ist jetzt drin, danke für den Hinweis.

  12. Seitdem Theater nutze ich auch Startpage.com und Alternativ die Ente (die eigentlich mehr nach Gans aussieht). Ist aber irgendwie doch eine Umstellung und ich ertappe mich immer wieder doch bei Google zu landen. Da muss man wohl durch. Hoffentlich hilfts wirklich ein bisschen und endet nicht nach paar Monaten in der Erkenntnis das dort auch nicht alles so läuft wie man sich vorgestellt hatte. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  13. ny alesund says:

    das hier nicht startpage.com erwähnt wird enttäuscht mich. (angeblich google ergebnisse aber eben anonym).

  14. Das wird wieder nur so eine kurze Phase – wie bei http://www.ecosia.org
    dort war auch ein enormer Zuwachs und jetzt sind sie wieder raus.

  15. Wenn man bedenkt, dass Google täglich über eine Milliarde Suchanfragen verarbeitet, zeigt die Grafik leider das Gegenteil: nämlich, dass den meisten Menschen Prism doch am Hintern vorbei geht. Aber für DuckDuckGo trotzdem ein schöner Erfolg!

  16. DuckDuckGo konnte mich nicht von den Ergebnissen nicht so richtig überzeugen. Bei komplexeren Anfragen liegt Google von der Qualität deutlich vorne. Ansonsten ist das Konzept aber natürlich sehr interessant.

  17. definitiv http://www.startpage.com – google ergebniss (oft 1:1 identisch) nur in anonym… kein tracking etc.

  18. schaut echt super aus perfekt für Suchbegriffe die Google filtert oder nicht anzeigt.

  19. Ich finde es extremst unsozial (oder wie auch immer), DuckDuckGo zu nutzen. DDG benutzt die API’s mehrerer Suchengines und entfernt die Werbung und das Tracking etc. Also nutzt man die Services von Google, Bing und co., ohne eine Gegenleistung zu erbringen. Das ist geschäftsschädigend. Wie kann sowas überhaupt legal sein? Google hat das doch bestimmt in den Nutzungsbedingungenverboten!

  20. http://reloado.com wäre auch noch eine deutsche Alternative. Dort werden keine Anzeigen geschaltet und es gibt noch einen Kartendienst…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.