Affinity Publisher für das iPad angekündigt

Das dürfte für Kreativ-Arbeiter interessant sein: Serif hat Affinity Publisher für das iPad angekündigt:

Verabschieden Sie sich von Ihrem Schreibtisch und arbeiten Sie mit Affinity Publisher für iPad in gewohnter Qualität wo und wann immer Sie wollen. Mit dieser App für professionelles Seitendesign stehen Ihnen auch unterwegs alle Werkzeuge zur Verfügung, die Sie für ansprechende Poster, Broschüren, Arbeitsmappen, Zeitschriften und viele andere kreative Projekte benötigen.

Serif steckt auch hinter Affinity Photo, Publisher und Designer, welche auf macOS und Windows zu finden sind – als fairer Einmalkauf. Auf dem iPad gibt’s bisher Affinity Photo und Affinity Designer, Affinity Publisher würde das Trio komplett machen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Eines er besten und wichtigsten Tools auf meinem Mac – ich habe mit dem Publisher ein ganzes (technisches) Buch layoutet und war sehr zufrieden; früher hatte ich InDesign aber Adobe will ich nicht wirklich mehr nutzen.

    Das es jetzt auf das iPad kommt, ist wirklich der Brüller. Super!
    Danke für die Info.

  2. Endlich! Darauf warte ich so lange. Die Software steht im professionellen Gebrauch zwar InDesign noch etwas hinterher. Aber der Preis und die inzwischen sehr lange kommenden Updates sind klasse und reichen für drn Privatgebrauch sicher sehr weit. Das endlich auf dem iPad ist klasse zu haben.

  3. Endlich!!!
    Ich freu mich total auf die iPad Version. Am Rechner bin ich mehr als zufrieden.

  4. Wie beim Designer, bin ich ja der festen Überzeugung, es zu brauchen. Ich hoffe nur, dass ich den Publisher auf dem iPad häufiger nutzen werde. Abgesehen vom Surfen oder News konsumieren, ist man ja doch irgendwie der klassische Desktop-User…

    Trotzdem, freue mich drauf und ist gekauft!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.