So sieht der neue Google Play Store aus

21. März 2013 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Alles Neue macht bekanntlich der Mai. In diesem Mai findet auch wieder Googles Entwicklerkonferenz I/O statt. Vielleicht werden wir dann den neuen Play Store von Google sehen. Im Laufe der Zeit ist dieser immer mal wieder poliert worden, nun steht das nächste, richtig große Facelift auf dem Programm.

new-google-play13

Bei DroidLife ist man irgendwie an die neue Version 4.0.16 gekommen und zeigt diese auf einigen Bildern und in einem Video. Mehr Holo-Optik, größere Bilder, die fast an Karten aus Google Now erinnern.

new-google-play23

Gefällt mir persönlich richtig gut, was ich da sehe. Wirkt persönlicher, informeller – und auch irgendwie professioneller.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16504 Artikel geschrieben.


15 Kommentare

Paolo 21. März 2013 um 08:23 Uhr

Gefällt mir ebenfalls gut, auch wenn man (ich) dort nicht so viel zeit verbringt, weil man meistens die Apps kennt die man will und nur die Suchfunktion nutzt, ist es trotzdem nett auf was schönes zu gucken während man tippt :)
Vielleicht verweilt man ja dann doch, durch das neue Design, etwas länger im Store und gibt mehr Geld aus als man eigentlich wollte ;)

Barmaster 21. März 2013 um 08:28 Uhr

Sieht recht schick aus, nährt sich schon sehr dem Win 8 Style finde ich… Ich hoffe es ist nicht nur ein Facelift sondern der Shop wird auch schneller und zuverlässiger. Ich finde einige Funktionen sind nicht sehr auf Usability getrimmt programmiert, z.B die zurück Funktion.

Robert 21. März 2013 um 08:44 Uhr

Hoffe, dass es dann auch endlich die Magazines in Deutschland gibt. In UK getestet und hier läufts leider nicht…

Paolo 21. März 2013 um 09:06 Uhr

@Robert: Ich vermute mal das liegt gar nicht am Store selbst, sondern an den Rechten bzw. Verlagen?
@cashy: Korriegiere mich gerne, falls ich da falsch liegen sollte?!

Peter 21. März 2013 um 09:30 Uhr

Hoffentlich haben die Entwicker auch daran gedacht, diese Neuerung mit ein möglichst optimim an dafür benötigte Datenmenge (je weniger je besser) zu gestalten.

Zwar macht dies kein Unterschied wenn man per WLAN zugreift, aber wenn was leider heute immer noch zu häufig auftritt unterwegs kein WLAN hat und es gerade so zu 3G (UMTS) reicht dann macht dies kein Spaß.

Im Play Store nutze ich eigentlich nur die Suchfunktion wenn ich nach Apps suche. Den großen Rest an Zeug brauche ich nicht.

Sönke (@s0b01) 21. März 2013 um 10:14 Uhr

Gefällt mir gut die neue Aufmachung!

Dass dieser “Kartenstil” an Windows 8 erinnert ist ok, aber eigentlich ein gängiges Stilmittel Googles und nichts neues. Dies wird bisher schon in den Google+ Apps sowie Google Currents verwendet. (Google Now wurde ja auch schon genannt von meinen Vorrednern)

Ein sehr schickes Stilmittel wie ich finde. Schicke Animationen und es ist sehr fix. Frage mich warum dieses Stilmittel so noch nicht in anderen Android Apps verwendet wird.

Wir werden dies wohl bald öfter sehen. Ich freue mich auf weitere Anwendungen mit selbigen. :-)

GURU 21. März 2013 um 11:22 Uhr

scheint aber immer noch keinen Reiter zu geben, womit man sich die nicht installierten gekauften Sachen anzeigen lassen kann…das fehlt mir!

Kabeljau Inferno 21. März 2013 um 11:29 Uhr

Ich fände es aber wirklich toll, würde man seine gekauften Apps in einer eigenen Kategorie ähnlich wie die Wunschliste wiederfinden können. Wenn man beizeiten was gekauft hat und aktuell nicht nutzt, kann es so auch mal flott in Vergessenheit geraten. Ist mir in Bezug auf gekaufte Ware einfach viel zu unübersichtlich dort. Im Amazon App Store hat man ja wenigstens etwas wie “meine Cloud”.

Birgit 21. März 2013 um 11:39 Uhr

Der Playstore ist erste Sahne. Ich finde die suchfunktion dort nicht so toll. Positiv ist das sehr viele Apps auch als Lightversion zu erhalten sind.

Carsten 21. März 2013 um 12:32 Uhr

Jetzt müsste nur noch der Inhalt (vor allem die Apps) optisch an das iOS-Niveau angepasst werden. Aber dies scheint ja unmöglich…

Thomas 21. März 2013 um 13:01 Uhr

Es sieht vor allem unübersichtlicher aus. Aktuell passen bei mir auf einen Screen in der Listenansicht 8 Apps. Nach dem Screenshot hier im Post zu urteilen, sinds nach dem Facelift noch 5. Ist mir absolut unbegreiflich, warum jetzt scheinbar überall der Trend zu weniger Übersicht und größeren Bildern geht.

Sepp 21. März 2013 um 14:30 Uhr

@Thomas
Seit wann heißt mehr Inhalt auf gleicher Fläche, dass etwas übersichtlicher ist?

A-Jey 22. März 2013 um 10:28 Uhr

Wichtiger Punkt für mich: das X neben jeder App bei all apps.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.