MacKeeper: Öffentlicher Zugriff beschert Finder über 13 Mio. Datensätze

14. Dezember 2015 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von: caschy

App Store Artikel AppsJede Plattform hat so ihre Programme die eher weniger als mehr taugen und eines davon ist MacKeeper. Das kam schon oft in die Medien, stellt es doch diskussionswürdigen Mehrwert dar, zudem ist man guter Werbekunde auf diversen XXX-Seiten, Mac-Nutzer kennen vielleicht die netten MacKeeper-Popups. Nun könnten die Kundendaten in Gefahr sein, denn offenbar ist ein Zugriff ohne Zugangsdaten auf die Datenbank des Unternehmens möglich. Ein Nutzer mit Zugang sagt aus, er habe Zugriff auf über 13 Millionen Datensätze von Kunden.

DzNthuy

Auch seien die Passwörter lediglich via MD5 ohne Salt gehashed, zudem sämtliche anderen Daten unverschlüsselt zugänglich. Der Finder ist laut eigenen Aussagen Chris Vickery, der in den letzten Wochen diverse Funde ähnlicher Art gemacht hat und diese bei Databreaches.net eingereicht hat. Er diskutiert derzeit mit anderen Nutzern auf der Diskussions-Plattform Reddit über den Fall.

Nutzer, die vielleicht einmal Daten bei der Firma hinter MacKeeper hinterlegt haben, sollten also auf der Hut sein und eventuell einmal ihre Daten bei anderen Diensten ändern, sofern dort identische verwendet wurden. Laut Thread wurde die Firma informiert, hat aber bislang keine Rückmeldung gegeben. Weiterführende Informationen will Chris Vickery geben, nachdem die Lücke dicht ist – dies geschah ungefähr gegen 14:30 Uhr deutscher Zeit. Bleibt zu hoffen, dass es nicht noch weitere Finder gab, die die Daten missbrauchen.


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25024 Artikel geschrieben.