Stadt-Land-Fluss in 94 Sekunden für Android

24. November 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Zum Abend noch ein kurzer App-Tipp, für all diejenigen, die sich noch an das gelungene Spielprinzip Stadt-Land-Fluss zurück erinnern. Gerne hat man sich früher zusammen gesetzt und versucht so viele Begriffe wie möglich mit einem vorgegebenen Anfangsbuchstaben und einer festen Kategorie aufzuschreiben. Damals noch mit Papier und Stift gibt es heutzutage eine gelungene App für Android namens 94 Sekunden.

94 Sekunden

Das Spielprinzip hat sich zu damals nur wenig verändert. Man hat, wie der Name schon vermuten lässt, insgesamt 94 Sekunden Zeit seine richtigen Antworten zur passenden Kategorie einzugeben. Typische Kategorien sind Hauptstädte, Musikinstrumente, Automobilhersteller, chemische Elemente und viele mehr.

Während die Zeit läuft hat man die Möglichkeit einmal einen Joker zu benutzen. Anschließend erfolgt die Auswertung, bei der berücksichtigt wird, ob es eine eher einfache Antwort oder eine eher selten gefundene Antwort war. Beispielsweise wäre Tokio nur einen Punkt wert, während Tallinn 2 Punkte bringt. Zudem werden kleinere Rechtschreibfehler nicht bestraft, sofern dies lediglich kleinere Tippfehler sind, hat dies bei mir auch recht gut funktioniert.

Zusätzlich könnt ihr eure Ergebnisse am Ende mit euren Freunden teilen und euch gegenseitig die Rekorde abjagen. Insgesamt ein guter Zeitvertreib, in der kostenlosen Version wird Werbung angezeigt, für 94 Cent gibt es auch eine Premium Version ohne Werbung und mit unbegrenzt vielen Jokern. Ihr könnt ja mal in den Kommentaren euren Highscore posten. [via]


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.