OLED: Dauertest mit iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und S7 edge

5. Januar 2018 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

Das Einbrennen von Bildern in Displays ist keine neue Thematik. Manche minderwertige Displays neigen zu schnellerem Einbrennen von Bildern. Meistens erkennen wir dieses Einbrennen, wenn der Bildschirm viele Stunden ein statisches Bild oder Muster anzeigen muss. Ob damals die Röhre, der Plasma, LED und OLED: Einbrennen kann überall passieren.

Die koreanische Seite Cetizen hat nun iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und Samsung Galaxy S7 edge gegeneinander antreten lassen. Hierbei muss man natürlich festhalten, dass die Tester einen Weg gegangen sind, der eigentlich untypisch für das Nutzungsverhalten einen Anwenders ist. So haben diese ein statisches Bild dauerhaft benutzt und dabei das Display auf höchste Helligkeitsstufe gestellt.

Erste Anzeichen eines Einbrennens soll es beim iPhone X nach rund 17 Stunden gegeben haben, allerdings war der Effekt so schwach, dass man ihn bei normaler Nutzung des Smartphones nicht bemerken sollte. Das Samsung Galaxy Note 8 brauchte etwas länger für erste Anzeichen, allerdings konnte man nach 62 Stunden des 510-Stunden-Tests beim Samsung-Gerät mehr Burn-in erkennen als beim iPhone X.

Am Ende des Tests hatten alle drei Smartphones deutliche Spuren, die möglicherweise dauerhaft sichtbar sind. Das iPhone X liegt laut Test vorne, gefolgt vom Note 8 und dem Samsung Galaxy S7 edge. Laut ArsTechnica ist es so, dass Apple nicht näher präzisierte Maßnahmen gegen den Einbrenn-Effekt unternommen habe.

Wie immer gilt, dass es auch die Nutzer in der Hand haben, etwas gegen das Einbrennen zu unternehmen – und in vielen Fällen sollte es auch gar nicht erst dazu kommen. Bei LCD- und Plasma ist es beispielsweise so, dass nicht alles dauerhaftes Einbrennen ist, hier kann ein längeres Ausschalten oder ein dynamisches Bild schon helfen. Auch Bildschirmschoner oder ein Abschalten des Monitors nach X Minuten hat 2018 noch eine Berechtigung. Gegen Burn-in kann man steuern, bei Clouding oder Bleeding sieht das schon anders aus…


Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25737 Artikel geschrieben.