Uhren umstellen Sommer 2013

29. März 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Was? Uhren umstellen als Thema in einem Techblog? Jau. Mache ich seit Anbeginn aller Blogzeiten. Und witzigerweise gibt es jedes halbes Jahr immer wieder die gleichen Diskussionen zum Thema. Sinnvoll oder nicht? Eigentlich ist der ganze Kram ja ein Überbleibsel der Energiekrise in den 70ern. Ich merke mir das immer so: Im Frühjahr stellt man die Gartenmöbel VOR das Haus. Im Herbst holt man sie ZURÜCK in das Haus.

uhrumstellung-vor

Heißt: wir müssen die Uhr vor stellen. Und zwar (und wie immer) von 02:00 auf 03:00 Uhr. Wann? Am Sonntag, den 31.03.2013 um 2:00 Uhr MEZ werden die Uhren auf die Sommerzeit umgestellt. Dann haben wir erst einmal wieder bis zum 27.10.2013 Ruhe ;) Und – was sagt der Leser: Abschaffen?


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16842 Artikel geschrieben.


44 Kommentare

crieger 29. März 2013 um 03:05 Uhr

Da die Berechnung damals auf den Stückpreis und Verbrauch von Kerzen stattfand, ist es überflüssig ;) Zusätzlich haben sich die Lebens- und Arbeitsbedingungen ebenfalls verändert.

Thomas 29. März 2013 um 03:07 Uhr

Aber nein, nicht abschaffen. Also ich hätte es, zumindest bis jetzt, nicht gewusst. Die anderen ticken wohl nicht richtig ;-)

Sören Hentzschel 29. März 2013 um 03:14 Uhr

caschy, hättest du den Beitrag denn nicht am Samstag Abend veröffentlichen können? Bis dahin hab ichs doch wieder vergessen. :D Ne, aber im Ernst. Mir geht die Uhrenumstellerei schon ein wenig auf den (Uhr-) Zeiger. Aber dass das irgendwann mal abgeschafft wird, daran glaube ich auch nicht.

ulkfisch 29. März 2013 um 03:24 Uhr

Erstaunlich wie wie viele noch wach sind. Ich singe gerade mein Kind in den Schlaf :/

Marc 29. März 2013 um 03:30 Uhr

Gartenmöbel rausstellen? Bei dem Wetter?? Es sieht momentan eindeutig nach Winterzeit aus!

Leandros 29. März 2013 um 03:35 Uhr

Ulkfisch, ich dachte das selbe. Erstaunlich das um halb 4 noch so viele Wach sind. ;)

maltegoetz 29. März 2013 um 03:42 Uhr

Zum Thema Nachteulen kommt mir irgendwie gerade wieder folgende Studie in den Sinn: http://www.psychologytoday.com/articles/200911/intelligence-the-evolution-night-owls
;)

Was die Umstellung der Uhr betrifft, sie gehört einfach endlich mal abgeschafft.

Matthias 29. März 2013 um 03:45 Uhr

unglaublich, habe das Gefühl das es immer der gleiche Post ist… ^^

Chris 29. März 2013 um 03:48 Uhr

Ganz ehrlich; ich liebe diesen Beitrag jedes Jahr aufs neue :) diese 2 Uhren sind schon sowas wie Kult für mich :)

Poldi 29. März 2013 um 05:56 Uhr

Ganz einfach. Spring forward, Fall back. So merk ich es mir ;)

Sven Kortmann 29. März 2013 um 06:57 Uhr

In meinem Haushalt gibt es nur eine Uhr die sich nicht selber umstellt, und die ist im Auto. Also merke ich es praktisch nicht mal. von daher ist es mir egal ob es bleibt oder geht ;-)

Mike 29. März 2013 um 07:16 Uhr

Mh, Handy macht’s via Funknetz automatisch, dass bedient dann auch wiederum die Smartwatch und somit ist der Wecker immer richtig. Der Fernseher bekommt die Zeit auch von allein und im Badezimmer steht ne Funkuhr. Vom Rechner mal ganz abgesehen, der macht das ja auch selbst.

Bleibt noch die Uhr an meinem Backofen, aber bis ich kapier, wie die funktioniert, ist eh schon wieder Winter.

Benjamin Wagener 29. März 2013 um 08:33 Uhr

Natürlich abschaffen, denn die Umstellung bringt bei extrem vielen Menschen nur den Biorythmus durcheinander und bewirkt effektiv keinen wirklichen Nutzen für die Gesellschaft als dass sie in entsprechend zu rechtfertigen wäre.

Dieter 29. März 2013 um 08:48 Uhr

ich bin dafür die sommerzeit stehen zu lassen, morgens ist es egal und abends ist es eine stunde länger hell, auch im winter nicht schlecht..

Peter H 29. März 2013 um 08:51 Uhr

Natürlich abschaffen. Es bringt, da sind sich ja auch fast alle einig, keinerlei Nutzen für das Land. Auf der anderen Seite ist die Umstellung eben nicht so trivial wie in manchen Haushalt mit zwei Uhren, die sich jedes Jahr selbst umstellen. Allein schon der Aufwand im Nah- bzw. Fernverkehr, der diese Stunde einregeln muss.
Ich finde es erstaunlich und erschreckend wie schwerfällig dieses Land ist wenn es darum geht etwas zu verändern. Machen wir es doch endlich Rußland nach.

elknipso 29. März 2013 um 09:19 Uhr

Der Beitrag kommt zu früh caschy :).
Die ganze Uhrenumstellung ist natürlich sinnlos, aber das steht ja wieder auf einem anderen Blatt.

Einfach Laufen 29. März 2013 um 09:23 Uhr

Wieder eine Stunde weniger Schlaf! :-( Und den wirklichen Nutzen der Aktion kann dir doch auch keiner mehr erzählen, oder?

Trotzdem frohe Ostern euch allen und ein paar Tage Erholung

TomInMuc 29. März 2013 um 09:27 Uhr

Ich merke mir die Zeitumstellung immer so. Vor dem Sommer die Uhr um eine Stunde vorstellen, nach dem Sommer um eine Stunde zurück.
Insgesamt finde ich die Sommerzeit ein Relikt aus vergangenen Zeiten und nicht mehr nötig. Zumal mir die Zeitumstellung große Probleme bereitet.

Philomenon 29. März 2013 um 09:37 Uhr

Ich bin schon seit eh und je für die dauerhafte Einführung der Sommerzeit. Mir wäre es lieber, wenn es auch im Winter eine Stunde länger hell bleiben würde.

micha 29. März 2013 um 09:44 Uhr

@Caschy: Das mit den Gartenmöbeln ist ein guter Tip. Muss im ersten Moment auch immer überlegen ob vor oder zurück.

zhet 29. März 2013 um 09:47 Uhr

Das mit dem Abschaffen kriegen wir eh nicht hin, wir zahlen ja auch noch die Steuer auf Sekt etc. zum Aufbau der kaiserlichen Flotte…

Ich finde eigentlich die Sommerzeit besser, abends länger hell ist irgendwie angenehm – meinetwegen können wir bei der Sommerzeit bleiben.

Eddie 29. März 2013 um 09:55 Uhr

Super, kann man Abends ne Stunde länger im Hellen Schnee schippen… ;-)

Chris 29. März 2013 um 10:08 Uhr

Uhr vorstellen = abschaffen.
Uhr zurückstellen = beibehalten.
;)

Lonedogg Tom 29. März 2013 um 10:13 Uhr

Statt eine Stunde VORstellen,wäre ich für ne Stunde ZURÜCKStellen.
Wie schon gesagt wurde,Morgens is eh Wurscht,dafür Ist abends noch mal extra länger hell.
Nur Vorteile,Länger Moppedfahren,länger sehen woran man sich beim Grillen die Pfoten verbrannt hat :)

Philomenon 29. März 2013 um 10:32 Uhr

@Lonedogg Tom – Dann bist du auch für VORstellen.

Igor 29. März 2013 um 10:37 Uhr

Meine Esselsbrücke:
im Sommer wird es warm, also + Grad => Uhr +1
im Winter wird es kalt, also – Grad => Uhr -1

Aber zZ gilt es nicht, denn sogar in Kölle schneit es am Karfreitag….

Lonedogg Tom 29. März 2013 um 10:46 Uhr

@Philomenon
Hää? Wieso? JETZT ists zb11Uhr.Stunde zurückstellen sind 10Uhr,
Ergo wirds morgens ne Stunde Später hell.Plus die Extrastunde “Sommerzeit auch noch ZURÜCK Stellen, wirds doch NOCH später helle.

Philomenon 29. März 2013 um 11:10 Uhr

@Lonedogg Tom – Ich hätte versanden, dass du am Abend eine Stunde länger Sonnenlicht haben willst. Hier ein Beispiel: Es bleibt bis 19 Uhr hell. Stellst du die Uhr eine Stunde vor, dann bleibt es sogar bis 20 Uhr hell. Das war ja auch der Grund für die Einführung der Sommerzeit.

Fraggle 29. März 2013 um 11:11 Uhr

@Lonedogg Tom
Es ist noch früh ;)
Wir sind uns doch einige, daß am kommenden Samstag der Unterschied des Sonnenuntergangs geringfügig sein wird, oder?
Sagen wir Samstag geht um 20 Uhr die Sonne unter. Wenn die Uhr vorgestellt wird, wäre es zum Sonnenuntergang am Sonntag dann 21 Uhr. Würde sie zurückgestellt, ginge sie um 19 Uhr unter.

Michael 29. März 2013 um 11:25 Uhr

bullshit, abschaffen!

Marvin 29. März 2013 um 11:30 Uhr

Abschaffen! Letztendlich ist es Betrug, denn die Menschen stehen “freiwillig” eine Stunde eher auf um abends eine Stunde länger im Hellen sitzen zu können … und die meisten nutzen diese Stunde um länger zu arbeiten;-(
Oder konsequent um zwölf Stunden vorstellen, dann haben wir immer maximale Tageslänge!

Christian 29. März 2013 um 11:30 Uhr

Auf jeden Fall lassen.
Lieber die Normalzeit abschaffen.
Gibt nichts geileres als abends um 21:00 Uhr in der Sonne zu grillen.
Freu mich drauf…..

Udo Colonia 29. März 2013 um 11:38 Uhr

Und hier ein Merksatz in poetischer Schönheit und Kürze :-)
“Spring forward, fall back”

dischue 29. März 2013 um 11:47 Uhr

Wenn abschaffen, dann die Normalzeit / Winterzeit. Die Sommerzeit finde ich irgendwie besser – von der Helligkeit her z.B. – allerdings ist mit das erstmal so nur im Sommer bewußt…. ;)
Ansonsten hätte ich schon fast Probleme mit Abschaffung der Sommerzeit. Ich habe diverse Geräte, in denen die Sommerzeitumstellung für die nächsten 100 Jahr eingestellt ist und ich befürchte, dass kann man nicht mal abstellen. (Rollladensteuerung, Heizungssteuerung und viele andere Helferlein….)
Wenn also die Sommerzeit wegfallen würde, müßte ich da dann die Uhren manuell zurückstellen, da die sich weiterhin selbstständig auf die (dann nicht mehr vorhandenen) Sommerzeit vorstellen würden. Da habe ich momentan wenig zu tun…

Peter 29. März 2013 um 11:53 Uhr

Für alle die, die Sommerzait abschaffen wollen nur folgendes. Dies kann Deutschland eigentlich nur sinnvoll machen wenn alle andere Länder in Mitteleuropa dies auch machen würden. Ansonsten gibt es bei alles was über die Grenze geht, durchaus Umstimmigkeiten z.B Zug Fahrpläne und beim Flugverkehr.

Wir sollten uns alle bewusst sein, das Deutschland nicht alleine eine Inseln ist. Sowohl im Vergleich zu Fläche wie auch zu die Bevölkerung (bei uns lebt gerade einmal 1,1% der Weltbevölkerung) sind wir einj kleines Licht.

Andere Länder wie Neuseeland oder Russland können alleine Aufgrund Ihres Landes oder ihre schiere Größe diese Änderung sicherlich alleine durchführen. Aber nicht die “Mini” Bundesrepublik Deutschland.

Noch was.

Diese Thema das die Umstellung immer wieder die Leute aus den Tritt bringt, wird oft nur von die Medien gepusht. In Wirklichkeit kann leicht 85% der Bevölkerung damit leben. Gut vielleicht gibt es ein paar Probleme bei die ersten Tage aber schon eine Wochen später ist alles wieder normal.

Und wer sagt “aber bei mir macht dies der ganze Sommer lang Probleme” der hat entweder ein andere tiefer gelargete Problem der nicht auf die Umstellung beruht, oder die Personen wollen sich andere gegenüber wichtig tun.

PeterH 29. März 2013 um 12:21 Uhr

@Peter Wir sind was die Sommerzeit anbelangt autark und können diese jederzeit abschaffen. Die von dir beschriebenen Probleme müssen nicht unseren sein. Wenn der TVG an der Grenze aufgrund der unterschiedlichen Zeitumstellung eine Stunde stehen bleiben muss (was nicht sein müsste), wäre das ein Problem der Französischen Bahn.
Im Vergleich zur Weltbevölkerung ist Deutschland sicher klein, aber in Pakistan oder China interessiert sich auch niemand für unsere Sommerzeit. In Europa ist Deutschland aber immer noch ein wichtiges Land, das durchaus auch Vorreiter sein kann.

Anoym 29. März 2013 um 12:35 Uhr

Weg mit dieser verdammten Zeitumstellung, das bringt nichts – im Gegenteil, das kostet nur einen Haufen Geld. Man bedenke nur die vielen Geräte, die diese Umstellung einprogrammiert haben müssen, die halbe Zeit funktioniert es dann eh nicht. Für den menschlichen Organismus kann es auch nicht unbedingt das Beste sein…

ghoef 29. März 2013 um 12:44 Uhr

Man sollte das Vergeuden von Zeit durch das Verfassen von Blogeinträgen abschaffen. Carpe diem
“Wie viel besser ist es doch, was immer kommen wird, zu ertragen!
Ganz gleich, ob Jupiter dir noch weitere Winter zugeteilt hat oder ob dieser jetzt,
der gerade das Tyrrhenische Meer an widrige Klippen branden lässt, dein letzter ist,
sei nicht dumm, filtere den Wein und verzichte auf jede weiter reichende Hoffnung!
Noch während wir hier reden, ist uns bereits die missgünstige Zeit entflohen:
Genieße den Tag, und vertraue möglichst wenig auf den folgenden!”
Frohe Ostern

Braincrack 29. März 2013 um 15:00 Uhr

Finds gut, eine Stunde weniger arbeiten :)

Norman 29. März 2013 um 17:46 Uhr

Ich hätte kein Problem damit,
wenn nicht Microsoft die Uhrzeit der Files um eine Stunde verstellen würde.

Alex 29. März 2013 um 23:07 Uhr

hey, in einem Land im Osten Europas wurde die Winterzeit jetzt abgeschafft. Dafür bestraft der Winter jetzt alle mit einem Extra-Monat Kälte.

Rico 30. März 2013 um 11:48 Uhr

Die sinnhaftigkeit dieser Uhrenumstellerei hat sich mir die letzten 30 Jahre nicht erschlossen.
Ich bete jedes Jahr aufs neue, dass irgendein Politiker seinen letzten Funken gesunden Verstand aufbringt und dieser Schwachsinn abgeschafft wird.

Bob 30. März 2013 um 14:37 Uhr

Meine Meinung hat sich nicht geändert. Abschaffen! Die Sommerzeit bringt mich jedesmal total durcheinander. Ich hasse es außerdem früher aufstehen zu müssen. Es ist so sinnlos! Ich finde es total ätzend wenn die Sonne im Sommer um 22:30 noch scheint. Ich liebe laue Sommernächte, nicht helle Sommernächte. Ich mag den Winter nicht sonderlich aber ich freue mich immer sehr auf die Winterzeitumstellung. Also auf die Umstellung zur normalen (!) Zeit. Ich gehöre übrigens zu denen, die die Zeit vor der Zeitumstellung erlebt haben. Ich weiß also noch wie sich ein Sommer ohne Umstellung anfühlt. So oder ähnlich schreibe ich das immer mal wieder hier rein, wenn caschy das Thema auf den Tisch bringt. Hat es was genützt….. ? Nö, aber man kann sich das mal wieder von der Seele schreiben. :)


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.