3-Finger-Gesten mit Apple Notizen nutzen

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die man vielleicht auch als langjähriger Nutzer entweder nicht weiß, oder aber auch schon vergessen hat. Auch ich ertappe mich manchmal dabei, bereits erlerntes durch andere Arbeitsweisen zu ersetzen, was manchmal aber umständlich sein kann. Kennt oder nutzt ihr die 3-Finger-Gesten am iPad oder iPhone? Falls nicht, solltet ihr euch die vielleicht mal anschauen. Ich selbst arbeite gerne mit Apples Notizen-App und nutze da die 3-Finger-Gesten recht oft – bzw. generell die Gesten. Mit einem Tipp setzt ihr beispielsweise den Cursor, zwei Tipps sorgen für ein Markieren des Wortes und drei Tipps markieren den ganzen Absatz. Markiert ihr etwas, dann geht das klassische Menü auf – Ausschneiden, Kopieren, Einsetzen usw.:

Was kann man denn nun mit 3-Finger-Gesten unter iOS und iPadOS anfangen? Nun, probiert es gerne einmal selbst aus. Tippt man mit 3 Fingern auf den Bildschirm, dann öffnet sich ein weiteres Menü, bzw. eine Werkzeugleiste. Wiederholen, Zurücknehmen, Ausschneiden oder auch einfügen. Habt ihr beispielsweise Text gelöscht, so könnt ihr eine Änderung zurücknehmen:

Es geht aber auch anders: Wischt ihr mit drei Fingern nach Schreiben von Text von rechts nach links, so wird Text gelöscht (Wiederrufen), das Wischen von links nach rechts bringt ihn wieder.

3-Finger-Gesten gibt es aber auch für Kopieren und Einfügen – durch Spreizen oder Zusammenziehen der Finger. Spreizt ihr mit 3 Fingern auf dem Display, dann wird Text aus der Zwischenablage eingesetzt, ein Zusammenziehen bewirkt das Kopieren. Hier muss man natürlich schauen, dass die Funktionen mit Antippen und der Bewegungsgeste nun nicht komplett unterschiedlich sind, stattdessen gibt es funktionelle Doppelbelegungen. Da müsst ihr schauen, was für euch am bequemsten ist.

Vermutlich werden die meisten lediglich das zuerst Beschriebene nutzen – sprich: das Antippen. Vielleicht noch gepaart mit der Funktion, lange auf die Leertaste zu drücken, um den Cursor zu positionieren.

Angebot
2020 Apple Mac Mini mit Apple M1 Chip (8 GB RAM, 256 GB SSD)
2020 Apple Mac Mini mit Apple M1 Chip (8 GB RAM, 256 GB SSD)
8‑Core GPU mit bis zu 6x schnellerer Grafik für grafikintensive Apps und Games; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−123,47 EUR 675,53 EUR
Angebot
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13', 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
Mach mehr als je zuvor mit bis zu 18 Std. Batterielaufzeit; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−142,22 EUR 986,78 EUR
Angebot
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13', 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
2020 Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
8‑Core GPU mit bis zu 5x schnellerer Grafik für grafikintensive Apps und Games; 16‑Core Neural Engine für fortschrittliches maschinelles Lernen
−215,00 EUR 1.234,00 EUR
Angebot
2021 Apple iMac (24', Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU, Vier Anschlüsse, 8 GB...
2021 Apple iMac (24", Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU, Vier Anschlüsse, 8 GB...
Beeindruckendes 24"4.5K Retina Display mit großem P3 Farbraum und 500 Nits Helligkeit; Der Apple M1 Chip mit 8‑Core CPU und 8‑Core GPU liefert großartige Leistung
−198,05 EUR 1.700,95 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Und ich hab mich immer geärgert wenn aus versehen Text gelöscht hab und ihn nicht zurückholen konnte. Danke für den Tipp.

  2. Matthias___ says:

    Danke für die Tipps. Wenn ich eine Eingabe widerrufen wollte, dann schüttelte ich bisher immer mein Gerät. Ist allerdings nicht so stylish wie dieser Trick hier.

  3. Ja, besten Dank. Ich arbeite auch sehr viel mit der Notizen App, die drei Finger Bedienung hatte ich aber nicht mehr auf dem Schirm. War sicherlich was, das ich irgendwo vor Längerem schon mal gelesen hatte, aber die Auffrischung jetzt war Goldwert.

  4. Danke, zum positionieren vom Cursor benutze ich zwei Finger auf der Leertaste, geht schneller.

  5. Ich vermisse in dem Menü immer noch die Funktion ALLES. Mit einem Tip war der gesamte Text markiert.
    Was war iOS doch mal schön.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.