Adobe stampft Photoshop Touch ein

Adobe steht vor einem kleinen Umbruch. Auch für das Unternehmen steht das große Thema Mobility auf dem Programm, hier tummeln sich zahlreiche Kunden, die es noch zu erreichen gilt. Erst einmal wird etwas eingestampft, damit Neues wachsen kann. Im konkreten Fall kündigt Adobe die mobilen Photoshop Touch-Apps für Android und iOS ab.

adobe

Ab dem 28. Mai ist Feierabend und die App wird aus den Stores entfernt. Nutzer werden aber sicherlich kaum dicke Tränen nachweinen, steht doch mit Adobe Shape CC, Adobe Comp CC, Adobe Brush CC, Photoshop Mix und Photoshop Sketch genug Alternativ-Material zur Verfügung – wobei die Android-Nutzer sich noch etwas gedulden müssen:

Photoshop Touch was available across platforms and so I’d like to leave all of you on Android with some good news – we’re actively developing new mobile applications for Android and will share those with you very soon.

Doch dies soll alles nur ein Teil von dem sein, was Adobe auf der mobilen Plattform erreichen will. In einem Blogopost, der die Pläne des Unternehmens erklärt, wird zudem ein erster Ausblick auf das „Project Rigel“ gezeigt, welches Ende 2015 für den Nutzer verfügbar sein soll.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. Wie siehts das denn seitens google aus, wenn man sich die App gekauft hat?
    Kann ja nicht Sinn un Zweck sein, dass gekaufte Apps einfach verschwinden?

  2. Thanks Adobe, but there’s SnapSeed already. No need for Photoshop on Android anymore.

  3. @dominik Wer sie mal runtergeladen hat kann sie ja weiter beziehen