Microsoft zeigt Windows Phone 8.1 mit persönlichem Assistent Cortana

2. April 2014 Kategorie: Mobile, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Microsoft hat zur Auftakt-Keynote der BUILD-Konferenz Neuigkeiten zu Windows und Windows Phone verkündet. Den Anfang machte dabei Windows Phone, das mit dem 8.1 Update große Fortschritte macht.

Cortana_WP8_1

Dazu gehören nicht nur optische Anpassungen, auch neue Features und Bedienungserleichterungen kommen mit dem Update. Highlight ist aber der persönliche Assistent, den Microsoft tatsächlich Cortana genannt hat. Cortana ersetzt die Suche, Bing liefert die Daten für die Antworten (unter Einbeziehung anderer Dienste, wie beispielsweise Yelp).

Cortana erhält auch das durch Gerüchte bereits bekannte Notebook, in dem all gesammelten Informationen gesammelt werden. So werden von Cortana persönliche Verknüpfungen zu Kontakten bestimmt. Der lernfähige Assistent lernt quasi mit Zeit und Nutzung dazu.

Was Cortana alles ausliest und speichert, kann vom Nutzer selbst festgelegt werden, dieser behält die volle Kontrolle. Wie schon in den Spekulationen vermutet, ist Cortana tatsächlich eine Mischung aus Google Now und Siri. Neben der Spracheingabe versteht Cortana auch getippte Wörter. Apps starten, direkt in soziale Netzwerke posten, Restaurants suchen, es gibt wenige Dinge, die Cortana nicht in der Lage ist zu tun.

Ebenfalls in Windows Phone 8.1 enthalten ist ein Kontroll- und Benachrichtigungszentrum. Dieses kann jederzeit durch einen Wisch von oben nach unten aufgerufen werden und erlaubt Schnellzugriffe auf Einstellungen oder einen Überblick über Benachrichtigungen. Ein lange fälliges Feature, das bisher unter Windows Phone gefehlt hat.

Kontrollzwntrum_WP_8_1

Im Bereich Personalisierung kommt der Sperrbildschirm und der LiveTile-Bildschirm zum Zug. Der Sperrbildschirm kann künftig individuell gestaltet werden, Entwickler erhalten Zugriff auf die nötigen APIs, um individuelle Sperrbildschirme erstellen zu können.

Sperrbildschirm_WP_8_1

Ebenfalls an Bord ist das LiveTile-Hintergund-Feature. Über die Einstellungen können eigene Bilder ausgewählt werden, die dann als Hintergrund für die Kacheln dienen. Sieht sehr schick aus und verleiht dem bieder wirkendem System etwas erfrischend neues.

Hintergrund_WP_8_1

Auch neue Business-Funktionen sind in Windows Phone 8.1 vorgesehen. Der Windows Phone Store wurde ebenfalls überarbeitet. Weniger Geklicke und mehr Content. Die Kalender-App lässt sich leichter bedienen, hat aber keine größeren Änderungen erhalten.

Ein ziemlich praktisches Feature ist WiFi-Sense. Nutzt man die Funktion, kann man öffentliche WLAN-Netze automatisch anwählen, etwaige Anmeldeinformationen wie E-Mail-Adresse oder Name kann WiFi-Sense direkt an die Seiten weitergeben, sodass man sofort die WLAN-Verbindung nutzen kann. Sieht sehr praktisch aus.

Tastatur_WP_8_1

Die Tastatur in Windows Phone 8.1 hat eine Swype-Funktionalität (Word Flow) erhalten. Durch Wischen über die Buchstaben werden die Wörter geschrieben, kennt man von Android, leider nicht von iOS. Funktionierte bei der Demo sehr gut, muss man sehen wie sich das in der Praxis schlägt.

Kommen soll Windows Phone 8.1 dann in den nächsten paar Monaten. Da müssen wir uns also noch etwas gedulden.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7184 Artikel geschrieben.