Dropbox erhält verbesserte Preview für Design-Dateien, größeres Update der Windows-Apps

19. Mai 2015 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von:

Dropbox hat ein Update der Webversion erhalten, das sich vor allem an Nutzer richtet, die viel mit Grafiken arbeiten. Und das sind nicht wenige. Dropbox gibt an, dass in den letzten 30 Tagen mehr als 53 Millionen Änderungen an in Dropbox gespeicherten Design-Dateien vorgenommen wurden. Um diesem Umstand gerecht zu werden, wird Dropbox in den nächsten Tagen einige Änderungen einführen, die das Betrachten und Teilen von diversen Dateiformaten vereinfachen werden.

Dropbox_ai_psd

Verbesserter Bildbetrachter: Schaut man sich eine normale Bilddatei in der Dropbox-Preview an, wird nach Klick auf das Bild eine neue Toolbar eingeblendet. Über diese kann man in das Bild hineinzoomen, oder es auch drehen. Unterstützte Formate sind .png, .jpeg, .bmp und .psd.

Verbesserte Unterstützung für .psd, .ai und .svg: Die Vorschau für diese Adobe-Datei-Typen bringt klarere Bilder mit genaueren Farben hervor. Zudem lassen sich in Illustrator-Dateien (.ai) über die Vorschau auch Seiten und Artboards, die man komplett über Dropbox betrachten kann.

Unterstützung für .eps-Dateien: Gänzlich neu ist die Unterstützung für .eps-Dateien. PostScript-Dateien können nun direkt in Dropbox betrachtet werden, anstatt diese extra herunterladen zu müssen.

Während sich diese Neuerungen auf die Webversion von Dropbox beziehen, gibt es auch App-Updates für Windows-Nutzer. Dropbox ist hier nun eine Universal-App für Windows 8.1 und Windows Phone. Folgende Neuerungen sind in der App vorhanden (komischerweise wird der Changelog nur im US-Store angezeigt, die Version sollte aber mit der im deutschen Store identisch sein):

– jetzt als Universal-App
– App passt sich der Bildschirmgröße an
– Upload von anderen Dateien (außer Fotos) möglich
– Upload mehrerer Dateien gleichzeitig
– Dateien können in den Gerätespeicher oder auf die SD-Karte geladen werden
– Zusammenspiel mit anderen Apps (Öffnen mit…)
– Auswahl von Kontakten auf dem Telefon, wenn man Einladungen für geteilte Ordner verschickt
– Verbesserte Downloadgeschwindigkeit
– Fehlerbeseitigungen und Leistungssteigerungen

Die Apps findet Ihr in den jeweiligen Stores, sollte sich dort für Euch noch die alte Version befinden, müsst ihr Euch noch kurz gedulden.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.