AirDrop arbeitet mit iOS und OS X, Mac wird zur Telefonzentrale, Yosemite im Herbst kostenlos

Apple WWDC 2014: Ziemlich coole Nachrichten für die Zusammenarbeit zwischen iPad / iPhone und dem Mac. Dateien können nun auch von iOS zu OS X via AirDrop geschickt werden, am Mac angefangene Mails können am iPhone oder iPad fertig gestellt werden. Wesentlich cooler: Ist das iPhone mit dem Mac verbunden, dann werden SMS am Mac angezeigt, selbst Anrufe werden am Mac angezeigt, können sogar vom Mac aus geführt werden.

Bildschirmfoto 2014-06-02 um 19.38.56

Die Geräte müssen nur miteinander verbunden sein. Auch das Einrichten eines Hotspots gestaltet sich einfacher – wird der Mac mit dem iPhone verbunden, dann geht auf Wunsch automatisch der Hotspot-Modus an, ohne, dass man am iPhone fummeln muss. Das sind definitiv praktische Neuerungen. Übrigens: Yosemite kommt für Entwickler als Beta ab heute, für Nicht-Entwickler als öffentliche Beta ab Sommer – final kommt Yosemite im Herbst, kostenlos.Bildschirmfoto 2014-06-02 um 19.36.58 Bildschirmfoto 2014-06-02 um 19.36.43 Bildschirmfoto 2014-06-02 um 19.39.30

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. unbenannt says:

    Was Innovationen und Umsetzung von Ideen angeht bleibt Apple einfach immer einen Schritt voraus.

  2. Mister unbekannt, das war der Witz des Tages. Ich nutze auch Apple Produkte wie ich genauso Windows oder Google nutze aber Ideen haben auch andere und einen Schritt voraus ist Apple auch nicht. Was das Thema Email angeht erleuchtet mir beim besten willen nicht was daran so toll sein wenn ich etwas anfange zu schreibe dies auf auf einen anderen Gerät zu ende führen soll. Das ist keine Innovationen sondern Schnickschnack wo die Welt nicht braucht.

  3. Das ist doch verlogenes iMarketing-Sprech: „Innovationen“, „Ideen“, „immer einen Schritt voraus“.

    Nö. Das Gegenteil ist der Fall. Auch hier kopiert Apple Features, die mit anderen Systemen schon längst gehen. Dass klappt sogar zwischen verschiedenen Herstellern und Betriebssystemen. Wenn z.B. mein Android-Smartphone eine SMS bekommt, bekomme ich das direkt als Benachrichtigung auf meinem Windows-Notebook.

    Zu wenig, zu spät, Apple.

  4. Jo. Ehrlich? Ich bekomme die Benachrichtigung von meinem Androiden auf meinem Win und Mac. Apple kopiert klasse. Wirklich. Es wird auch alles super laufen, genauso wie die Sprachnotizen in der Messanger App die ich zum ersten mal heute gesehen haben. Nicht. Das ist 100% WhatsApp kopie.

    Aber ich freue mich trotzdem, das es vorran geht bei Apple. So haben die anderen Hersteller wenigstens Zeit ihre Systeme teils benutzerfreundlicher zu machen. Da kann man nämlich sagen was man will die Apple Produkte sind auch zu benutzen wenn man 80 Jahre alt ist und nur jemanden zum reden haben möchte á la siri wie wird morgen das wetter.

  5. Definitiv sinnvolle Neuerungen, und selbst wenn Apple „kopiert“ das interessiert letztendlich niemand. Apple war auch nicht der erste der ein Handy mit Touchscreen auf den Markt gebracht hat, aber sie waren die erste Firma die das Produkt so gut durchdacht und umgesetzt hatte, dass die Benutzung wirklich Spaß macht. Es ist die Liebe zum Detail welche Apple Produkte ausmacht, und deren Nutzung so angenehm gestaltet.

  6. unbenannt says:

    War klar, dass meine Aussage wieder die Apple Haters aus ihren Ritzen hervorlockt.

    @Harry:
    Ganz recht, Ideen haben auch andere, aber die muss man auch umsetzen und an den Mann bringen können. Und wenn Du meinst, diese Funktionen bräuchte die Welt nicht, dann kann ich nur hoffen, dass deine Meinung in dieser Welt kein allzu großes Gewicht hat. Ich fände es nämlich klasse, wenn ich zu hause am Desktop sitze und statt immer zu meinem Handy zu greifen alles darüber erledigen könnte.

    @Jo:
    Redest Du von einer App, die dir lediglich anzeigt, dass Du eine SMS bekommen hast? Ansonsten würd ich gerne wissen, welche App hier kopiert worden sein soll, die wirklich die in diesem Artikel erwähnten Features bieten kann.

    PS: Ich selbst nutze Windows und Android, weil es mir mehr Offenheit bietet was Hard- und Software angeht, und auch weil ich den Apple-Konformismus nicht mitmachen will. Aber wenn man nicht grad den Kopf im Arsch hat, muss man zugeben, dass Apple einiges richtig macht. Was hat denn Microsoft denn die letzten Jahre für Innovationen hervorgebracht? Gerade die haben doch immer versucht alles nachzumachen und sind kläglich gescheitert oder kämpfen zumindest noch, nicht das IBM des mobilen Zeitalters zu werden. Zune, Bing, der Einstieg in den Mobile Market, alles verpennt.

    Wie „elknipso“ bereits ein treffendes Beispiel erwähnt hat – vor dem iPhone gab es schon Smartphones und Geräte mit Touchpad, aber wisst Ihr noch was das für Gurken waren?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.