Mobilfunknetztest: Telekom vorne, o2 hinten

marketing-man-person-communicationTestberichte findet man allerorten. Manche sind nachvollziehbar, manche nicht. Fakt ist: Unternehmen, die irgendeinen Test gewinnen, werben gerne mit einem Label. Einem Label, für das sie oft teuer bezahlen müssen. Tests sind ein lukratives Geschäft für die Tester, die ihre Test-Label an die Firmen verticken. Dies einmal einleitend, wenn auch nicht ganz auf das Thema bezogen und nicht wertend. Es gibt wieder Testberichte bezüglich Mobilfunk, die findet man ja mittlerweile jährlich vor. Hier haben Chip und Connect das Angebot unter die Lupe genommen, dabei die drei großen Mobilfunkunternehmen hinsichtlich Qualität von Internet und Sprache (dieses Mal auch VoLTE) getestet.

Nun ist so ein Test natürlich immer etwas mit Voodoo verbunden, da die Qualität so unfassbar vielen Kriterien unterworfen ist. Es nützt mir als Einwohner von Stadt X nichts, wenn ich bei einem Mobilfunkanbieter bin, der zwar Testsieger ist, dafür in meiner Stadt schlecht ist. Bei Chip hat man nach eigenen Aussagen 40.000 Mess-Samples genommen und rund 22.000 Telefonate geführt. Hierfür ist man durch Deutschland gefahren – mit dem Auto, mit dem Zug und auch zu Fuß. 12.000 Kilometer Strecke.

Neben den großen Metropolen analysierten man auch mittelgroße und kleine Städte genauer, 42 an der Zahl. In damaligen Tests fand man auch E-Plus. Aber die gibt es ja nicht mehr, wurden bekanntlich von o2 übernommen. Ob dies der Grund ist, warum o2 so schlecht abschneidet, weil die Netze in Sachen LTE noch nicht komplett umgestellt sind ? Zumindest könnte dies der Test von beiden Medien aussagen. o2 landet bei Daten- und Sprachübermittlung auf Platz 3, hinter der Deutschen Telekom liegt Vodafone auf Platz 2.

Ergebnisse Chip

Ergebnisse Chip

Zu den Ergebnissen: Sprache hat eine Gewichtung von 40%, Daten 60%. Jetzt werden viele Leser lachen, hätten sie dem Punkt Sprache doch sicherlich weniger Punkte gegeben. Schaut man sich das Fazit von Chip an, so könnte man meinen, dass man als Kunde eher zu Telekom und Vodafone schielen sollte – die sind nah beieinander, während o2 doch schon recht weit hinten ist. Bei der Connect ist es so, dass auch Telekom und Vodafone nah beieinander sind, dennoch habe o2 im Vergleich zum Vorjahr bei der Sprachqualität gewonnen. In Zügen sind auch die beiden Vorderen nicht so gut – und o2 dann noch einmal schlechter.

Connect konstatiert: „Sowohl bei den Drivetests als auch bei den Walktests setzt sich die Deutsche Telekom klar an die Spitze, Vodafone folgt mit einigen Bewertungspunkten Abstand. Deutlich abgeschlagen ist O2, was sich an den in der unten stehenden Tabelle aufgeführten geringeren Erfolgsquoten, längeren Rufaufbauzeiten und auch der niedrigeren durchschnittlichen Sprachqualität ablesen lässt.

So viel also zu den Tests. Wie schaut es denn bei euch aus? Bei welchem Provider seid ihr, bzw. in welchem Netz seid ihr unterwegs – und seid ihr zufrieden?

Zum Connect-Test

Zum Chip-Test

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

47 Kommentare

  1. Ich bin noch bei o2 und in einem Monat dann bei der Telekom. Scheint auch den Testergebnissen nach eine gute Entscheidung zu sein 😉

  2. Vorher O2, jetzt Telekom und es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht! Ich bin in ganz Deutschland unterwegs, in großen, in kleinen Städten, in der Bahn, Flughafen usw. Und praktisch überall (bis auf die U-Bahn Berlin) ist für mich die Telekom um Welten besser. Egal ob man Telefonieren will oder surfen, LTE ist fast immer da. Nie mehr O2!

  3. der Zotenschmied says:

    Ich bin seit 18 Jahren im O2-Netz, anfänglich also bei Viag Interkom, jetzt bei einer Drillisch-Marke. Meine Ansprüche wurden stets erfüllt. Und an einem von mir häufig besuchten Ort im Tal der Wupper versagen D- und E-Netz, ebenfalls seit 18 Jahren (zumindest im Gebäude). Von daher haben diese Tests für mich persönlich keine Bedeutung.

  4. Da die Telekom ja mittlerweile absolute Mondpreise (Gerätepreise) für das iPhone aufruft, bin ich mit dem iPhone 7 zu Vodafone gewechselt. Man merkt definitiv, dass die LTE-Netzabdeckung etwas schlechter ist, hier und da habe ich mal einen oder zwei Balken weniger. Bin aber unter dem Strich immer noch sehr zufrieden mit der Netzabdeckung mit der LTE-Geschwindigkeit. Ich hatte mir da echt Sorgen gemacht, 1/3 des Gerätepreises und doppeltes Datenvolumen im Vergleich zur Telekom waren aber genug, um es mal darauf ankommen zu lassen. Preis/Leistung passt definitiv.

    o2 bleibt für mich aktuell noch unvorstellbar. Da bekommt im Bekanntenkreis ja genug mit… 😉

  5. O2 Nutzer kann ich nicht verstehen. Außer man guckt nur auf den Preis und kann mit langsamen Internet leben. O2 ist nun mal sehr viel günstiger, was bei der Leistung aber auch gerechtfertigt ist.

    Vodafone ist dann wohl der Preis/Leistungssieger. Fast so gut wie die Telekom, aber teilweise um einiges günstiger, besonders bei Online-Aktionen.

    Die Telekom ist und bleibt ein Premiumanbieter, der sich seine Leistung gut bezahlen lässt. Schnäppchenjäger werden hier nicht glücklich.

  6. O2-Lobhudeleien in 3-2-1…

  7. Ich bin seit kurzem im E-Netz von 1&1 und habe im Vergleich zu congstar (Telekom) noch keine Verschlechterung erfahren

  8. Viele kapieren nicht, dass offline ein Luxus sein kann. Da danke ich O2. Entschleunigung.
    Ich mein mittlerweile ist es doch pervers, egal ob Disco oder Stadtfest, die Leute haben nichts anderes mehr zu tun als Scheiße in die asozialen Medien zu posten 😉
    Hatte alle Netze durch und wie geschrieben ist es völlig egal welches man nutzt, es muss halt da funktionieren wo man es braucht und das ist bei den meisten eben die Heimatstadt, Arbeitsstelle und damit hat es sich auch schon fast. O2 hat hier letztes Jahr erst LTE frisch ausgebaut, steckt D1 fast in die Tasche und Vodafone ist im Umkreis von 20km einfach führend. Nur zahl ich bei O2 5x weniger als bei D1.

  9. Was willst du machen, wenn Vodafone gut abschneidet, aber bei dir zu Hause auf dem Land nicht mal 3G anbietet? Da helfen solche Tests keinen Deut weiter

  10. Chip ist doch mittlerweile ein total unglaubwürdiger Laden. Und wenn ich der Quelle nicht traue, ist der Inhalt mindestens irrelevant.

  11. Jetzt bei Vodafone, vorher Telekom (Congstar). Nutze v.a. Daten in der S-Bahn, da war Telekom öfters gleichmässig verfügbar, aber deutlich langsamer.

  12. Habe den größten Fehler gemacht den ich machen könnte und mich auf einen 2 Jahres-Vertrag mit 1GB LTE bei o2 eingelassen. Nicht nur dass ich inzwischen gut und gerne auf 2GB im Monat komme, aber gerade in der Bahn ist der Empfang der totale Horror während das D1-Netz hier an der NL-Grenze fast vollständig 4G anbietet.

  13. Ich hatte in meinem Ort (Land) bis vor kurzem immer 3G und jetzt seit wenigen Tagen nur noch E. Frustriert schon ein bisschen, weil ich mich erst kürzlich für o2 Free entschieden habe. Scheinbar baut o2 in manchen Region ab statt auf. 🙁

  14. Hier auf dem Land ist die LTE-Versorgung im O2-Netz ziemlich gut. An einigen Stellen sogar besser als bei t-mobile.
    Sprachqualität kann ich nicht vergleichen, die finde ich meistens nicht so prickelnd, kommt bei mir aber ohnehin selten zum Einsatz.

    In einer sehr schwierigen Gegend haben alle Netze Probleme. Je nachdem auf welcher Seite vom Gebäude man sich befindet gewinnt mal der eine, mal der andere.

    Dass t-mobile in Summe besser ist, kann ich durchaus glauben. In meiner persönlichen Situationen war ich im e-plus-Netz (und jetzt durch die Übernahme im O2-Netz) aber immer gut unterwegs.

  15. War früher immer Telekom-Kunde, dann mal 2 Jahre Vodafone und anschließend wieder zurück zur Telekom.

    Seit einem Monat bin ich jetzt bei O2 weil mich die niedrigen Preise gelockt haben. Leider ist es wirklich so das man das man quasi jeden Euro merkt den man spart. Selbst in Berlin ist das Netz von O2 teils gruselig schlecht…

  16. Angefangen habe ich 1999 bei Vodafone, bei denen ich auch mehrere Jahre Kunde war. Immer ganz zufrieden hat im Laufe der Jahre der Service an Qualität nachgelassen (mein Eindruck). Mein Anspruch an das Handy und mein Nutzungsverhalten war nicht allzu groß, so dass sich ein teurer Vertrag bei Vodafone nicht mehr rentierte.

    Wechsel zu Klarmobil, bei denen ich über 2-3 Jahre alle drei der angebotenen Netze testete.

    Nach einem Wechsel zur Telekom-Tochter bin ich mittlerweile bei E-Plus (Telefonica), um die Sammlung zu komplettieren.

    Fazit: Nach Vertragsende werde ich definitiv wieder ins T-Mobile-Netz zurückkehren, egal ob Telekom direkt oder über einen Discounter. Im Netz von T-Mobile hatte ich immer besten Empfang, selbst bei Tarifen ohne LTE (auch wenn in manchen Foren das T-Mobile-Netz ohne LTE als grottig beschrieben wird).

    Ich möchte nicht sagen, dass ich Probleme mit der Netzqualität von Telefonica habe, aber alleine der Wechsel dort hin mit Portierung meiner Rufnummer hat enorme Probleme bereitet. Ich war 2 Wochen nur als dem Netz von Telefonica erreichbar, der Service war abartig langsam. Erst nachdem die BNA von mir informiert wurde, hat sich langsam etwas getan. Ich bin von dem Verein kuriert …

  17. Ich hab alles durch und bin nun bei Vodafone (über 1&1), O2/E+ ist unter aller sau hier, Telekom geht zwar noch, aber extrem langsames Internet.

  18. Mich würde mal interessieren wie gut Telekom und Vodafone bei Großveranstaltungen ist, im Stadion zum Beispiel. O2 funktioniert hier in der Commerzbank Arena einfach nicht mehr bei so was.

  19. Solche Tests stellen sicherlich eine richtige Tendenz dar. Ich hätte aber mit der Telekom Zuhause und mit Vodafone am Arbeitsplatz so gut wie kein Netz. Mit O2 bin ich an beiden Orten gut versorgt. Es kommt also schlussendlich auf die persönlichen Befindlichkeiten an.

  20. Netztechnisch bin ich auch bei O2 unterwegs. Was die Netzqualität bis jetzt angeht passt es. Klar gibt es Ecken in denen mal mal mit Edge unterwegs ist.
    Telefonieren geht aber trotzdem noch und wenn ich mal für ein paar Minuten nicht gescheit surfen kann geht die Welt auch nicht unter.

    Was aber mein persönliches K.O. Kriterium für O2 ist, ist der Service. Den Preis gewinnen sie um Längen. So einen schlechten Service habe ich bei noch keinem Unternehmen gehabt. Warte seit über 3 Wochen auf eine Reaktion auf ein Schreiben was per Fax und Post an O2 gegangen ist.
    Werde definitiv wechseln sofern sich es nicht ändert. Die Hotline ist was die Erreichbarkeit angeht eine absolute Katastrophe.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.