Acer: Neue Convertibles der Spin-Produktserie vorgestellt

Zu den Produktneuheiten von Acer auf der diesjährigen CES in Las Vegas gehört auch die neue Generation der Spin-Convertibles Spin 3 und Spin 5. Beide verfügen über einen schnell aufladbaren Acer Active Stylus mit Wacon AES 1.0, WiFi 6 und USB-Typ-C-Anschlüssen. Das verwendete Scharnier sorgt dafür, dass die Tastatur im Notebook-Modus leicht angehoben und somit besser zugänglich wird.

Das Spin 5 besitzt ein 13,5-Zoll-Touchdisplay (2.256 × 1.504 Pixel), ist 14,9 mm hoch und verfügt über einen 7,8 mm schmalen Displayrahmen. Das 3:2-Seitenverhältnis soll im Vergleich zu einem 16:9-Display für einen 18 Prozent größeren sichtbaren Bildausschnitt sorgen, so Acer. Das Chassis besteht aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung und macht das Gerät mit 1,2 kg recht leicht. Der integrierte Fingerabdrucksensor erlaubt die Anmeldung über Windows Hello. Das Spin 5 unterstützt den optional erhältlichen Acer Active Stylus mit Wacom AES 2.0 Technologie, der dann im Ladedock verwahrt und geladen werden kann.

Beim Spin 3 ist das FHD-Touchscreen-Display 14 Zoll groß und ist im Gegensatz zum Spin 5 im 16:9-Format gehalten. Der Displayrahmen ist 7,82 mm schmal, das Gerät kommt dank Aluminiumgehäuse auf ein Gewicht von 1,5 kg und eine Höhe von 16,9 mm.

Beide Geräte sind mit Intel-i7-Prozessoren der zehnten Generation ausgestattet und setzen auf integrierte Intel-Iris-Plus-Grafikkarten. Im Spin 5 können bis zu 1 TB SSD-Speicher verwendet werden, zudem bis zu 16 GB RAM. Das Spin 3 kann optional sogar mit zwei SSDs ausgestattet werden und verfügt ebenfalls über bis zu 16 GB RAM. Der Akku des Spin 3 soll bis zu 12 Stunden durchhalten, der des Spin 5 sogar bis zu 15 Stunden. Durch Schnellladetechnologie können beide binnen 30 Minuten mit bis zu vier Stunden Laufzeit versorgt werden.

Am Spin 5 befinden sich zwei USB-Typ-C-Anschlüsse mit Thunderbolt-3-Unterstützung und zwei USB-3.2-Gen1-Ports, wovon einer eine Offline-Lade-Funktion besitzt. Zudem ist ein HDMI-Anschluss und ein MicroSD-Kartenleser dabei. Im Spin 3 findet ihr einen USB-Typ-C-Anschluss mit Thunderbolt-3-Unterstützung, zwei USB-3.2-Gen1-Ports (ebenfalls einer mit Offline-Lade-Funktion), einen HDMI-Anschluss und einen MicroSD-Kartenleser. Zudem dabei: Dual-Band-Intel Wi-Fi 6 (Gig+) AX201 (802.11ax), Zweifach-Lautsprecher und Acer True Harmony, Doppelmikrofone für Chats und Videokonferenzen.

Das Spin 5 soll aller Voraussicht nach ab April dieses Jahres ab 699 Euro erhältlich sein, das Spin 3 schon ab Februar ab 1.099 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Letzter Absatz: Preise vertauscht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.