Alphabet Quartalszahlen: Googles Umsatz trifft Erwartungen, der Gewinn aber nicht


Alphabet, der Mutterkonzern von Google, hat seine Zahlen für das dritte Quartal verkündet. In Sachen Umsatz gibt es da wenig zu klagen, 40,5 Milliarden Dollar im dritten Quartal bedeuten eine Steigerung von 20 Prozent im Jahresvergleich und das liegt auch irgendwo in der Nähe der Erwartungen. Weniger erfreulich sieht es allerdings beim Gewinn aus, 7,07 Milliarden Dollar bleiben für Alphabet hängen. Das sind rund 2,1 Milliarden Dollar weniger als im Vorjahresquartal und auch im Vergleich zum Vorquartal sieht es nicht viel anders aus.

Google selbst zeigt sich logischerweise für den Hauptteil des Umsatzes verantwortlich, bei Google wiederum ist es die Werbung, die für hohe Umsätze sorgt. Im Bereich „Other Revenues“ sind zum Beispiel auch die Hardware-Geschichten von Google beheimatet, dort gab es im dritten Quartal 6,43 Milliarden Dollar Umsatz, rund 40 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

„Other Bets“ – Googles Experimentierstation – steigert seinen Umsatz auf 155 Millionen Dollar, das hilft allerdings nicht dabei, dass da auch Gewinne abfallen, 941 Millionen Dollar Verlust macht diese Kategorie. Wobei man das natürlich auch als Investment sehen kann, unter „Other Bets“ wird eben ausprobiert.

Anleger zeigten sich nicht so erfreut über die Zahlen, logisch, da zählen nur steigende Gewinne. Aber insgesamt sind die Zahlen kein Grund zur Sorge bei den 114.096 Mitarbeitern, die Alphabet im dritten Quartal hatte. Alle Details zu den Zahlen findet ihr bei Alphabet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Mein Beileid Google. Klar sind 23% weniger im Vergleich zum Halbjahr erstmal viel. Aber dennoch ein Gewinn (!) von über 7 Milliarden Dollar. Alter Falter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.