Airmail 1.5 für iOS bringt einige kleinere Neuerungen

Sowohl für iOS als auch für macOS gibt es zahlreiche alternative Apps, um Mails nicht mit den Standard-Apps nutzen zu müssen. Airmail ist eine solche App, die dazu noch recht beliebt ist, obwohl sie für beide Plattformen gekauft werden muss. Was Airmail alles bietet, hat Caschy Euch schon einmal in seinem Blick über den Tellerrand festgehalten. Die iOS-Version, seit knapp einem Jahr verfügbar, hat nun ein Update erhalten, das einige neue Funktionen bringt, die den Umgang mit Mails noch einmal flexibler und für den Nutzer angenehmer gestalten sollen.

Dabei kommt es immer sehr auf die persönliche Nutzungsweise an, damit die neuen Funktionen auch zum Tragen kommen. Sehr schmallippig zeigen sich die Entwickler im Changelog zur App. So ist lapidar von einer Integration von Workflow (Automatisierungs-App), das kann für manche sicher ganz nützlich sein. Aber auch neue „Custom Actions“ gibt es, ebenso wie „OpenURL“-Aktionen und eine neue Default Inbox. Kleinere Fehler wurden in der neuen Version ebenfalls behoben und Unterstützung für die „Bear“-App gibt es auch gleich noch dazu.

Ich selbst nutze kaum Zusatzprogramme für Mails, auf dem PC nutze ich Gmail via Inbox im Browser und mobil eben die Inbox-App, reicht für meine Bedürfnisse völlig aus. Ich habe auch einmal Spark ausprobiert (und später noch einmal), aber das übersteigt alles meine persönlichen Anforderungen an eine Mail-App. Da darf es ruhig auch einmal weniger sein.

Airmail - Your Mail With You
Airmail - Your Mail With You
Entwickler: Bloop S.R.L.
Preis: 5,49 €
  • Airmail - Your Mail With You Screenshot
  • Airmail - Your Mail With You Screenshot
  • Airmail - Your Mail With You Screenshot
  • Airmail - Your Mail With You Screenshot
  • Airmail - Your Mail With You Screenshot
  • Airmail - Your Mail With You Screenshot
  • Airmail - Your Mail With You Screenshot
  • Airmail - Your Mail With You Screenshot
  • Airmail - Your Mail With You Screenshot
  • Airmail - Your Mail With You Screenshot
  • Airmail - Your Mail With You Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Welche Mail App kommt denn dem leider eingestellten Mailbox am nächsten?

  2. Wenn die Standardanwendungen von Apple so scheiße sind, dass hier von „nutzen müssen“ die Rede ist: Wieso um Himmels Willen kauft sich dann noch irgendwer diesen Unsinn?

  3. ^ Deutsche Sprache, schwere Sprache? Der Satz bedeutet lediglich daß man die Standardanwendung nicht nutzen muss wenn man nicht will.

  4. PS: Tippfehler im Text, Spart statt Spark?

  5. ترخیص کالا says:

    Awesome

  6. Die neue Funktion „Custom Action“ lässt die Verknüpfung mehrer Einzelaktionen zu einem selbs konfigurierten Ablauf zu. Zum Beispiel: Ich definiere eine Aktion „Steuer“. Wenn dann eine Handwerker-Rechnung eintrudelt, kostet es mich nur 1 (!) Fingertipp und es passiert nacheinander
    – Label „Steuer 2017“ wird vergeben
    – Mail wird als gelesen gekennzeichnet
    – Antwort-Template wird an Absender verschickt
    – Mail wird archiviert
    – Mail wird in PDF umgewandelt
    – Mail-PDF landet auf Google-Drive/Dropbox usw.
    Zusätzlich können die „Custom Actions“ von Airmail mit der iOS-App „Workflow“ kombiniert werden, die ja ihrerseits solche Verkettungen zur Verfügung stellt. Prinzipiell kann also die oben beschriebene Sache noch automatisiert „weiterverarbeitet“ werden:
    – Google Drive Tabelle „Steuer 2017“ erhält in einer neuen Reihe den Link zur Airmail-Mail (oder zur Mail-PDF in Dropbox), Sicherungskopie auf meinem NAS wird erstellt, Erinnerung kommt am Quartalsende, die Aufstellung eingegangener Rechnungen auszurechnen usw.

    Ich hatte den Airmail-Support angefragt, hier mal dessen Auskunft:

    „While we are glad to introduce Custom Actions.

    With this powerful new function, creating your own custom workflow of chained actions. Combine multiple actions into a single powerful swipe, or menu action. For example, With a single swipe, apply a specific label, archive the e-mail and move on.

    Set an email as a to-do, snooze it, label it as a work-related message, reply with a pre-written response and archive! All of these actions, with a single swipe. With a vast list of custom actions, the combinations are limitless and give you full control over your e-mail workflows.

    With this release we also implemented the integration with the award winning Workflow App and Bear.

    Workflows.app can be combined with Airmail Custom Action to provide the most powerful email client on mobile.“

  7. @tux. Weil jeder eine andere Meinung über die Standart Apps hat. Für mich ist die Standart Mailapp von iOS auch beschissen. Deswegen benutze ich Outlook. Auf macOS benutze ich jedoch die Mailapp. Da finde ich sie ok. Alle anderen Standart Apps von Apple benutze ich (Notizen, Wetter, usw.)

    Abgesehen davon hängt mein Smartphone Kauf nicht von irgendwelches Standard Apps ab.

  8. Ich nutze airmail auf dem iPhone/iPad aber am Mac bevorzuge ich MS Outlook 2016 allerdings in der Windows-Version unter Parallels. Die Windows-Version lässt sich einfacher mit der iCloud synchen und bietet für mich mehr Möglichkeiten der Archivierung.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.