„A Plague Tale: Requiem“: Gameplay-Trailer ist erschienen

Das kommende Spiel „A Plague Tale: Requiem“ wurde im Rahmen der The Game Awards 2021 nun erstmals auch in einem Gameplay-Trailer gezeigt. Erscheinen wird der Titel 2022 für den PC, die Xbox Series X|S, die PlayStation 5 und via Cloud auch für die Nintendo Switch.

Wer eine Xbox Series X|S besitzt, wird das Spiel direkt zum Launch auch im Xbox Game Pass vorfinden. Der neue Trailer zeigt Gameplay, das direkt an den Erstling anknüpft. Teilweise sind die Spielumgebungen aber etwas farbenfroher und nicht ausschließlich düster.

Die Technik sieht durchaus ansprechend aus und wer am Erstling Gefallen gefunden hatte, wird sicherlich auch hier auf seine Kosten kommen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Der erste Teil war gigantisch, unbedingt im französischen Original spielen!

    Beste Atmosphäre die ich je erlebt habe.

    • Stefan Weiss says:

      Ich stimme dir zu! Der erste Teil gehört für mich zu den besten Single Player Spielen der letzten Jahre. Allerdings pardon my French, dafür reicht es leider nicht. Auch wenn ich den Ansatz verstehe.

    • Lass mal
      Wenn ich mich übergeben will, gibts da einfachere Mittel.

      • Das war wohl eine Art „veräppelt von nur in Originalsprache spielenden“.
        Gehört zu der gleichen Sorte wie angeben mit Apple Produkten oder der letzte Trend – angeben mit Internetgeschwindigkeit (erste FTTH Inhaber) 😀

        Fand den ersten Teil sehr gelungen, auf jeden Fall einen Blick wert. Interessant wie die Geschichte weitergeht, da gewisse Personen am Ende doch übermächtig wurden.
        2022 ohne Monatsangabe wird wohl November – Dezember sein.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.