Der neue iMac in Einzelteilen

30. November 2012 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

In Japan hat man den neuen iMac schon auseinander genommen, der ab heute verfügbar ist. Normalerweise sieht man in unseren Breitengraden eher die Bilder von iFixit, aber auch an anderen Orten unserer Erde schraubt man die Geräte auseinander, bis sie nur noch in Einzelteilen vor einem liegen. Und so hat man sich in Japan den iMac mit 21.5 Zoll geschnappt und in seine Einzelteile zerlegt. Soll ja Menschen geben, die sich so etwas gerne anschauen. Ich für meinen Teil bin froh, dass ich da nicht dran rumschrauben muss, mir wäre diese Enge zu frickelig – da schraube ich lieber an PCs rum.

Der neue iMac kommt standardmäßig mit 8 Gigabyte RAM und einer 1 Terabyte großen Festplatte, Quad-Core Intel Core i5 Prozessoren der dritten Generation, die auf Core i7 aufgewertet werden können und neuen NVIDIA GeForce Prozessoren daher. Fusion Drive ist eine “neue” Speichermöglichkeit, die die Performance von Flash-Speicher und die Kapazität von Festplatten bereitstellt. Fusion Drive kombiniert 128 Gigabyte Flash-Speicher mit einer Standard 1 Terabyte- oder 3 Terabyte-Festplatte um ein einzelnes Speichervolume zu kreieren, das Dateien intelligent verwaltet und so Lese- und Schreibleistung optimiert.

Preise?

Der 21,5-Zoll iMac mit 2,7 GHz Quad-Core Intel Core i5 ( Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,2 GHz) und NVIDIA GeForce GT 640M ist für 1.349 Euro erhältlich; und mit 2,9 GHz Quad-Core Intel Core i5 (Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,6 GHz) und NVIDIA GeForce GT 650M für 1.549 Euro.

Der 27-Zoll iMac mit 2,9 GHz Quad-Core Intel Core i5 (Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,6 GHz) und NVIDIA GeForce GTX 660M ist für 1.879 Euro erhältlich; und mit 3,2 GHz Quad-Core Intel Core i5 (Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,6 GHz) und NVIDIA GeForce GTX 675MX für 2.049 Euro.

 

***Das könnte dich auch interessieren***

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Neuerdings wieder mit persönlichem Blog. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Carsten hat bereits 20036 Artikel geschrieben.