Chrome für Android kann bei fehlender Online-Verbindung Webseiten aus dem Cache anzeigen

22. Mai 2015 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Der Chrome-Browser für Android hat ein neues altes Feature erhalten. In der Desktop-Version wurde dieses Feature schon in der Vergangenheit von Google gezeigt, mobil scheint es nun aber bei einigen Nutzern automatisch anzukommen, aber man kann es auch manuell in den Stable-, Beta-, und Dev-Versionen des Browser aktivieren. Aber um was geht es eigentlich? Die Anzeige von Internetseiten bei nicht bestehender Datenverbindung. Anstatt nur den Offline-Dino durch die Gegend hüpfen zu lassen, kann man sich nun gecachete Seiten anzeigen lassen, die Aktivierung unterscheidet sich aber bei den unterschiedlichen Versionen.

Chrome_offline

Wer den „Show saved copy“-Button auf der „Offline“-Seite angezeigt bekommen möchte, kann dies über die Chrome-Flags tun. Bei der Beta- und Dev-Version muss man hierfür chrome://flags/#showsavedcopy aktivieren. In der Stable-Version muss man chrome://flags/#enable-offline-load-stale-cache bemühen. Das Ergebnis ist, dass Ihr nach Aktivierung eine gecachete Version einer Webseite laden könnt, auch wenn Ihr keine Online-Verbindung habt. Voraussetzung ist natürlich, dass die Seite vorher schon einmal aufgerufen wurde.

Falls Ihr mit der Funktion etwas anfangen könnt, wisst Ihr nun wie Ihr sie aktiviert, ich selbst kann mir ehrlich gesagt keinen Umstand vorstellen, in dem mir das Feature nützlich erscheint. Ist ja nicht so, dass man sich die Webseiten explizit für den Offline-Gebrauch abspeichert.

(Quelle: Android Police)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9385 Artikel geschrieben.