Google Play Store: Trending-Kategorie bringt Zusatzinhalte im Entertainment-Bereich

7. November 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Play Store Artikel LogoDer Google Play Store hat das für Publisher und Nutzer ein ähnliches Problem: Neue Inhalte lassen sich schwer entdecken, egal ob im Bereich Apps oder Entertainment. Allein die schiere Anzahl an Apps, Musik, Videos und Büchern sorgt dafür, dass man sich schnell verloren fühlt. Abhilfe schaffen hier diverse Kategorisierungen. Eine davon ist neu und nennt sich „Trending“, zu finden unter „Filme, Musik, Bücher“ – falls Ihr es denn schon angezeigt bekommt, bei mir ist dies noch nicht der Fall. Hier werden dann die heißen Themen angezeigt, die sich abseits der App-Welt abspielen. Zusätzlich zu Inhalten, die man via Play Store erhalten kann, finden sich hier auch News und Videos sowie weiterführende Links zu den Themen.

play_trending

Diese thematische Zusammenstellung von Inhalten kann für einen besseren Überblick sorgen und eben auch tiefer in ein Thema einsteigen lassen. So kann man nicht nur auf beispielsweise neueste Titel oder Videos seines Lieblingskünstlers zugreifen, sondern liest auch gleich noch die neuesten Stories über selbigen. Sehr Entertainment lastig, aber das muss ja nicht verkehrt sein. So ein System würde sich durchaus auch auf Themenwelten im App-Bereich ausweiten lassen.

Bekommt Ihr „Trending“ schon angezeigt? Möglich, dass Google diese Funktion erst einmal nur in den USA ausprobiert. Schaut einfach einmal unter „Filme, Musik, Bücher“, dort sollte die neue Trending-Rubrik unter den neuen Filmen zu finden sein, falls sie bereits verfügbar ist.

(via Android Authority)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7750 Artikel geschrieben.