30 Euro: Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung

fire-tv-stickIch bin Fan von Amazons Fire TV-Lösung. Ok, hauptsächlich setze ich den Fire TV der zweiten Generation ein, der ist ordentlich leistungsstark, während ich beim Fire TV Stick das Gefühl habe, dass er doch schon arg langsam startet und die Oberfläche nicht so schnell aufbaut. Dennoch: Zum Streaming von Netflix, Amazon Prime Video und Co reicht die Lösung, habe ich bei uns am Zweit-TV im Einsatz. Standardmäßig gibt es den Fire TV-Stick ohne Sprachfernbedienung, nun hat Amazon den Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung als Angebot des Tages in der Auslage. Für 30 Euro – sonst 45 Euro.

Haken an der Sache? Laut Amazon handelt es sich um zertifizierte und generalüberholte Sticks, offenbar Rückläufer. Davon muss Amazon so einige haben, wenn man das Ganze doch als Angebot des Tages platziert.

fire-tv

Amazon beschreibt es so: Ein zertifiziertes und generalüberholtes Amazon-Gerät ist ein gebrauchtes Gerät. Dieses Gerät wurde runderneuert, getestet und zertifiziert, so dass es, wenn nicht anders auf der Produktdetailseite angegeben, wie neu aussieht und funktioniert. Jedes zertifizierte, generalüberholte Kindle– oder Fire-Gerät wird, wie ein neues Gerät, mit der einjährigen beschränkten Herstellergarantie ausgeliefert.

Nun kann man spekulieren: Bekommt man vielleicht ein Neugerät? Amazon hatte den Stick ohne Sprachfernbedienung als Neugerät schon im Angebot, nun folgt der mit Sprachfernbedienung. Fast könnte man meinen, es handle sich um einen Abverkauf, wurde doch in den USA schon der neue Fire TV Stick vorgestellt, der noch nicht in Deutschland zu haben ist. Aber bald?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

12 Kommentare

  1. Nachtigall ich hör‘ dir trapsen?
    Da warte ich persönlich noch ein paar Tage. Der Stick der 1. Generation ist nun wahrlich kein Ferrari.

  2. Bei so vielen Rückläufern wohl nicht toll der Stick! Da Amazon Prime jetzt monatlich zahlbar erhältlich ist hab ich mir überlegt dass auch zu meinem Netflix Abo zu holen, leider manipuliert Amazon die App so derartig daß sie leider nicht auf dem nexus Player läuft. Für diese Sabotage wollte ich schon kein Geld dafür ausgeben jetzt mit dem Angebot gestern wollte ich und meine Frau uns den doch bestellen. Aber die Nachteile überwiegen, kein sauberes Android, keine Google Dienste, keine chromecast Funktion, und hier der Beweis dass ganz viele Leute das Ding zurück geschickt haben müssen. Jetzt streame ich lieber vom lappi zum TV gerät wenn ich nach dem Test Monat überhaupt noch weiter mache^^

  3. @Walter White: Also ich bin sehr zufrieden mit meinen beiden Sticks. Einer ohne und einer mit Sprachsteuerung. Sie sind beim Start ein bisschen langsamer als die Box aber sonst läuft alles top. Kann nicht klagen.

  4. Hab sowohl die Box, als auch den Stick der 1. Generation und gerade der Stick versteht es, mich hin und wieder ob seiner Geschwindigkeit tierisch abzutörnen. Die Box läuft wie am ersten Tag sehr geschmeidig. Als Hauptgerät würde ich auf jeden Fall immer die Box vorziehen, aber wer nicht?

  5. Wir haben unseren Stick (noch der Alte) nicht mehr. Nutzen nur noch die Prime Video App direkt auf’m Smart-TV … also eine Fernbedienung weniger. Mit Sky und der NVIDIA Shield (die PS3 kommt auch endlich weg) sind wir da ausreichend gut aufgestellt.

  6. Leider hat das FireOS 5 Update die CEC Funktion zum Glücksspiel werden lassen. Vorher (und noch heute mit dem Chromecast) ging das 1A, Das Problem wird leider von Amazon konsequent ignoriert. Für mich ein nicht mehr ganz so empfehlenswerter Kauf.

  7. Also mein Stick läuft recht flüssig, lediglich nachdem starten benötigt es 2-3 Sekunden bis die Fernbedienung reagiert und sich was tut im Menü. Aber ansonsten tut er alles was er soll und zwar streamen.

    Ich weiß nicht ob es sich nicht eher lohnt auf den Stick der 2ten Generation zu warten für alle diejenigen die aktuell keinen besitzen. Kann ja nicht mehr so lange dauern, bis es den auch bei uns gibt.

  8. @Troy
    Genau das nervt mich hier auch. Es scheint keine Logik dahinter zu geben wann CEC funktioniert und wann nicht.

  9. Sparbrötchen says:

    @herrTravolta
    Ich hatte mich komplett von meinem Stick „ausgesperrt“, eigene Dummheit bei ES File Explorer zuviel aufräumen lassen und dann war Bluetooth und WLAN weg. Bei meinem Samsung hat er per CEC auch nicht gewollt. Nach langem Rumprobieren ließ sich CEC folgendermaßen aktivieren. Auf den HDMI Eingang des Sticks als AnyNet Verbindung wechseln, dann den PIP Modus anschalten und wieder ausschalten, danach ging CEC für die aktuelle Session und damit ausreichend lang, um mein WLAN wieder anzuschalten.

  10. besucherpete says:

    @Troy: So hat eben jeder andere Anforderungen. CEC ist immer mit das erste, was ich deaktiviere, weil es zumindest in meiner Konstellation mehr durcheinander bringt als nützt.

    Generell finde ich auch, dass die Geschwindigkeit des Sticks mit früheren Softwareversionen schon mal besser war, letztlich aber reicht es immer noch allemal aus, für Prime Video und „normale“ Apps sowieso, aber auch für Kodi u.a. Aber auch das hängt sicherlich auch an Art der Nutzung.

  11. Zum Glück wird diese furchtbar knarzende Fernbedienung des Sticks ersetzt. Die war wirklich nervig und auch ein Grund für mich, auf den großen Bruder FireTV zu wechseln. Der zweite Grund war die WLan-Verbindung, ich möchte lieber fest verkabelte Geräte in der Wohnung.

  12. @besucherpete: meine Anforderung ist, dass zugesicherte und funktionierende Eigenschaften nicht sang- und klanglos durch Updates zerstört werden. Wir sind doch hier nicht auf einer Tombola wo einem die Features zugelost werden. Schade, wenn das mittlerweile so wahrgenommen wird.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.