Samsung Galaxy A3 und Samsung Galaxy A5 (2017): Smartphone-Serie mit zwei neuen Modellen

2. Januar 2017 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

Samsung hat für 2017 die beiden neuen Smartphones Galaxy A3 und A5 und (2017) vorgestellt. Die neuen Geräte folgen den bis auf die Jahreszahl gleichnamigen Modellen von 2016 nach. Beide Smartphones sollen laut Samsung nach Schutzklasse IP68 zertifiziert und damit resistent gegen Staub und Wasser sein. Außerdem seien „leistungsstarke Kameras“ für Schnappschüsse und Selfies an Bord. Für die Gehäuse nutzt Samsung bei der A-Serie (2017) eine Kombination aus Glas und Metall. Die Bilddiagonalen der einzelnen Geräte liegen bei 4,7 (A3) bzw. 5,2 Zoll (A5). In beiden Fällen kommen Super-AMOLED-Displays zum Einsatz.

Auch Fingerabdruckscanner sind bei beiden Smartphones vorhanden. Ein wenig unbeholfen bezeichnet Samsung das neue Galaxy A5 (2017) als sein „Flaggschiff in der Mittelklasse“. Selfie-Fans könnten aber in der Tat aufhorchen, denn es sind sowohl an Vorder- als auch Rückseite Kameras mit 16 Megapixeln integriert. Dabei kann der Bildschirm bei den Selbstporträts als Blitzlicht herhalten. Der Bildschirm bietet zudem eine Always-On-Funktion und kann Nachrichten auch ohne extra Entsperrung anzeigen. Samsung rückt zum Galaxy A5 (2017) auch bereits die technischen Daten raus:

Bildschirm: 5,2 Zoll, Super AMOLED, 1.920 x 1.080 Bildpunkte
SoC: Octa-Core mit 1,9 GHz Takt
RAM: 3 GByte
Speicherplatz: 32 GByte (erweiterbar via microSD)
Betriebssystem: Android 6.0
Schnittstellen: 4G LTE, Wi-Fi 802.11 ac, NFC, Bluetooth 4.2, USB Typ-C
Hauptkamera: 16 Megapixel, F1.9 Blende
Frontkamera: 16 Megapixel, F1.9 Blende
Maße: 146,1 x 71,4 x 7,9 mm
Gewicht: Ca. 159 Gramm
Akku: 3.000 mAh, Schnellladefunktion
Besonderheiten: IP68, Fingerabdruck-Scanner

Hier ein Video vom Kollegen Lars von AllAboutSamsung:

Auch für das Samsung Galaxy A3 (2017) hat Samsung die Spezifikationen bereit. Dabei handelt es sich dann sozusagen um den kleinen Bruder des A5:

Bildschirm: 4,7 Zoll, Super AMOLED, 1.280 x 720 Bildpunkte
SoC: Octa-Core mit 1,6 GHz Takt
RAM: 2 GByte
Speicherplatz: 16 GByte (erweiterbar via microSD)
Betriebssystem: Android 6.0
Schnittstellen: 4G LTE, Wi-Fi 802.11 ac, NFC, Bluetooth 4.2, USB Typ-C
Hauptkamera: 13 Megapixel, F1.9 Blende
Frontkamera: 8 Megapixel, F1.9 Blende
Maße: 135,4 x 66,2 x 7,9 mm
Gewicht: Ca. 138 Gramm
Akku: 2.350 mAh, Schnellladefunktion
Besonderheiten: IP68, Fingerabdruck-Scanner

Auch wenn Samsung die SoCs nicht explizit nennt, sollte es sich wohl jeweils um die Exynos 7880 (A5) bzw. 7870 (A3) handeln. Sowohl das Samsung Galaxy A5 (2017) als auch das A3 (2017) werden ab dem 3. Februar zu den unverbindlichen Preisempfehlungen von 429 bzw. 329 Euro im Handel erhältlich sein. Als Farbvarianten kredenzt Samsung Black-Sky, Gold-Sand und Blue-Mist. Eine vierte Ausführung, Peach-Cloud, wird exklusiv über Samsung Online-Shop vertrieben. Schade ist, dass Samsung beim A3 auf 1080p verzichtet, was besonders zum ausgerufenen Preis für viele Nutzer ein K.O.-Kriterium sein könnte. Da macht das A5 aus meiner Sicht definitiv einen verlockenderen Eindruck.


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1785 Artikel geschrieben.