QNAP TAS-x68: NAS setzt auch auf Android

2. Dezember 2015 Kategorie: Android, Backup & Security, Streaming, geschrieben von: caschy

qnap logoZieht man den Kauf eines Netzwerkspeichers in Erwägung, so geht es, zumindest wenn man damit etwas mehr machen will als das reine Speichern von Daten, oft in Richtung Synology oder auch QNAP. Letztere sind es, die nun mit dem QNAP TAS-x68 ein NAS aus dem Ärmel schütteln, welches nicht nur über die klassische QTS-Firmware verfügt, sondern auch über Android. QNAPs neue TAS-x68-Modelle mit einem oder zwei Einschüben werden angetrieben durch einen ARM v7-Dual-Core-Prozessor mit 1,1 GHz und 2 GB DDR3-RAM.

Die beiden NAS unterstützen neben QTS auch Android, das weltweit am häufigsten auf dem Smartphone genutzte Betriebssystem. Damit können Nutzer auf dem TAS-x68 gespeicherte Dateien direkt über Android verwalten, bearbeiten und wiedergeben – indem sie Tastatur, Maus und HDMI-Display an ihr NAS anschließen.

QNAP TAS-268 QNAP TAS-168

Das für Privatnutzer optimierte Medien-NAS mit kombiniertem Betriebssystem lässt sich auch über die mitgelieferte Fernbedienung steuern, beispielsweise wenn es via HDMI direkt am TV angeschlossen wird. Android-Apps werden via Google Play unterstützt, zudem steht der QNAP Qmarket zur Verfügung. Das neue QNAP Modell TAS-168 ist ab sofort zum Preis von 189 Euro, das TAS-268 für 213 Euro verfügbar. Die Version TAS-168 hat einen Laufwerksschacht, das QNAP TAS-268 hat derer zwei.

Ansonsten sind die Geräte identisch: ARM v7-Dual-Core-Prozessor mit 1,1 GHz, 2 GB DDR3-RAM; 3,5-Zoll-SATA-3-Gb/s-Festplatte; 1 x USB 3.0-Port; 4 x USB 2.0-Port; 1 x Gigabit-LAN-Port und 1 x HDMI-Ausgang. Ist natürlich die Frage, wer so an seinem NAS arbeiten will. Meistens kauft man so ein gerät ja als Datenspeicher, der nicht zusätzlich als Computer dienen soll. Aber trotzdem: die Möglichkeiten durch die Vielzahl an Apps an steigen natürlich.


 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23549 Artikel geschrieben.