Adobe: Pixel-Kamera-Legende Marc Levoy arbeitet an universeller Kamera-App

Marc Levoy ist den meisten von euch sicherlich kein Begriff, obwohl seine bisherige Arbeit vielerorts genutzt wird. Mit seiner Hilfe sind seinerzeit Funktionen wie HDR+, der Porträtmodus oder auch der Nachtsicht-Modus für die Pixel-Kamera eben jener Smartphones entstanden. Nun ist Levoy zu Adobe gewechselt, wird sein Know-How an Kamera-Software aber dort auch weiterführen, so TheVerge. Demnach arbeite er dort mittlerweile an einer „universellen Kamera-App“ für alle Smartphones, so Adobe in einer Mail gegenüber TheVerge.

Wie genau man sich dieses „universell“ nun aber am Ende vorzustellen hat, das konnte Adobe bisher nicht ausreichend erklären. Es kann natürlich durchaus sein, dass Levoy plant,  die kürzlich veröffentlichte Photoshop Camera ordentlich aufzupeppen und so zu einer wirklichen Kamera-App-Alternative zu machen. Eventuell endet es aber auch in einer völlig neuen App. Spannend ist das Ganze meiner Meinung nach auf jeden Fall, denn die bisherige Photoshop Camera blieb dann doch stark hinter meinen persönlichen Erwartungen zurück.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Gehe davon aus dass die PSC in Adobe Universal Camera oder so umbenannt wird

  2. Wenn die auf dem Level von gcam ist, aber durch entsprechende Manpower von Adobe für alle möglichen Kameras schon korrekt konfiguriert ist, wäre das schon super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.