Telekom: Vertrieb von Nokia-Smartphones bis auf Weiteres gestoppt

Update 13:10 Uhr. Das Problem, für uns leider unbekannter Art, wurde von den beiden Unternehmen mittlerweile offenbar behoben, denn der Vertrieb läuft ab sofort wie bisher.

Die Deutsche Telekom hat den Vertrieb von Nokia-Smartphones über alle Vertriebskanäle gestoppt. Das geht aus einer internen Information des Unternehmens hervor. Dass man die Geräte des Herstellers HMD, bzw. deren Vertrieb stoppt, ist natürlich eine große Geschichte. Mysteriös ist auch, dass die interne Information an Mitarbeiter auch keine genauen Hintergründe erklärt. Man könne derzeit keine weiteren Angaben machen, heißt es – man arbeite aber mit einem Projektteam und dem Hersteller zusammen, um Lösungen zur weiteren Vorgehensweise zu erarbeiten. Betroffen sind die Geräte Nokia 3310 (2017), 4.2, 6.2, 7.2 sowie 5.3.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Der Machtkampf mit 5G wird der Grund sein.
    Hoffe Deutschland behauptet sich jetzt mal.

    • Wolfgang D. says:

      @David „Machtkampf mit 5G“
      Davon ist doch nur ZTE und Huawei von betroffen, und nur in den USA, oder?
      Die virale Komponente (keine Handelsbeziehungen mit genannten, sonst…) sollte sich daher nicht auf HMD auswirken (Foxconn baute die Geräte), und auch nicht auf den Verkauf durch Telekom DE.

      Bin dann mal auf Berichte über den Hintergrund gespannt.

  2. Sebastian says:

    Dann sind wir mal gespannt was hier raus kommt wobei ich bei HMD sowieso schon seit einigen Wochen ein komisches Gefühl habe. Es ist zwar immer viel angekündigt worden aber Releases waren doch eher Mangelware. Die fehlenden Releases können natürlich auch durch Corona bedingt sein aber irgendwie beschlecht mich doch zunehmend das Gefühl das da was größeres im argen ist.

    • Jap, genau die gleichen bedenken hatte ich auch. Das Nokia 8.3 verzögert sich auffällig stark in der Lieferbarkeit. Wobei man sagen muss das zb. Sonys Xperia 1 II auch seltsam verzögert wurde. Erst gab es einige Reviews bei YT , die mussten dann aber gelöscht werden, bis es dann weitere 2 Monate später lieferbar war.

      Ich hoffe ja noch auf ein gutes Nokia 9.1 /2/3 .

  3. Ist etwa hmd schon wieder am wanken nachdem man ggfs. Subventionen etc eingestreichen konnte?
    „Früher“ war das doch so, das man von einem Land ins andere zog und immer nur kurze Zeit blieb aber Gelder einstrich die für Standortförderung etc. aufgebracht worden sind.
    Irgendwann einerseits wieder einmal typisch „Nokia“ Politik andererseits schade um den guten Gerätesupport und Geräte im mittleren Preissegment.

  4. Grund ist wohl das Nokia zu inkompetent ist um VoLTE korrekt zu implementieren. In Foren u.a Telekom hilft stehen zahlreiche Beschwerden bezüglich VoLTE & Nokia.

  5. HMD Nokia scheint mehr eine reine Vertriebsgesellschaft zu sein. Foxconn und Google sollen enge Partner von denen sein. Von denen dürfte die Hardware und Software kommen. Bis auf Nokia bringt sonst fast keiner mehr neue One Smartphones heraus.

    • therealThomas says:

      Foxconn und Google sind enge Partner von so gut wie jedem Android-Hersteller.
      Es gab noch nie besonders viele Hersteller von Android One Smartphones. Zudem ist der Sinn hinter dem Programm, dass die Software von Google kommt.

  6. Bitte beachtet unser Update.

  7. Nokia schafft es nicht solch „neumodischen Kram“ wie LTE einzubinden.

    Ich habe hier zwei Nokias rumliegen. Eines ist sogar aus „aktueller“ Produktion.
    Weder mit einer O²-Karte, noch mit einer Telekomkarte ist VoLTE oder Wlan Call nutzbar.

    Man kann vor diesen Dingern wirklich nur warnen.
    Es ist gut, dass die Telekom HMD/Nokia rauswirft.

  8. Grund waren scheinbar Unregelmäßigkeiten bei Wochenarbeitszeit und Überstunden:
    „Bei einem Audit zu den Arbeitsbedingungen eines Sub-Lieferanten von HMD in Shenzhen ist es in Bezug auf Wochenarbeitszeit und Überstundenvergütung zu Auffälligkeiten gekommen, denen wir mit unserem Lieferanten HMD nachgehen“, erklärte ein Telekom-Sprecher gegenüber heise online den vorläufigen Vertriebsstopp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.