1Password 5 für iOS wird Freemium

Wer sich heute gedacht hat: „cool, 1Password ist kostenlos„, der darf  nun das neue Geschäftsmodell für Neukunden bewerten. iOS 8 ist da und mit dem neuen System erscheint auch 1Password 5. Dicke Änderung: man stellt, wie vorher schon bei Android geschehen, auf das Freemium-Modell um.

Pro_Features_FAQ_-_1Password_for_iOS_Knowledgebase_-_version_4

Hiermit lassen sich Logins ansehen, editieren und kreieren. Ebenfalls ist der Sync via iCloud und Dropbox möglich – und auch das Entsperren mittels TouchID ist kostenlos. Einmalig 8,99 Euro zahlt der, der mehr will. Gut für Bestandskunden der Version 4: die Pro-Features sind laut Aussage von Agile Bits kostenlos. In 1Password 5 Pro können benutzerdefinierte Felder erstellt werden, zudem Einträge organisiert und verschlagwortet werden. Weiterhin lassen sich Anhänge ansehen und mehrere Safes für eure Passwörter realisieren.

[appbox appstore 568903335]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

8 Kommentare

  1. Zu gerne hab ich die KeePass Tastatur auf meinem Androiden, als das ich wieder wechseln würde.

  2. Hmm, ich hab die App vor ca. 1 Jahr gekauft, aber momentan denk ich, dass mir die Gratis Version auch reichen würde…

  3. Zum glück noch schnell vor iOS8 Update for free die Version 4 runtergeladen =)

  4. Friedrich Nietzsche says:

    Auch nach mehreren Testläufen konnte ich keinen Vorteil gegenüber Keepass mit Plugins entdecken. Wozu also die Meldungen im Stundentakt zu diesem Tool?

  5. KeePass kann jetzt unter iOS 8 via Sharing-Menü Passwortfelder ausfüllen?

  6. Das Sharing-Menü _fand_ ich auch toll, bis ich entdeckt habe, dass 1Password Teile seiner Datenbank im Klartext (!) speichert: Die Titel der „Secure Notes“ und die Namen der in 1Password aufgenommenen Dateianhänge. Die Passwörter an sich werden sicher verschlüsselt gespeichert, aber auch Überschriften und Dateinamen können ja Inhalte verraten … . Bin da jetzt kein Experte und weiß nicht, wie schwerwiegend das ist, aber als Anwender möchte ich darüber informiert sein. Habe den Leuten von 1Password mal geschrieben. (Screens unter: https://plus.google.com/110711389759790430439/posts/fgeSTomx5FS )

  7. Friedrich Nietzsche says:

    @caschy: Wow, da profitieren ja bestenfalls ganze 17 Prozent aller Smartphone-User davon.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.