DB Update: DB Navigator jetzt mit Echtzeitdaten im europäischen Ausland

8. März 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: caschy

db logo artikel deutsche bahnNeues von der App DB Navigator der Deutschen Bahn. Ab sofort zeigt die App DB Navigator auch Echtzeitdaten für den Bahnverkehr im europäischen Ausland an. Nutzer der App können auf Echtzeit-Infos für täglich etwa 60.000 Fahrten zugreifen, wie die Deutsche Bahn mitteilt. Darin sind Daten aus Belgien, Frankreich, Niederlande, Großbritannien, Österreich und der Schweiz enthalten.
Um das Angebot von Echtzeitdaten auszuweiten, hat die Deutsche Bahn eine neue Schnittstelle im Rahmen der Railteam-Kooperation in Betrieb genommen, über die alle Railteam-Partnerbahnen Echtzeitdaten zur Verfügung stellen.

DB Navigator_Echtzeitdaten Railteam_Auskunft

Im Railteam sind neben der Deutschen Bahn die SNCF (Frankreich), SNCB (Belgien), ÖBB (Österreich), SBB (Schweiz), NS (Niederlande), Eurostar (Großbritannien, Belgien, Frankreich, Niederlande) und Thalys (Belgien, Deutschland, Frankreich, Niederlande). Übrigens: Die Echtzeitdaten werden auch auf allen anderen Online-Kanälen wie bahn.de, m.bahn.de und auf den entsprechenden Fahrzeugdisplays angezeigt. Natürlich stehen die gleichen Daten auch den Mitarbeitern z.B. in den Reisezentren und in den Zügen in den verschiedenen Systemen zur Verfügung.



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22148 Artikel geschrieben.

12 Kommentare

Kevin S. 8. März 2016 um 12:43 Uhr

Ich weiß, offtopic aber die Personen bewerten App Peeple wurde im amerikanischen App Store veröffentlicht. Das nächste Zeitalter des Mobbings hat angefangen. Da ihr schonmal darüber berichtet habt dachte ich das interessiert euch.

KSD 8. März 2016 um 12:59 Uhr

Das passt ja. Habe heute versucht, bei der Bahn den Preis für eine Zugfahrt zum Gardasee in Erfahrung zu bringen. In der Zeit hätte ich auch bald mit dem Auto fahren können …

Charles# 8. März 2016 um 13:16 Uhr

Mein Problem generell mit der App nach einem Update vor FÜNF Monaten, Nachdem man die Verbindung hat darf man nicht mehr die App wechseln weil Verbindung bleibt nicht im Cache der app. besonders praktisch wenn man von der ubahn ohne datenempfang zum Bahnhof fährt dann kann man nicht schnell nochmal die Verbindung neu eintippen um zu sehen auf welchem Gleis man fährt

stefan 8. März 2016 um 13:45 Uhr

Ja, tolle Echtzeitdaten – nur leider nicht für den Zug mit dem ich gerade fahre. Ich benutze die App ab und zu und mir fällt das immer wieder auf: ich kann zwar für bestimmte Züge abrufen ob die Pünktlich sind aber nicht für eine gespeicherte Verbindung die schon begonnen hat. Das ist total unpraktisch, weil ich ja gerade wissen will ob ich den Anschlusszug noch bekomme oder nicht. Hat sich da auch was verbessert?

Charles# 8. März 2016 um 13:57 Uhr

geht mal zum Menüpunkt Feedback. wisst ihr bescheid

Seine Impertinenz Fnord Defect 8. März 2016 um 15:56 Uhr

@Charles. Die Problematik kenne ich. Mein Workaround, nutze die Funktion /im Kalender speichern/. Dann werden alle Reiseparameter im Kalender gespeichert, nebst Gleisinfo.

Alex (@alexander_de) 8. März 2016 um 17:27 Uhr

Wer auch immer den Chefposten für digitale Transformation inne hat, macht seinen Job echt gut. Die arbeiten kontinuierlich an der Weiterentwicklung ihrer Services!

Ales 8. März 2016 um 17:34 Uhr

Seine Impertinenz Fnord Defect 8. ..geht nur für einenTag, deswegen mache ich Screenshots. Ist aber klar, das man denen nicht per feedback in der App schreiben kann, das die das verschlimmbessert haben. Monopolpenner, die haben seit 30 Jahren nicht gerafft – das die Fahrplanzugsbezeichnungen RE1033xx im vergleich zu RE6 z.b irreführend sind – blenden es aber sehr gerne am Gleis ein. Das die die Verbindungen in der App, wenn man in den Browser oder zu einer anderen App wechselt – dann noch löschen und man nicht überall Datenempfang zum nachladen ha kann ist in der Kombination zu den irreführenden Zugbezeichnungen, die sich nur durch Abfahrtzeitenvergleich identifizieren lassen. Das in etwa mit dem Vergleichbar, wenn man als Heterosexueller zufällig Videos von Ablutschpisse Gruppenzenen in Schwulenpornovideos sieht.

Julian 8. März 2016 um 18:01 Uhr

@Ales
Bezeichnungen wie beispielsweise „RE 5“ sind die Liniennummern der Verkehrsverbünde, aber so bezeichnet die Bahn die Linien nicht. Es gibt dazu einen Wikipedia-Artikel: http://de.wikipedia.org/wiki/Z.....eutschland

Charles# 8. März 2016 um 19:06 Uhr

jaJulian – ließ nochmal Ales Text geht darum das man damit nur beschränkt was anfangen kann – (Abfahrtzeitbergleich) also für den Kundenbitte nur eine Bezeichnungsweise oder immer beide!

Seine Impertinenz Fnord Defect 9. März 2016 um 12:41 Uhr

Ablutschpisse?! Man lernt ja tatsächlich nie aus. Selbst hier nicht…


Es kann bis zu 5 Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.



Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.