8K Association: 8K-TV-Spezifikationen überarbeitet, Amazon Prime Video nun Mitglied

Diverse Hersteller wie Samsung und Panasonic gehören der sogenannten 8K Association an (8KA) – einer Vereinigung, die das 8K-Ökosystem voranbringen möchte und dafür diverse Leistungsspezifikationen und eine Zertifizierung entwickelt hat. Jene Spezifikationen sind von der 8KA nun noch einmal überarbeitet, oder eher erweitert worden. So erkennt die Association jetzt auch eine breitere Palette von Videodekodierungsstandards an, um die bisherigen Anforderungen an Auflösung, Luminanz, Farbe und Konnektivitätsstandards sinnvoll zu erweitern.

Leider ist bisher nicht genannt worden, welche Codecs hiervon berührt sind, zu den 8K-Videocodecs zählen zumindest solche wie AV1 oder auch VVC. Doch auch das Thema Gaming will man für 8K zukünftig besser berücksichtigen können. Dazu enthalten die neuen Spezifikationen jetzt auch Dinge wie den Auto Low Latency Mode (ALLM) und Variable Refresh Rate (VRR) über HDMI 2.1. Auch erforsche man aktuell die Verwendung des Ambient Contrast Ratio (ACR), um eine gute Bildqualität bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen zu gewährleisten. Das Bestehen der ARC-Spezifikationen sei aktuell noch optional für die Zertifizierung. Zu guter Letzt informiert die 8KA auch darüber, dass man nun Amazon Prime Video als neues Mitglied begrüßen darf. Weitere neue Mitglieder sind außerdem 4by4, Underwater Laboratory und der TV-Hersteller Changhong. Dass Amazon Prime Video jetzt auch dazugehört, könnte darauf hindeuten, dass das Unternehmen schon bald auch 8K-Inhalte auf seiner Streamingplattform anbieten möchte.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. 2K, 4K, 8K, … 16K. Alles nur Marketing um noch mehr zu Verkaufen – wo belibt da der Mehrwert für den Verbraucher und die Schonung der Ressourcen auf diesen Planeten. Nachhaltigkeit bzw. Recht auf Reparatur will man ohnehin nicht. Mal sehen wie viele intakte Geräte wegen 8K in den Müll wandern.

    • mimimi. man sollte nicht nur meckern. Es ist halt wie bei allem ein Technologischer fortschritt. Fernseher werden immer Größer. und da benötigt man auch eine höhere Auflösung sonst wird es pixelig.

    • Die Masse der Leute haben sicher nicht mal 4K. Ich bin auch ein absoluter Technikfreak, 4K hat mich aber bisher nicht interessiert. Und 8K wird sicher erstmal nur was für Freaks sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.