OneDrive für Xbox One beschränkt sich nicht mehr nur auf Anzeige von Fotos und Videos

13. März 2017 Kategorie: Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die OneDrive-App für Windows 10 hat ein Update erhalten, das die App auch auf der Xbox One verfügbar macht. Gab es vorher auch schon, allerdings ließen sich bisher nur bei OneDrive gespeicherte Bilder und Videos anzeigen. Mit der neuen Version lassen sich nicht nur alle bei OneDrive gespeicherten Dateien anzeigen, sondern auch ändern, wie Microsoft im Changelog zur App verrät. Die App passt sich damit der PC-Version an, ist aber natürlich für die Xbox One optimiert.

Für Nutzer, die bislang OneDrive nur nutzten, um Bilder und Videos auf der Xbox One anzuzeigen, hat Microsoft auch gleich eine Empfehlung: Die Fotos-App auf der Xbox One bietet hier wohl eine angenehmere Nutzung, beschränkt sich aber eben auf die Mediendateien. Weitere Änderungen betreffen einen verbesserten Kamera-Upload sowie Fehlerkorrekturen. Ob man nun die OneDrive-App nutzt oder sich die Medien via Fotos-App anzeigen lässt, hängt vor allem davon ab, ob die OneDrive-Nutzung eben über Medien hinausgeht. Wie sieht es da bei Euch aus?

(via MSPowerUser)

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8891 Artikel geschrieben.