ALDI Gaming geht auf Twitch an den Start

Streaming und E-Sports – das sind schon alte, aber noch immer aktuelle Themen. Viele Unternehmen sind in den Sparten vertreten, natürlich auch aus Marketingweitsicht. Nun steigen überraschend ALDI Nord und ALDI SÜD ein. Auf Twitch hat man den eigenen Kanal ALDI Gaming gestartet – zum Zeitpunkt unseres Beitrages sind schon 17 Follower dabei. Das Engagement der beiden Discounter umfasst Aktionen, Content, Services und Produkte für Gamer, Partnerschaften mit bekannten Persönlichkeiten aus der Szene, die Entwicklung von eigenen Streaming-Formaten sowie Sponsorings im professionellen E-Sport. „ALDI Gaming“ wolle zukünftig auch die nationale E-Sport-Szene fördern. Als offizieller Supplier unterstützt die neue Marke ab sofort die Prime League, die größte Liga im DACH-Raum für den E-Sport-Titel „League of Legends“.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Bekannte Perönlichkeiten aus der Szene? Danke, aber auf Assi-Knossi und MontanaDepp verzichte ich dann dankend…

  2. „…zum Zeitpunkt unseres Beitrages sind schon 17 Follower dabei…“
    „…Partnerschaften mit bekannten Persönlichkeiten…“

    WOW – was für eine Zahl! Und so richtig „bekannte Persönlichkeiten“… Da ist der Copy&Paste Media-Text wohl schuld. Naja… Made my day 😀

    • Du hast meine Anmerkung somit anscheinend nicht verstanden 🙂 (davon ab, muss eine Partnerschaft nicht zwingend einen Following bedeuten)

      • Mir ist der Unterschied zwischen einem einfachen „Follow“ (= Zuschauer) und einer Partnerschaft mit „bekannten Persönlichkeiten“ schon bewusst, lieber caschy.

        Aber die Zahl „17 Follower“ überhaupt zu erwähnen, ist in Anbetracht der Gleichgültigkeit dieser Zahl schon etwas merkwürdig. Wären es jetzt 17.000 gewesen, ok. Aber 17???

        Und „bekannte Persönlichkeiten“ sehe ich nicht in deren Portfolio an „Partnern“, die Namen habe ich jedenfalls noch nie gehört oder gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.