IDC: Tablet-Absatz weiter rückläufig, Apple, Samsung und Asus mit signifikanten Einbrüchen

2. Mai 2015 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von:

Tablets sind so eine Produktkategorie, von der man anfangs dachte, dass sie sich nicht durchsetzen wird, die aber dann doch ordentlich Fahrt aufgenommen hat, bevor die Verkäufe wieder rückläufig wurden. Ursachen dafür gibt es wohl mehrere. Tablets werden nicht so häufig neu angeschafft wie Smartphones, außerdem sind Smartphones – vor allem im High-End-Bereich – heute leider fast so groß wie einst kleine Tablets. Hinzu kommen die Multi-Mode-Geräte, die Tablets ebenfalls einfach ersetzen können.

Tablets_Q1_15

Zwar schrumpft der Markt nicht ganz so schnell, wie es die Zahlen der großen und bekannten Hersteller vermuten lassen, aber ähnlich wie bei Smartphones sind es vor allem die günstigen Geräte, die bei einigen Herstellern sogar für ein dickes Plus sorgen. Insgesamt schrumpfte der Markt im ersten Quartal 2015 im Vergleich zum Vorjahresquartal um 5,9 Prozent, wie die Analysten von IDC über ihren Tablet-Tracker verkünden.

Apple, Samsung und Asus sind die großen Verlierer. Apple ist zwar mit den verschiedenen iPad-Varianten weiterhin Marktführer (Anteil: 26,8 Prozent), konnte im Vergleich zum Vorjahr aber nur 22,9 Prozent weniger Tablets absetzen. In Zahlen bedeutet dies, dass letztes Jahr im ersten Quartal noch 16,4 Millionen iPads ausgeliefert wurden, während sich in den ersten drei Monaten dieses Jahres nur 12,9 Millionen Stück auf den Weg zum Kunden machten.

Ähnlich sieht es bei Samsung aus, mit 19,2 Prozent Platz Zwei nach Marktanteilen. Die Koreaner wurden im ersten Quartal 2015 1,8 Millionen Tablets weniger los als im Vorjahr, ein Rückgang von 16,5 Prozent. Platz Drei mit 2,5 Millionen ausgelieferten Tablets schnappt sich Lenovo. Das Unternehmen hat zwar nur 5,1 Prozent Marktanteil, konnte dieses Jahr aber 23 Prozent mehr Tablets absetzen als im Vorjahresquartal.

Asus auf Platz Vier ist prozentual der größte Verlierer der Top 5, ein Minus von 30,6 Prozent ist hier zu verzeichnen. Der Marktanteil sinkt von 5,2 Prozent auf 3,8 Prozent, statt 2,6 Millionen Tablets in Q1/14 wurden von Januar bis März 2015 nur 1,8 Millionen Tablets ausgeliefert.

Platz Fünf wird von LG eingenommen, dem großen Gewinner der Tablet-Hersteller. Ein Plus von 1423,7 Prozent wuppt LG von 0,2 Prozent Marktanteil auf 3,1 Prozent. Freilich, wer im ersten Quartal 2014 so gut wie keine Tablets losbringt (0,1 Millionen), kann mit immer noch niedrigen Auslieferungen (1,4 Millionen) solche Steigerungen erzielen.

Die Top 5 machen 58,2 Prozent des Marktes aus, die restlichen Hersteller wuchsen insgesamt aber im Vergleich zum Vorjahresquartal und fangen die Einbußen der Top 5 ein Stück weit auf. „Others“ konnten im ersten Quartal 2015 immerhin 8,9 Prozent mehr Tablets ausliefern als im ersten Quartal 2014.

Ob sich der Markt noch einmal zugunsten der Tablets entwickeln wird? Eher unwahrscheinlich, außer es kommt noch einmal eine Killer-Anwendung für Tablets, die einen Grund liefert, dass man sich wieder ein Tablet anschafft oder ein altes Gerät ersetzt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9410 Artikel geschrieben.