Microsoft Surface RT: Version mit 32 GB Speicher lässt nur 16 GB zur freien Verfügung

6. November 2012 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von: Casi

Manchmal ist der interne Speicher bei technischem Gerät das Zünglein an der Waage. Da bleibt schon mal ein Smartphone im Geschäft, welches über zu wenig Speicher verfügt, den man schlimmstenfalls nicht einmal per microSD-Karte erweitern kann. Microsoft sieht sich in dieser Hinsicht gut aufgestellt: das Surface RT wird sowohl mit 32 als auch 64 GB Speicherplatz ausgeliefert, was sich zumindest auf dem Papier recht deutlich darstellt.

Auf der Surface disk space FAQ-Seite gibt Microsoft nun Aufschluss darüber, was das “netto” für uns Nutzer bedeutet, denn schließlich belegen Betriebssystem und vorinstallierte Apps ja auch ein wenig des kostbaren Speicherplatzes. “Ein wenig” ist hier allerdings nicht ganz richtig, denn wie ihr am Screenshot sehen könnt, bleibt beim kleinen Surface RT die Hälfte der 32 GB auf der Strecke, bevor wir auch nur ein Bildchen oder einen Song dort abgelegt haben.

Microsoft begründet das auf der Seite natürlich auch. So sind die ersten 3 GB, die wir verlieren, dem Dezimalsystem geschuldet. Durch die Umrechnung bleiben uns also bereits von vornherein noch 29 GB übrig. 5 GB werden für Recovery reserviert und der ganze Windows RT-Office-App-Kram schließlich haut mit 8 GB ebenfalls richtig rein. Bleiben 16 GB, die das Angebot direkt ein klein wenig magerer aussehen lassen. Das gleiche Spiel gilt natürlich für die große Version auch: von 64 GB bleiben zur freien Verfügung noch 46 GB. Das wurde manchenorts bemängelt, weshalb ich es auch in Ordnung finde, dass uns Microsoft das explizit aufbröselt. Für ein wirkliches Problem halte ich es aber nicht, weil wir ja sowohl eine externe Festplatte oder einen USB-Stick anschließen können und nicht zuletzt auch einen microSD-Slot an Bord haben, mit dessen Hilfe wir dem Tablet noch einmal 64 GB Speicher unterjubeln können.

Quelle: Microsoft via Stereopoly

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Casi

Bloggen, Depeche Mode, Simpsons, Schalke 04 - Hashtags meines Lebens ;) Blogge auch bei Mobilegeeks.de und zweipunktnull.org Ihr findet mich bei Twitter, Google+ und Facebook.

Carsten hat bereits 610 Artikel geschrieben.


20 Kommentare

Frank 6. November 2012 um 14:17 Uhr

Hehe, immerhin vertreten die *noch* nicht die Nexus-Strategie das ein SDslot die User ja nur unnötig verwirren würde :D

kasoki 6. November 2012 um 14:34 Uhr

@Frank Ganz unrecht haben sie ja nicht, so wie es atm ist ist es wirklich für den ein oder anderen zu verwirrend. Die Lösung den SD Card slot jedoch ganz zu entfernen ist fraglich, man müsste es auf Softwareseite besser lösen… nja

Erwin Schröder (@ErwinSchroeder1) 6. November 2012 um 14:38 Uhr

Ist für mich nicht wirklich überraschend! Ich gehe auch davon aus, dass das System nach ein paar Wochen Nutzung längst nicht mehr so rund läuft wie man es jetzt in den Test-Videos sehen kann.

Frank 6. November 2012 um 14:42 Uhr

@kasoki
Naja, sehe ich halt ein wenig anders. Wenn es DAU-kompatibel sein soll kaufe ich meiner Mutter entweder ein iphone, oder rate ihr einfach davon ab eine sdcard zu nutzen (welche Sie auch sicherlich nicht benötigen würde).
Aber für den durchschnittlichen Gadget-Freak sollte es kein Thema sein. Im Zweifelsfalle kann er die sdcard ja auch einfach weglassen und sich nur das 16Gb-Modell holen.

Aber nix für ungut, konnte mir den Seitenhieb einfach nicht verkneifen :)

Minev 6. November 2012 um 15:28 Uhr

Aha, und deshalb gibt es auch keine 16GB Modelle,da bleibt nichts mehr vom Speicher übrig, peinlich.

Georg 6. November 2012 um 15:34 Uhr

Bei so einem Gerät bedeuten 64 GB für mich eigentlich 64 GB freier Speicher…anders als bei einem PC bei dem ich explizit eine 500GB Festplatte bestelle kann ich hier ja nicht so frei über das Speichermedium entscheiden und wähle daher nur den Speicher den ich nutzen möchte…aber der sollte auch frei sein! Ein MP3-Player bietet mir z.B. auch die vollen 2, 4, 8, xx GB und nicht einfach ein halbes weniger weil die Software des Players irgendwo hin muss…
Dezimalsystem ok, Recovery meinetwegen auch (lässt sich ja sicher iwie abschalten wie die Volumeschattenkopien u.Ä. bei Win7)…aber die Hälfte des Speichers schon vorbelegen ist ein bisschen krass mMn.

Paul Peter 6. November 2012 um 15:57 Uhr

es ist doch Office-App mit drauf. Wenns den Nutzer nicht passt, dann soll er es runter schmeißen um mehr platz zu haben :D Aber das will er ja auch nicht :D das mit der Recovery-Partition ist für mich eher fraglich. warum das ganze nicht einfach auf eine SD-Karte?

André 6. November 2012 um 16:03 Uhr

Ich sehe das wie Georg. Das hätte man seitens Microsoft vorher abziehen, oder das System an sich auf einem eigenen Flashspeicher im Gerät unterbringen sollen. Zweite “Festplatte” sozusagen.
Überhaupt hätte man aus diesen Surfaces viel mehr rausholen können, was Anpassbarkeit angeht. Ich hoffe jedenfalls, dass irgendwann noch Intel-Versionen mit vollwertigem Windows 8 kommen. Erst die werden interessant für mich.

Jens 6. November 2012 um 16:04 Uhr

Ja, das Surface RT ist leider nicht das Surface Pro (das ja soviel Speicher bekommt, dass diese Zahlen nicht mehr wirklich relevant sind). Diese Veröffentlichungsreihenfolge ist eine unglückliche Marketingentscheidung. Zuerst erscheint das kastrierte Gerät, in ein paar Monaten nach dem Weihnachtsgeschäft das Topgerät. Und der Ruf der neuen Marke bis dahin?

mini 6. November 2012 um 16:06 Uhr

@Georg:
Blödsinn, die umrechnung greift hier genauso wenn du 500gb kaufst bekommst du auch nur ca. 450 gb.
Und beim Ipad ist in der 16 gb version auch 32gb drinne nur lassen sich die anderen nicht verwenden beim surface kannst du sie trotzdem nutzen. wenn du apps deinstallierst.

mini 6. November 2012 um 16:16 Uhr

also da ich das surface schon habe kann ich sagen, ich vermisse nichts mehr.
- Mozilla software ist komplett vorhanden (noch in english)
- flash geht auf allen seiten (+hack)
- office komplett vorhanden
- usb nimmt alles was bei windows 8 ohne zusatzlächen treiber download geht
- perfekte cloud einbindung
- apps werden auch mehr
- wer braucht noch x86-x64 programme. :-D

Martin 6. November 2012 um 16:41 Uhr

Aber Apps lassen sich nicht auf die externe Karte spielen…
Mal wieder nicht bis zu Ende gedacht.
Meine Prognose: Das Teil wird floppen…

Tim 6. November 2012 um 16:48 Uhr

Tjaja da sieht der Preisvergleich mit anderen Tablets natürlich wieder ein wenig anders aus, aber die Reviews mit den typischen Preisvergleichen mit iPad 32 GB sind ja schon raus und gelesen von denen die es interessiert. Raffinierte Marketingverarsche und sicher kein Zufall. Bin gespannt welcher Hersteller den nächsten kreativen Einfall hat, bei der Bildschirmgröße den Rahmen mitberechnen oder so :-)

Bastian 6. November 2012 um 18:08 Uhr

@mini

Wie kommst du darauf, dass im iPad mit 16GB tatsächlich 32GB verbaut sind? Hast du eine Quelle?

mini 6. November 2012 um 18:30 Uhr

@MArtin:
Am Ersten Wochenende 5 millionen verkauft. Flopp sieht anders aus, ist mehr als 3 millionen beim IPAD4+IPAD mini.

San 6. November 2012 um 19:24 Uhr

@Mini: lässt sich die Sprache beim RT ändern?

- 8 GB für das Office klingt ja ein bißchen sehr viel… ich denke, daß sollte nur die kleine Home & Student sein? Kannst du das bestätigen, Mini?

@alle:
- da ich keines der Systeme habe (weder IOS noch Android noch RT) würde mich ja jetzt mal interessieren, wie viel Speicher die anderen Systeme belegen.

therealjens 7. November 2012 um 09:25 Uhr

@mini
Das sind die Verkaufszahlen von Windows 8, der Software, nicht die des Surface. Beim Surface erwartet Ballmer etwa 3 Millionen im ersten Quartal.

Aber wieso erzähle ich das jemandem, der sein vorbestelltes Gerät vor dem Erstverkaufstag bekommen hat, während bei allen anderen Vorbestellern der Liefertermin sogar nach hinten geschoben wurde?

MKS 7. November 2012 um 09:52 Uhr

Dasselbe ist auch beim KINDLE FIRE festzustellen. Freier Speicher nur ca. 5,6 GB bei garantierten 8 GB. Nach Angaben AMAZON belegt der Rest von 2,4 GB angeblich das Betriebssystem und die Apps. Wenig glaubhaft!

Jens 7. November 2012 um 17:32 Uhr

@therealjens: Kurz zum Thema Verfügbarkeit: Ich habe am 31.10. bestellt, trotz der Angabe von 3 Wochen Lieferzeit im Store hatten wir schon eine Anlieferungskarte von Freitag im Briefkasten (hatten wir aber Brückentag im Büro) und Montag war es dann da!
Keine Ahnung wie es bei den anderen aussieht, aber das nenn ich mal eine wirklich schnelle Lieferung.

Gruß Jens

Pisac 30. November 2012 um 10:09 Uhr

Leute, die Hersteller können unmöglich den verfügbaren Speicherplatz als Modellname benutzen. Angenommen Surface 32GB soll jetzt Surface 16GB heissen. Im nächsten Jahr liefert MS Geräte mit einem Upgrade auf Windows 8.2 und Office 2013 Servicepack 2, und der verfügbare Speicherplatz ist nur noch 14GB, was passier dann?


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.