DFB nutzt Twitterwall zur Kommunikation

6. Mai 2014 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Deutschland 2014 – der DFB entdeckt den Trend „Twitterwall“ anlässlich der WM-Kadernominierung. Jetzt Donnerstag wird der vorläufige Kader für die WM in Brasilien verkündet, bevor dann am 2. Juni von Bundestrainer Joachim Löw die 23 Spieler bekannt gegeben werden, die zur WM fahren.

Großkreutz

So heißt es: „Bei der Kaderbekanntgabe wird als neues Tool erstmals eine „Twitterwall“ zum Einsatz kommen, im Trainingslager in Südtirol und danach im WM-Quartier Campo Bahia wird sie zur festen Einrichtung. Eine einfache Idee mit großer Wirkung: Via „Twitterwall“ werden Spieler und Sportliche Leitung mit auf die Fanmeile genommen.

Auf ihr laufen alle Fan-Posts ein, die mit dem Hashtag #aneurerseite versehen sind“. Hashtags, die dort sicherlich auflaufen und vorab gefiltert werden, sollen unseren Jungs als Feedback, aber auch als Kanal dienen – so direkt und schnell war der Austausch zwischen Fans und Mannschaft noch nie, wie man seitens DFB meint.

Na dann, Hauptsache der Kevin ist dabei – und ganz ehrlich: ich bin schon heiß wie Frittenfett auf die WM.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22946 Artikel geschrieben.