Festplatten: WD Green wird zu WD Blue

1. November 2015 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

WDEs ist schon eine ganze Ecke her, als Western Digital seine Festplatten farblich markierte. Der Hersteller, dessen Festplatten ich grundsätzlich in Network Attached Storages verbaue, verändert aber nun ein wenig die Farbkonstellation, sodass man in Zukunft wieder umdenken darf. Quizfrage, welche sicherlich fast alle Leser dieses Blogs beantworten können, die technisch etwas affiner sind: Wofür steht WD Red? Richtig, mit dieser Bezeichnung markiert man Festplatten, die sich für ein NAS eignen. Aber es gab ja auch noch WD Green und eben jene werden nun in WD Blue eingegliedert.

western digital wd blue

Hiermit will man es Verbrauchern erleichtern, zur richtigen Platte zu greifen. Alle derzeit ausgelieferten WD Green-Laufwerke bleiben über ihre gesamte Lebensdauer hinweg erhältlich, werden aber unter der WD Blue-Reihe geführt. WD Black-Laufwerke sollen weiterhin der Familie der PC-Laufwerke angehören, sind jedoch speziell für High-Performance-Anwendungen wie Spiele und Workstations sowie für die Zusammenstellung von High-End-Systemen für Kreativprofis ausgelegt, wie das Unternehmen mitteilt.

Die WD-Farbpalette beinhaltet zudem das bereits genannte WD Red für den Einsatz in Network Attached Storage-Geräten (NAS) und WD Purple für die Verwendung in Videoaufzeichnungssystemen. WD-Laufwerke speziell für Rechenzentren sind durch ein goldenes Label gekennzeichnet.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25451 Artikel geschrieben.