Alcatel bringt Smartphone mit Android, Windows Phone und Firefox OS und günstige Smartwatch

Zwei Neuigkeiten gibt es von Alcatel. Das Unternehmen, das vor allem durch seine günstigen Smartphones bekannt ist, wird ein neues 3-System-Smartphone auf den Markt bringen. Der Nutzer hat die Wahl, mit welchem Betriebssystem das Pixi 3 laufen soll. Zur Auswahl stehen Android, Windows Phone und Firefox OS, mit allen drei Betriebssystemen hat Alcatel auch bereits Erfahrung. Zudem wird das Pixi 3 in verschiedenen Größen erscheinen. Bei 3,5 Zoll geht es los, 4 Zoll, 4,5 Zoll und 5 Zoll sind ebenfalls im Angebot. Während das 3,5 Zoll-Modell nur den 3G Übertragungsstandard beherrscht, können die anderen drei Modelle auch im LTE-Netz funken. Weitere technische Details zu den Modellen gibt es noch nicht, auch gibt es keine Informationen, wie der Nutzer das Betriebssystem wechselt oder aussucht.

Alcatel_Pixi3

Interessant sind dagegen die Smartwatches von Alcatel, die bisherige Versuche der Hersteller zumindest preislich unterbieten sollten. Wie man auf dem Bild unten erkennen kann, gibt es verschiedene Designs, sowohl was das Uhrgehäuse angeht, als auch die Armband-Optionen. Mit ihrem runden Display und der nicht aktiven Lünette erinnert die Smartwatch eher an die LG G Watch R als an die Moto 360. Die Uhr wird auch einen Pulsmesser an Bord haben und als Begleiter für verschiedene Fitnessaktivitäten dienen können. Details sind auch bei diesem Produkt rar, vielleicht erfahren wir zur CES 2015 ein bisschen mehr über die neuen Alcatel-Produkte. Die Uhr soll allerdings nur mit Android-Smartphones kompatibel sein, was wiederum für den Einsatz von Android Wear spricht.

Alcatel_Watch

(Quelle: The Verge, 2)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. DAS als Yotaphone = Ultimate…

  2. markussimo says:

    alcatal ist bei mir nur durch das alcatel one touch easy bekannt ^^

  3. Klingt spannend, bin vor allem auf die Prozessoren und Auflösungen gespannt, hierzu hat man ja noch nichts gesagt. Für das kleinste Pixi 3 gehe ich mal vom Snapdragon 200 aus (kein LTE), mit dem Referenzdesign für WP sollte das dann ziemlich billig sein.
    Die größeren müssten dann mit dem Snapdragon 400 ausgestattet sein und wären damit afaik die aktuell stärksten Geräte mit Firefox OS. Na ja, in ein paar Tagen wissen wir mehr wie Alcatel das so gestalten will. Ein wenig Entwicklungsarbeit spart man schon, wenn alle Betriebssysteme auf der gleichen Platform laufen (wobei ich nicht glaube, dass wirklich viele FirefoxOS-Geräte verkauft werden).

  4. @markussimo
    Damit verbinde ich die Firma gedanklich auch immer noch :).

  5. Ziemlich interessant! Wobei mir die Smartwatches optisch sehr viel besser gefallen als die Smartphones mit doch recht klobigen Rändern.

  6. Nach dem Verkauf des Namens Palm an Nicolas Zibell, einen Manager von Alcatel-Mutter TCL kommts vielleicht direkt als Palm Pixi auf den Markt? Auch wenn im Bild der Alcatel-Schriftzug zu erkennen ist – unter http://mynewpalm.com/ ist schon mal zu sehen, dass es bald was geben wird und darunter ist auch der Schriftzug ‚Smart Move‘ zu lesen, ein Slogan, den auch AlcatelOneTouch verwendet.

  7. @LinHead Die Auflösung dürfte ja aufgrund von Windows Phone nicht weniger als WVGA betragen, selbst für die 3,5″ Variante.

  8. @Mo, klar, ich denke die 800/854 (je nachdem ob mit Onscreen-Tasten) x 480 ist gesetzt, die Frage ist, wie hoch bei den anderen Geräten.

  9. @LinHead Ja, hoffentlich mindestens qHD, von HD würde ich aber nicht ausgehen, die Breite der Ränder ums Display lässt auf wirklich günstige Smartphones schließen.

  10. bin ich schon gespannt drauf, ich bin zufrieden mit meinen alcatel produkten

  11. coriandreas says:

    Naja, von Windows kennt man, wie schnell ein Image auf der Platte ist.Flash ist ja noch schneller. Ein Mikro-Linux zum Auswählen der Images und ab die Post. Noch besser, wenn die partition mit persönlichen Daten seperat verwaltet werden kann und das System davon getrennt ist.

  12. Wenn ich die inzwischen verfügbaren Specs der Einsteiger-Geräte auf der Alcatel-Website anschaue, dann wird es einfach eine Menge Smartphones angeboten, welche dann wahlweise Android, WP oder FF OS drauf haben und (fast) die gleiche Technik im Inneren. Es wird jedoch nicht möglich sein, auf einem Gerät mehrere Betriebssysteme zu haben und zu switchen!

    Mit „OS aussuchen“ meint Alcatel also: Wähle Größe, OS und SIM-Variante (mit oder ohne Dual-SIM) und dann gibt’s entsprechendes Gerät. Bei der Anzahl der Möglichkeiten plant Alcatel also schon eine Menge neuer Geräte unter dem Namen Pixi 3.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.