Abonnements mit neuen Funktionen: Regelmäßige Ausgaben unter Android verwalten

„Abonnements – Regelmäßige Ausgaben verwalten“ – so heißt die App von Simon Osterlehner, die wir euch bereits im Januar vorgestellt haben. Mithilfe dieser App kann man auf der Android-Plattform Abos verwalten. Die App selber ist werbefrei und kostenlos. Abonnements ist in meinen Augen nett gestaltet und sie erfüllt definitiv ihren Zweck – nämlich den flotten Blick auf alles, was ihr regelmäßig bezahlt, beispielsweise Spotify, Netflix oder das Apple-Music-Abo. Nun gibt es ein größeres Update, welches bereits im Google Play Store zum Download bereitsteht. So bekommen Nutzer nun die Möglichkeit, Labels anzulegen, nach Labels und Zahlungsmethode zu filtern und es lassen sich auch Benachrichtigungen  anlegen. Gerade in Zeiten von zig Abos und Verträgen erscheint die App auf jeden Fall hilfreich, kann euch nur empfehlen, bei Bedarf mal einen Blick draufzuwerfen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

15 Kommentare

  1. Das kann man doch im Play Store auch sehen unter „Abos“.

    • Aber nur die Abos, die über den Play Store abgeschlossen wurden. Da kann man dann aber nicht Spotify, Netflix, etc. sehen

    • Nein, das ist nicht für Playstore Abos, sondern Abos allgemein. Also im Zweifel auch die Stromrechnung oder DSL-Anschluss. Heisst aber auch, man muss diese manuell eintragen.

      Ich fände es noch nett, wenn man da Kündigungsfristen eintragen könnte. Aber auch so ganz gut um einen Überblick zu behalten.

  2. Bin da „old-school“ und nutze Excel/Tabellen (Plattform unabhängig 😉

  3. Fände eine was wäre wenn Funktion spannend. Bzw. Einträge deaktivieren statt löschen oder Pausieren

  4. Finanzguru hat auch so ne Funktion zeigt einem automatisch die Abos basierend auf den Geldabgängen an. Manchmal ises nicht ganz korrekt. Lässt sich aber sehr einfach ändern.
    Finde ich sehr praktisch da man nichts machen muss 🙂

  5. habt ihr sowas auch für iOS? wäre eine grosse hilfe

  6. Meine Verträge gehen niemanden was an. Eine kleine Tabelle ist übersichtlicher, Kündigungstermine usw anlegen ist auch keine Raketenwissenschaft.

    • Die App hat keinerlei Synchronisation oder sonstiges, sodass jemand anderes deine Verträge erfährt. Es wird eine Verbindung zu genau einer Seite aufgebaut: ecb.europa.eu – um die Währungsraten abzufragen. Wenn du das nicht brauchst und paranoid bist, kannst du der App auch komplett den Internetzugriff verbieten.

  7. Wenn es um Kündigungstermine geht: Die trage ich mir ggf. einfach als Termin in den Kalender ein. Mehr brauche ich nicht. Die Kosten für die paar Abos habe ich eh im Kopf.

    • KraftKlotz says:

      Mache ich auch so, Laufzeiten von Verträgen und Abos werden mir zeitig vor der evtl. Kündigungsfrist als Termin angezeigt und so vergesse ich es eben nicht falls ich kündigen möchte.
      Alles andere sehe ich ja eh auf meinem Konto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.