Google zeigt Tweets in den englischen mobilen Suchergebnissen prominenter in Cards-Optik an

Google schraubt mal wieder an der Auslieferung der mobilen Suchergebnisse. Der Knowledge-Graph ist mittlerweile sehr mächtig geworden und auch hierzulande findet man dann doch den einen oder anderen Mehrwert in Form von Infocards zu Suchergebnissen, beispielsweise Poster, Ratings und Besetzung von Filmen.

 

nasa-twitterVor kurzem erst kehrten Twitter-Tweets wieder in Googles Suchergebnisse zurück und heute gibt Google bekannt, dass man diese Tweets in der mobilen Suche verbessert darstellen wird. Dabei setzt Google auf die erwähnte und bewährte Cards-Optik, nur mit dem Unterschied, dass die angezeigten Tweets tatsächlich Content in Echtzeit ausgespielt werden. Sucht man also nach „NASA Twitter“, werden die aktuellsten Tweets der NASA inklusive Zeitstempel, Bilder und Tweet-Content angezeigt.

Doch nicht nur die Tweets von offiziellen Accounts werden angezeigt, sondern auch Tweets zu bestimmten Themen. Sucht man beispielsweise alles zum Bahnstreik, sollen noch vor den regulären Suchergebnissen populäre Tweets zum aktuellen Thema erscheinen.

malcom-x

Ihr wartet jetzt auf das große Aber? Wie so oft kommen zunächst nur englischsprachige Nutzer von Google.com in der jeweiligen App unter Android oder iOS in den Genuss der neuen Suchergebnisse. Die Ausspielung für mobile Browser soll nach und nach ausgerollt werden und im Anschluss auch für den Desktop. Ein kleiner Lichtblick: Google betont, dass man an einer Umsetzung für weitere Sprachen arbeitet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.