Alexa wandert in den USA auf das Amazon Fire TV, kann Smart Home-Kommandos dank IFTTT ausführen

artikel_fire tvAls Apple auf dem September-Event zum iPhone 6s (Plus) den neuen Apple TV aus dem Hut zog, waren viele zwiegespalten. Man hat der Nutzeroberfläche ein Refresh verpasst und auch die Bedienung ist dank Siri-Remote komfortabler geworden – auch wenn hier in der Spracherkennung noch einiges an Luft nach oben ist (unser Testbericht zum Apple TV 2015). Doch ein Verkaufsargument des Apple TV ist ein, für Smart Home-Besitzer, interessantes. Man kann nämlich seine smarten Lampen, Heizgeräte, usw. dank Apples HomeKit vom TV aus steuern.

Nach dieser Salve an Funktionen richteten sich an diesem Abend die Blicke gen Amazon, die mit einem Nachfolger des Amazon Fire TV in Zugzwang geraten würden. Was würde man sich hier einfallen lassen, um Apple die Stirn zu bieten? Nun, man brachte den neuen Fire TV 2015 (unser Testbericht) heraus, der nicht sehr viel neues gegenüber dem Vorgänger bot. Die Wiedergabe von Inhalten in 4K-Auflösung ist wohl der nennenswerteste Punkt, doch davon ab, sucht man vergebens nach Smart Home Steuerungsfunktionen und Co.

Doch das könnte sich bald ändern, wenn auch scheinbar zunächst nur in den USA. Dort ist Amazon ja bekanntlich mit dem persönlichen Assistenten Alexa unterwegs, einer zylindrischen Bluetooth-Box, die auf Zuruf Fragen beantwortet, Musik abspielt und natürlich auch die Einkaufsliste mit Produkten aus dem Amazon-Katalog füllt.

Amazon Fire TV 2015_2

Die Alexa-Technologie schafft nun den Sprung auf den Fire TV, sodass Nutzer mit der sehr guten Sprachfernbedienung Kommandos einsprechen können, um das Licht zu dimmen, nach lokalen Restaurants zu suchen oder einfach nur das aktuelle Wetter anzusagen. Teile dieser Suchen werden dank einer IFTTT-Integration gelöst, sodass hier eine ganze Bandbreite an Möglichkeiten vorliegt.

Hierzulande warten wir immer noch auf die Markteinführung von Alexa als Gerät. Obwohl es immer wieder Gerüchte über eine Veröffentlichung gab, blieb Amazon uns das Gerät schuldig. Daher könnte es möglich sein, dass Amazon die Einführung von Alexa in Hardware-Form in unseren Breitengraden überspringt und auch Alexa eher als Software-Feature einführt. Doch auch das sind nichts weiter als Spekulationen. Dennoch interessant, was Amazon da an Potenzial aus der Kiste ausschöpft und ich persönlich hoffe, dass Alexa auch hierzulande in irgendeiner Form erscheinen wird.

(Quellen: Amazon 1, Amazon 2, via Engadget)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

12 Kommentare

  1. Also falls die Funktion kommt, dann wird das Fire TV sofort gekauft. Sehr coole Sache

  2. Ich bin ja froh, wenn erstmal FireOS 5 endlich für den FireTV der ersten Generation erscheint, aber natürlich fehlerfrei.

  3. Die Probleme mit der Kompatibilität zu „alten“ Dolby Digital (ohne Plus) Geräten ist leider in der aktuellen Beta vom FireOS 5 noch immer nicht behoben (obwohl es dafür extra einen neuen Menüpunkt gibt). Hoffentlich wird das zum Release noch gefixt. Mit einem deutschen Amazon Account habe ich Alexa nicht aktgivieren können.

  4. @Pascal: Die „zylindrischen Bluetooth-Box“ heißt doch Amazon Echo?! Alexa nur der Name der Assistentin, so wie Siri oder Cortana. Und bei Amazon Echo sind die Smart Home-Funktionen ja sogar mit abgedeckt; nur halt unpraktisch, weil es halt ein weiteres Gerät ist.

    Natürlich eine tolle Sache, wenn es direkt beim Fire TV mit integriert wird. Die Alexa-App lässt sich in Deutschland aktuell jedoch nicht installieren.

  5. stiflers.mom says:

    @SteeBee: jep, so ist es. echo ist das gerät, alexa der name der assistentin.
    @Pascal: alexa wird 2016 auch in deutschland als „hardware“ erscheinen

  6. Das Geile an Amazon ist, dass sie den nahezu perfekten Einstieg mit dem Fire TV nach und nach versauen. Da baut man die bis dato mit Abstand beste Streaming Box mit Spielemöglichkeit und Zugang zum Netz und dann kommt lange Zeit gar nichts mehr.

    Meinen Controller für den Fire TV habe ich mangels Spielen nur einige Male benutzt, gegen Drittsoftware wie Kodi sperrt man sich durch umständliches Verstecken der Icons, das Lollipop Update für den ersten Fire TV lässt auf sich warten und der Appstore kommt und kommt nicht in die Gänge. Dass Dinge wie die Sprachsteuerung, die ja seit langem funktionieren, doch nicht genutzt werden, ist symptomatisch.

    Würde es Instant Video auf Apple oder Android TV geben, wäre mein Fire TV schnell arbeitslos. Zwar beherrscht letztere das Streamen einfach perfekt, da würde ich nie klagen, aber das reicht mir in der heutigen Zeit nicht mehr.

    Amazon, Gas geben und nicht nur Schnäppchentage feiern!

  7. @Oliver: Langt das Streamen nicht vom FireTV? Es ist nunmal ein Streamingclient.

    Fürs Spielen ist doch eher eine Konsole (Playstation, Xbox etc.) gedacht.

    Und als Mediaplayer für externe Geräte… war der FireTV auch nie wirklich ausgelegt (oder irre ich mich da).
    Das Streamen beherrscht die Box und auch der Stick hervorragend – und Preis/Leistung passt.

    Warum muss gleich immer jedes Gerät mit Apps etc. vollgestopft werden und zur eierlegenden Wollmilchsau werden?

    Als Mediaplayer z.B. für Festplatten etc. langt doch in der Regel heutzutage die Funktionen vom SmartTV.

    Nichts für ungut, aber ich denke mir, lieber macht so ein Client das – wozu er gedacht ist – wirklich gut und damit langt’s. 🙂

  8. @chris1977

    Der Fire TV ist klasse, aber er ist nicht der Weisheit letzter Schluß. Ich will Sport- und Wetterdaten während ich einen Film streame, will eine App-übergreifende Sprachsuche, will kurzweilige, gute Spiele und vor allem das Gefühl, dass sich etwas tut.

    Amazon könnte ja einmal damit anfangen, den eigenen Shop für den Fire TV anzubieten. Mal eben per Sprachsuche nach einem Artikel suchen und gleich bestellen? Her damit!

    Streaming war gestern, der Fernseher kann mehr.

  9. stiflers.mom says:

    @Oliver: in der android app des amazon shops funktioniert das einkaufen per sprachsuche bereits auf dem fire tv ist es nur noch eine frage der zeit

  10. @stiflers.mom

    Es wäre mir neu, dass in der Amazon App eine Sprachsuche integriert wäre. Richtig ist, dass die Android Sprachsuche über die Tastatur funktioniert, dafür kann Amazon jedoch nichts.

    Mir geht es vornehmlich darum, dass man mit dem Fire TV bewiesen hat, dass man eine konkurrenzfähige Sprachsuche hat, diese aber derzeit nicht weiter nutzt. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass man eine permanente Sprachsuche integriert, die die Fernbedienung überflüssig macht.

    Das Kommando „Hey Fire TV, Film pausieren“ sollte möglich sein. Meines Wissens nach hat das aber derzeit noch keiner im Programm, auch Apple und Google nicht. Oder kann der caschy da mehr zu sagen?

  11. @Oliver
    Geht am ATV 4, aber nur wenn man den Knopf an der Fernbedienung drückt. Dann kannst du aber viel kontrollieren, Film/Musik pausieren, weiter spielen, vor und zurückspulen (x Sekunden, Minuten, Stunden), App-übergreifende Suche, usw. Einen Bereitschaftsmodus (Hey, Siri) gibt’s nur auf iOS.

  12. stiflers.mom says:

    @Oliver: ich weiss nicht ob du in letzter zeit die amazon android app benutzt hast aber wenn du die mal startest, dann siehst du im oberen suchfeld, auf der rechten seiten neben dem kamerasymbol auch ein mikrofonsymbol. da kann amazon sogar sehr viel dafür, das hat nichts mit dem mikrofon auf der tastatur zu tun. probiere es einfach mal aus