2021: Apple iPhone wird Fingerabdruckleser im Display nachgesagt

Analysten kramen viele Dinge hervor. Sie beobachten den Markt und den Einsatz von Technologien. Ming-Chi Kuo gilt als recht treffsicher und auf Basis seiner Beobachtungen hat er nun Dinge verlauten lassen, die erst 2021 eintreffen sollen. Das ist mutig. Konkret geht es um das iPhone, welches – dem Gesetz der Serie wohl folgend – im September 2021 erscheinen könnte. Mindestens zwei Haupt-Modelle kommen also noch vorher. Und dann, 2021? Touch ID soll mit drin sein, der Fingerabdruckleser dabei im Display zu finden sein. Dieser Fingerabdruckleser soll zusätzlich eingeführt werden – quasi als Sidekick zu Face ID, welches verständlicherweise nicht abgeschafft wird.

Apple selber hat bereits vor längerer Zeit dahingehend ein Patent angemeldet und die Technologie ist ja selbst nicht ganz neu, ja sogar schon auf dem Markt zu finden. Stromverbrauch, nutzbare Sensorfläche und Schwierigkeiten bei der Produktion könnten bei Apple für eine spätere Umsetzung gesorgt haben – wenn es denn überhaupt so kommt, wie analysiert. Was genau alles damit klappen könnte, darüber kann man nur spekulieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

54 Kommentare

  1. Was, doch schon so früh?
    Was ist nur aus dem erheblichen Technologiefortschritt in 2007 geworden …

    • Apple hat sich längst von Touch ID verabschiedet und promotet seit 2017 Face ID. Würde mich wundern, wenn sie es nach Jahren wieder einführen.

      • layerbreak says:

        In-display Fingerprint ist doch 2021 die Weltneuheit. Natürlich lässt man dann face id hinter sich.
        Muss es nur verkaufen können und Apple kann ja aus allem irgendwie eine Weltneuheit machen, obwohl es beim rest der Welt schon Alltag ist.

        • Ich habe alle Smartphones getestet, die einen Fingerabdruckleser unter dem Display haben, alle können nicht so sehr überzeugen, dass es für ein iPhone passend wäre. Entweder die sind zu unsicher, oder zu langsam oder haben andere Nachteile, zb dass ein Schutzglas eine Aussparung an der Stelle benötigt, was total dämlich aussieht. Oder man sieht den Sensor durch das Display. Da ist es gut, dass sich Apple so lange zeit lässt bis das schnell genug ist und gleichzeitig die Sicherheitsanforderungen erfüllt, so dass es auf einem Sicherheitsniveau mit FaceID ist.

          • Nein hast du garantiert nicht. Der vom Vivo apex 2019 wäre fürs Iphone z.b. perfekt. Ich lese hier einen Apple fanboy heraus, der evtl mal nen mate 20 oder ein op6t in der Hand hatte.

  2. The_Doctor says:

    Das halte ich für Quatsch. Apple würde damit der sichereren und bequemeren Entsperrmethode (FaceID) eine unsicherere und unbequemere Emtsperrmethode (TouchID) zur Seite stellen. Und gleichzeitig würden sie die Produktionskosten der Geräte erhöhen. So bescheuert wird Apple wohl kaum sein ‍♂️

    • Oftmals (bei mir in 20% oder mehr der Fälle) ist FaceID unpassend in der Situation und ich muss den PIN eingeben, zb wenn mein Gesicht verdeckt ist oder die Sonne stark scheint. Da wäre TouchID zusätzlich perfekt.

      Apple verbaut als einziger Hersteller ein OLED (Display) das deutlich teurer in der Herstellung ist, weil man sich 2mm Rand am unteren Ende sparen will und daher den Controller aufwendig auf die Rückseite des Displays verlegt.. das hat rein optische bzw Design Gründe. Auch ist 3Dtouch sicherlich nicht günstig, ob wohl es „niemand“ benutzt. TouchID wünschen sich hingegen viele zusätzlich zu FaceID, das wäre also sicherlich ein Kaufgrund für nicht wenige User.

      • Peter Brülls says:

        Wo scheint denn die Sonne so stark, dass der IR Sensor nicht funktioniert?

        Wobei eine Fehlerquote von 20% natürlich übel. Da komme ich persönlich nicht mal ansatzweise drauf, Hauptgrund bei mir ist, dass das Kind irgendwas am Hörspiel steuert und FaceID sperrt. Das gilt aber für TouchID auf dem iPad ebenso.

      • The_Doctor says:

        20% und mehr??? Dann muss dein Phone defekt sein. Bei mir ist das nahe 0%. Und auch deutlich tiefer als es bei TouchID jemals war. Klar, wenn du das Gesicht verdeckst, dann funktioniert es nicht. Ist aber bei TouchID dasselbe. Wenn du den Finger abdeckst funktioniert es auch nicht. In der Realität ist das jedoch kaum ein Problem. Egal ob Polaroid Sonnenbrille im Sommer oder Schal und Mütze im Winter. FaceID klappt immer. Ich könnte mich nicht erinnern, dass mir das mit der Sonneneinstrahlung je passiert ist. Und ich bin alles andere als ein Kellerkind.

  3. Ich hätte gerne noch die Ankündigungen für 2022-2025 damit ich besser planen kann.

    Facepalm……..

  4. Frühestens in zwei Jahren, und das noch nicht mal gesichert? Apple hinkt seit Jahren nur noch hinterher. Too little, too late.

  5. Ich bin überzeugt, dass ein Fingerscanner im Display niemals so gut funktioniert, wie die Face ID – auch wenn er von Apple kommt. Die Face ID ist beim Komfort praktisch unschlagbar und laut Apple sogar sicherer.

    Ausserdem kann man in einem Display nicht endlos viele Schichten unterbringen, die eine Funktion erfüllen (für den Pencil, 3D Touch, Force Touch usw.). Apple hat bestimmt noch bessere Ideen als einen Fingerscanner aus vergangenen Tagen. 🙂

    • 3D Touch/Force Touch ist ziemlich sicher tot, dafür brauchts also keine zusätzlichen Schichten mehr.

      FaceID hat halt das Problem, dass man ziemlich gerade aufs Display gucken muss und manchmal bei mir als Brillenträger seine Probleme hat.

      • Blödsinn. Bei Android vllt.

      • Also bei mir entsperrt sich das iPhone auch aus den komischsten Winkel, kein Grund zur Klage bei mir.

      • Peter Brülls says:

        Force Touch, denke ich, wird in der Tat aussterben. Discoverability gering, nicht durchgängig eingesetzt, und der Unterschied zum Long Press ist nicht gross genug. Selbst die Nummer 1 Funktion bei mir – Cursor-Positionierung – läßt sich mit auf dem iPad ohne Force Touch implementieren.

        FaceID funktioniert bei mir praktisch fehlerfrei, uns ich benutze vier verschiedene Brillen. Der Winkel bei dem es funktioniert ist nicht grandios, aber meinem Empfinden nach ausreichend, es geht sogar das Entperren in der Handhalterung in der Mitte des Armaturenbretts durch einen schnellen Blick. (Das Benutzen des Geräts überlasse ich dann meiner Frau.)

    • Das ist doch alles nur Schöngerede, mit dem sich Fanboys wie du vertrösten. Das macht ihr ja immer, z.B. damals, als Apple mit seinen kleinen LCD-Displays mit breitem Rand der Konkurrenz um Jahre hinterher hinkte. Da haben Fanboys wie du behauptet, dass die OLED-Display-Technologie noch nicht so weit sei. In der Zwischenzeit haben andere Hersteller wie Samsung längst regelmäßig Auszeichnungen für die besten Displays bekommen, und das waren AMOLED.

      Aber Apple ist eben kein richtiger „Hersteller“, sondern kann nur das verbauen, was der Markt hergibt.

      Wenn Apple-Fanboys wie du den technischen Rückstand immer wieder schönreden, dann tut ihr den anderen Apple-Nutzern keinen Gefallen. Apple ist es gewohnt, für immer rückständigere Hardware immer mehr Geld zu verlangen, und ihr unterstützt dieses Geschäftsmodell. Dann wird sich auch nichts ändern.

      • Apple hatte immer alles zuerst: biometrisches Entsperren und die Secure Enclave, Kameras mit Tiefeninformationen, bezahlen mit Smartphone und NFC, 3D Touch, randlose Displays, TrueTone-Displays, hochaufgelöste Displays mit dem iPhone 4, bis heute die beste Videofunktion mit 4K-HDR in Echtzeit oder mit 60 fps, ausserdem die besten Apps und die meisten Updates. Und, und, und.

        Seit dem ersten iPhone hechelt die Android-Fraktion hinterher wie der Hase, der den vermeintlichen Igel nicht einholen kann – und kopiert dabei alles, bis hin zu den Icons und der Werbung (!) (siehe Xiaomi).

        Ja, du bist bestimmt stolz auf dein System. (Was immer es auch ist.)

        • Es wäre ja zum Lachen, wenn ich nicht genau wüsste, dass du das ernst meinst. Du bestätigst aber immer wieder meinen Glauben an Paralleluniversen, da du aus einem zu kommen scheinst. Einfach alles bis auf 3D Touch falsch (in diesem Universium). Bei uns spielt Apple mit einem weltweiten Smartphone Marktanteil von 10,1 % keine Rolle mehr, weißt du. Das liegt eben daran, dass da seit 2007 nur noch abgekupfert wird und mit einer Werbung, ähnlich einer Gehirnwäsche, aggressiv versucht wird, für minderwertige Technik (iPad pro kannste knicken) höhere vierstellige Summen zu verlangen. Das ist hier inzwischen selbst den verschalfensten Schafen aufgefallen.

          • Na, immer noch sauer dass das System der Wahl eine 1:1 Kopie ist? Ist doch jetzt schon 10 Jahre her.

            • Na jetzt muss ich doch herzhaft lachen, danke 🙂 Gib mal in deinem Universum in die Apple Suche „root“ ein. Dann weißt du, was in unserem Universum alles möglich ist und Kindertelefone, auch bekannt als „iPhone“ hier, 90% der Erwachsenen nicht interessiert.

              • Leute wie du sind der Grund warum diese Gesellschaft so unfassbar beschissen ist und nicht mehr miteinander kommunizieren kann. Vielen Dank für deinen Beitrag.

                • Dasselbe wollte ich über dich schreiben. Kalle und Black Mac sind hier jedem als angriffslustige Apple Fanatiker bekannt. Wem da gesunder Gegenwind übel aufstoßt passt zur heutigen Gesellschaft.

              • Hättest auch „ja“ schreiben können.

            • What? Vor iPhoneOS gab es wohl keine anderen Icon-basierten Bedienungen in Smartphones/PDAs? Wo hat da Apple was neu „erfunden“?
              iPhoneOS lag allein im „stylischeren“ Aussehen und der Performance vorne, nicht zuletzt wegen der Multitouch-Fingerbedienung. Das Rad hat Apple aber damals auch nicht neu erfunden …

              • Ich weiß es, du weißt es, (fast) alle wissen es. Aber mindestens einer der drei Aggro Fanboys Kalle, Black Mac oder wie es scheint Roman werden dich in kürze dafür persönlich attackieren.

              • Seine ganze Aufzählung macht überhaupt kein Sinn.
                NFC hatte Apple erst mit dem iPhone 6 im Jahre 2014 und waren damit einer der Letzten.
                Biometrisches Entsperren hatte schon das Lumia 950 im Jahre 2015
                Randloses Display das Xiaomi Mi Mix im Jahre 2016

                • Biometrisches Entsperren hatte das iPhone 5s schon 2013…

                  • Ich bezog mich auf das biometrische Entsperren per Gesicht. Das Lumia 950 hatte eine spezielle Infrarot Kamera, welche selbst das Entsperren im Dunkeln ermöglichte.

                    • Jetzt komm den Apple-Fanboys doch nicht mit Fakten. Steve Jobs ist zwar schon lange tot, aber das Realitätsverzerrungsfeld funktioniert bei manchen immer noch.

              • Das Rad kann man seit der Erfindung des Rades nicht neu erfinden, trotzdem ist es seit dem Ochsenkarren ziemlich voran gegangen wenn ich mir mein aktuelles Auto ansehe. Ich habe vor dem iPhone ein Windows CE basiertes „Smartphone“ gehabt. Auch da gab es Icons wie auch schon davor in Windows 95. Trotzdem gebührt Steve Jobs und seinem Team die Ehre diesen vorhandenen Mist (anders kann man das nicht nennen) bedienbar gemacht zu haben, einen Telephonprovider ins Boot und geknechtet zu haben einen guten Tarif für Mobile Daten zu machen (Telekom) und damit ein Paket zu schnüren das dann zusammen mit Android nicht nur die Welt erobert, sonder umgekrempelt hat. Wenn ich heute alte Serien sehe (und damit meine ich zum Beispiel Dexter von 2006) wird einem erst bewusst WAS seitdem passiert ist. Ob gut oder schlecht liegt im Auge des Betrachters.

                • Und ich erinnere mich noch heute, wie ich dann 2007 stolz wie Bolle mit dem ersten (und für damalige Verhältnisse sauteuren) iPhone auf dem Bremer Marktplatz stand und mit dem lahmen Edge-Netz nicht einmal Maps nutzen konnte. War dann plötzlich sehr ernüchtert, weil mir das ganze bling, bling auf einmal gar nichts brachte …

          • Peter Brülls says:

            Du meinst seit 2007, als das iPhone rauskam?

    • FaceID ist meiner Meinung nach und auch in 90% des Freundes- und Familienkreis (wir sprechen hier nicht von 3 iPhones, sondern von locker 30) ein deutlicher Downgrade im Vergleich zu TouchID.
      Ich musste noch nie so oft meinen PIN eingeben, wie im letzten Jahr, seitdem ich das XS nutze.
      Trotz vernünftiger Einrichtung.
      Jetzt im Sommer ist es noch schlimmer geworden, durch Tragen von verschiedenen Sonnenbrillen ist es eine reine Katastrophe.
      Ich würde eine Implementierung von TouchID neben FaceID sehr sehr begrüßen.
      Die Idee hinter FaceID finde ich super – die Umsetzung allerdings sehr ungenügend.

      • Stimm ich zu. Das einzige was mich an FaceID reizte ist, dass Notifications erst beim richtigen Gesicht ihren Inhalt Preis geben. Mal sehen was 2020 kommt eventuell wird es dann ja doch erst einmal ein iPhone 8.

      • Man kann in FaceID ein zweites Gesicht hinterlegen. Mach das doch mal mit Sonnenbrille, dann ist das kein Problem mehr.
        Mir ging es genau anders herum: nach der Augenlaser-OP musste ich mein nun brillenloses Gesicht neu anlernen, dafür erkennt mich das iPhone durch das bebrillte Abbild nach wie vor mit Sonnenbrille.
        Ja, dauert ganze 40 Sekunden das einzurichten, aber dann ist FacID echt kein Thema.
        Ich hatte lange keinen Abschied von TouchID nehmen wollen weil es einfach so gut war.
        Aber inzwischen bin ich froh es nicht mehr nutzen zu müssen.

      • Peter Brülls says:

        Kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe vier verschiedene Brillen im Einsatz, darunter eine selbstverdunkelnde und zwei 70% Sonnenbrillen, die zudem noch eine deutlich andere Form hat als die anderen.

        Zudem denke ich öfter mal nicht daran mich rechtzeitig zu rasieren und nehme entsprechend hin und wieder einen Kinnbart ab, wenn meine spärlichen Haare zu lang werden, wird auf Glatze umgeschaltet.

        Alles kein Problem.

        TouchID auf dem iPhone hatte wegen feuchten oder fettigen Fingern oder eben Handschuhen deutlich mehr Eingabeaufforderungen.

  6. Ernsthaft: Wieso wird soviel Gedöns in die Entsperrung von Smartphones gesteckt? Gibt es sonst nichts Wichtiges? Ich kenne niemanden, der sich seinen PIN nicht merken kann. Wer verlangt denn nach irgendeiner anderen Entsperrmethode?

    • Weil das Entsperren per PIN ewig dauert?

    • Ein PIN ist schlicht zu unsicher, er kann mitgelesen oder erschlossen werden, weil die meisten Leute leider Geburtsdaten o. ä. verwenden. Man muss sie offenbar vor sich selber schützen.

    • Peter Brülls says:

      Ich kann mir meinen Ping durchaus merken. Ich habe nur keine Lust, für fast jede Aktion oder gar bei Apple Pay sowas wie Mustus!27ix einzugeben. Bei 4 Ziffern könnte ich mir das entsperren gleich sparen, das hätte mein Sohn nach einem Tag raus – wie mir so ziemliches jedes Kind im alter den PIN seiner Eltern erzählt, wenn es ein 4er ist – und einem Angriff mit Beobachtung hielte auch nicht es nicht stand.

  7. Würde mich freuen. Am iPad Pro habe ich sämtliche Code-Sperren deaktiviert, da es mich einfach nur genervt hat dass ich es nicht schon beim Hochheben blind entsperren konnte, liegend auf dem (Schreib)Tisch oder der Couch neben mir wenn ich nur kurz was lesen wollte. Jetzt gerade z.B.: Ich sitze am Schreibtisch, Apple Smart Cover ist offen, es kommt ne Nachricht, ich will sie lesen, das iPad liegt 40cm vor mir. Mit FaceID hätte ich keine Chance die Nachricht nun einfach zu lesen und müsste erst aufstehen oder es zu mir ran ziehen und mich über das Gerät beugen, zumindest leicht.

    Noch schlimmer ist es aber im Auto am iPhone. Ich nutze es zur Navigation da tausend Mal besser als meine Werksnavis (Smart und BMW). Das ganze im Querformat. Wenn das Display ausgeht und ich zurück in die App will, muss ich entweder den Kopf während der Fahrt um 90° nach links drehen, das iPhone mit 2 Händen aus der Halterung nehmen und wieder befestigen (EXTREME Ablenkung) oder versuchen die auf der Seite liegenden Ziffern für meinen Passcode zu treffen. Und selbst wenn es hochkant ist, muss ich das iPhone vor den Kopf halten und draufgucken da es mich sost nicht erkennt, obwohl eingestellt ist, dass ich nicht druafgucken muss.

    Ich hasse FaceID regelrecht. Als nettes Gimmick ist es ok, und für 1Password, Homebanking, Apple Pay usw. Da wo ich explizit mit dem Gerät interagiere und es vor mir habe. Aber zum Entsperren verfluche ich es.

    Daher hoffe ich dringlichst dass Touch-ID unter dem Display zusätzlich wieder zurückkommt.

    • Navigation auf einem iPhone im Querformat??? Willst Du wissen was rechts und links neben der Autobahn passiert? Ich habe seit 1,5 Jahren ein X und trotz Sommer und Sonnenbrille keine Probleme mit FaceID, vielleicht nochmal einstellen? Weil es so gut ist, habe ich jetzt ein „richtiges“ Password mit Buchstaben und Ziffern über die Tastatur und zwar ein ziemlich langes. Geschätzt einmal alle 10 Tage muss ich es eingeben.

  8. Vielleicht macht es mehr Sinn, die Face-ID-Sensoren unters Display zu bekommen als zusätzlich das alte Touch ID wieder einzuführen. Vielleicht liegt hier die Falschinformation des gewerblichen Spekulanten vor?

  9. Die News ist eine Ente.

    FaceID ist sicherer, schneller und bequemer.

    Warum also sollte Apple zurück zum Fingerabdruck?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.