Pushbullet für iOS Update: Links in Google Apps öffnen, verbesserte Ansicht

23. Juli 2014 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von:

Die Pushbullet-App für iOS hat erneut ein Update erhalten. Bereits das letzte Update sorgte für ein neues Design, das jetzige Update bringt aber auch neue Funktionen mit. Links oder Adressen, die über Pushbullet auf dem Gerät ankommen, können nun wahlweise auch in Google Chrome oder Google Maps geöffnet werden. Die Schalter für diese Option findet man in den Einstellungen. Ebenfalls neu ist die Ansicht der gepushten Items. Diese werden nun inklusive Vorschau auf größeren Karten präsentiert.

PB_iOS

In der Kontaktliste lassen sich mit dem Update Konversationen mit den einzelnen Kontakten anzeigen. So lassen sich bestimmte Items schneller wieder finden, wenn man sie noch einmal benötigt. In der Hauptansicht sind die Karten jetzt interaktiv. Durch gedrückt halten der Karten kann man deren Inhalte kopieren und so auch in anderen Apps nutzen.

Pushbullet
Pushbullet
Entwickler: Pushbullet
Preis: Kostenlos
  • Pushbullet Screenshot
  • Pushbullet Screenshot
  • Pushbullet Screenshot
  • Pushbullet Screenshot
  • Pushbullet Screenshot
  • Pushbullet Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.