CES 2013: Samsung stellt mit dem S9 einen 110 Zoll-TV vor

7. Januar 2013 Kategorie: Hardware, geschrieben von: caschy

Manche mögen es bekanntlich etwas größer und für diese Personen könnte unter Umständen der S9 etwas sein. Dabei handelt es sich um einen 110 Zoll (2.79 Meter) großen TV-Giganten mit doppelter Full HD-Auflösung, der mit der UHD-Technologie arbeitet.

Samsung-S9

Laut Samsung verfügt das Gerät über die Precision Black Pro-Technologie; diese erzeugt ein extrem hohes Kontrastverhältnis und sorgt so für ein helles, kontrastscharfes Bild. Ebenfalls verfügt das Gerät über den Smart Hub und somit auch über die Smart TV-Funktionalitäten anderer Samsung TV-Geräte.  So rein vom Design her muss man sich wohl vom TV-Schrank verabschieden, oder man dübelt das Gerät mal an die Wand.

Auch bei den LED TVs zeigte Samsung Neues zur CES: Aus den Bildschirmen der F8000-Serie generiert die von Samsung entwickelte Micro Dimming Ultimate-Technologie stärkere Kontraste, bessere Schwarzwerte und maximale Helligkeit, auch in 3D – das Ergebnis sollen bessere Bilder sein. Während der Präsentation zeigte man feinstes HD-Material und erst da macht so ein Gerät wirklich Spaß. Wer analoges TV zuhause nutzt, für den wäre so ein Gerät fast Geldverschwendung.

Samsung_Bildmaterial_F8000_Front

Der F8000 feiert außerdem eine Hardware-Premiere: Als erster Samsung Smart LED TV verfügt er über einen Quad-Core- Prozessor, der auch im Flaggschiff-TV S9 zum Einsatz kommt. Später wird man die Geräte sicherlich noch mit dem Smart Evolution Kit erweitern können, über welches ich ja schon berichtete. Die F800-Serie wird in Größen bis zu 60 Zoll (und später mehr) zu haben sein. Genaue technische Daten, Verfügbarkeit und Preise reiche ich nach.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16504 Artikel geschrieben.


18 Kommentare

Sven 7. Januar 2013 um 23:25 Uhr

Das sind doch dann aber schon keine Fernseher mehr, sondern Computer. Noch ne Tastatur dazu, nen Joystick und los gehts ;-)

Frank 7. Januar 2013 um 23:35 Uhr

Das erinnert mich hier dran:
http://vimeo.com/15108250

“…that doesn’t go away…” ^^

Kevin 7. Januar 2013 um 23:36 Uhr

Der F8000 sieht verdammt gut aus. Mag mir den zufällig jemand schenken? :D

Raffi 7. Januar 2013 um 23:36 Uhr

Auch, wenn 110 Zoll echt nett sind (sofern man das Gel ÜBER hat), würde ich den S9 nicht haben wollen. Ich finde den Rahmen bzw. das Design super hässlich. Das hat was von einem billigen Flipchart. Dann lieber den F8000. Der sagt mir optisch wesentlich mehr zu.

Florian 7. Januar 2013 um 23:46 Uhr

Halb Computer, halb Wand… ;)

Thorsten 7. Januar 2013 um 23:51 Uhr

lol, der Rahmen vom S9 sieht aus, als hätte der Designer ob des Gewichts von dem Trumm gefailt und man hat aus der Not heraus aus herumliegenden Metallabfällen noch schnell was zusammengeklöppelt.

Srsly, was nützt der schmale Rahmen um das Display, wenn da noch ein fettes Metallgestell drumrum gebaut wird?

Ike 8. Januar 2013 um 00:32 Uhr

Fehlt nur noch Schwamm und Kreide – fertig ist die alte Schultafel!

Benne 8. Januar 2013 um 01:20 Uhr

Ist doch super, gemütlich mit dem 27″ Tablet auf der Couch vor dem 110″ Fernseher ;-)

HO 8. Januar 2013 um 01:23 Uhr

“mit doppelter Full HD-Auflösung” ….vierfacher Auflösung, würde ich sagen

Lukas Waldenberger 8. Januar 2013 um 07:37 Uhr

*sabber* ich muss den s9 haben….. – weiß man schon nen ca. preis

Xerxes13 8. Januar 2013 um 10:37 Uhr

Ich schätze mal der Rahmen ist einfach nötig beim S9 weil ein Standfuß einfach nicht ausreicht.
Aber wie caschy schon schreibt, das Ding an die Wand “dübeln” und man kann den Rahmen sicherlich entfernen, schon ist es ein wunderschöner, flacher Riesen-Bilodschirm

sf 8. Januar 2013 um 10:50 Uhr

da warte ich noch ein bißchen bis man OLED-tapeten an die wand kleben kann…
;-)

icancompute 8. Januar 2013 um 12:34 Uhr

Kopiert Samsung von Apple, ist’s nicht recht, bemühen sie sich um ein eigenes Design, ist’s auch nicht recht. Ok, für den S9 haben sie vermutlich bei Apple nicht die passende Kopiervorlage gefunden. Da gibt man sich ja eher mit kleinen Displays zufrieden.
:-P

Aleksandar 8. Januar 2013 um 12:52 Uhr

Wie schwer ist das Teil eigentlich? Die 120″ PanaPlasmas lagen bei ca. 500kg …

Stefan 8. Januar 2013 um 15:07 Uhr

@HO: Nein, doppelt ist schon richtig. Denn das doppelte von 1920×1080 ist 3840×2160 und somit die UHD-Auflösung.

Aleksandar 9. Januar 2013 um 09:03 Uhr

Auflösung = 3840 x 2160 = 2×1920 x 2×1080 = 2×2 x (1920×1080) = 4 x (1920×1080)

Stefan 9. Januar 2013 um 14:31 Uhr

Mh, stimmt. Eventuell ist es es Auslegungssache, was man als “doppelte Auflösung” ansieht. Laut Wiki kann die Auflösung auch nur die Anzahl der Spalten oder Zeilen sein; dann wäre es doppelt. Die Anzahl der Pixel ist dann in der Tat das vierfache. caschy scheint sich da selbst jedenfalls nicht sicher zu sein, denn in eine anderen News schreibt er auch vierfach ;)


1 Trackback(s)

13. Januar 2013
Immer wieder sonntags KW 2

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.