-Anzeige-

Kim Dotcom arbeitet an neuem Dienst, 100 GB freier Speicher

6. Juli 2016 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

dotcomFrüher war es die beliebte letzte Seite in der Yellow Press, heute fragen auch wir: „Was macht eigentlich…?“ Richtig, was macht eigentlich Kim Dotcom, nachdem er bei Mega raus ist und der Company so einiges unterstellte? Ganz einfach, er macht das Gleiche noch einmal. Die knappen Eckdaten? 100 GB kostenloser Cloudspeicher, On-the-fly-Verschlüsselung, Synchronisation auf allen Geräten und keine Transfer-Limitierungen. Hört sich natürlich super an, doch muss hier logischerweise die Frage erlaubt sein, wie sich der Spaß finanzieren soll. 100 GB Speicher ohne Limits hört sich nach einem wahren Eldorado für Datenpakete an, eigentlich zu schön um wahr zu sein.

Laut Dotcom soll die neue Seite noch einfacher zu bedienen sein als Mega. Genauer ins Detail wollte er dann weder auf Twitter, noch in einem Interview mit TorrentFreak gehen. Die Seite sei in Entwicklung, es sei aber auch zu früh, um Einzelheiten zu nennen. Da er in seinem Tweet den Jahrestag des Raid von Megaupload erwähnt, könnte man denken, dass der neue Clouddienst im Januar nächstes Jahr startet. Einen Namen für sein neues Projekt hat er bislang nicht verraten – nur soviel: „der Name werde die Menschen glücklich machen“.

Für die einen Held, für die anderen Luftpumpe – von Dotcom uns seinem Projekt wird man sicherlich noch einiges hören.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 23179 Artikel geschrieben.