Facebook soll an Videostreaming-App für TV-Boxen arbeiten

1. Februar 2017 Kategorie: Social Network, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Facebook und Video, seit 2014 können wir den Umschwung des Social Networks quasi live verfolgen. Seit letztem Jahr bietet Facebook auch Livestreams an, außerdem wird Video in Facebooks Foto-Netzwerk Instagram immer mehr in den Mittelpunkt gerückt, nicht zuletzt durch das Stories-Feature. Nun möchte Facebook laut Wall Street Journal auch auf die größeren Bildschirme, sein Videoangebot via App auf Streamingboxen bringen, um auch eine weitere Möglichkeit der Verteilung von Werbung zu schaffen. Denn die Werbung ist es, die Facebook die Kohle einbringt. Der Newsfeed ist zu überladen, um noch mehr Werbung hineinzupacken, folglich muss eine andere Methode her.

Multiroom: Sonos 7.2 Beta-Programm gestartet

1. Februar 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

Mach der Final-Version ist vor der Beta. Jüngst erst hat der Hersteller von Multiroom-Lautsprechern, Sonos, die finale Version 7.1 seiner Controller-Software für seine Boxen veröffentlicht. Nun hat man eine neue Beta gestartet, die sogar öffentlich nutzbar ist. Mit einem Changelog hält man sich bedeckt, spricht lediglich von Fehlerbehebungen und Plattform-Änderungen, die für künftige Neuerungen Voraussetzung sind. Die neue Controller-Software steht bereit für Android, Windows und macOS.

Plex kauft Streaming-Anbieter Watchup

31. Januar 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

Neues bei Plex: Die Firma hinter dem beliebten Mediaserver und -player auf diversen Plattformen hat einen Zukauf getätigt. Plex, in einer kostenlosen und in einer kostenpflichtigen Variante zu haben, hat sich den Streaming-Anbieter Watchup geschnappt. Dieser Anbieter hat rund 150 Medienangebote im Portfolio, die via Stream kommen – ideal für Nutzer von Plex, die ja unter Umständen zu den Menschen gehören, die sich von Kabel-Altlasten befreien wollen.

Cloud Atlas – Der Wolkenatlas: Fantastischer Film für drei Monate in der ARD Mediathek

31. Januar 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

In der heutigen Zeit erscheint es kaum der Rede wert, wenn man auf ein Streaming-Angebot hinweist. Hatte man vor Jahren nur lineares TV, die Videothek oder dunkle Kanäle, so ist man heute mit Streamingdiensten recht gut bedient. Doch auch wer kein Streaming-Abo bei Netflix oder Amazon hat: Einige interessante Inhalte lassen sich auch in den Mediatheken abrufen, auch in denen der öffentlich-rechtlichen findet man die eine oder andere Perle.

Spooks: Listet neben Spotify nun auch Hörbücher bei Deezer, Apple Music und Napster

31. Januar 2017 Kategorie: Android, iOS, Streaming, geschrieben von: caschy

Über die App Spooks haben wir bereits in der Vergangenheit berichtet. Die App, die für iOS und Android vorliegt, wendet sich an Freunde von Hörbüchern und Hörspielen. Noch bevor die Streaming-Anbieter Hörbücher und -spiele herausstellten, versuchte die App dem Hörer beim Finden zu helfen. Laut Aussagen der Macher hatte die App im Jahre 2016 rund 100.000 Nutzer. Bisher war man auf Spotify als Streamingdienst festgetackert, doch nun hat man das Feld um einige Streaming-Anbieter erweitert.

Amazon: „Mozart in the Jungle“ erhält eine vierte Staffel, „Red Oaks“ geht ins Finale

30. Januar 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: André Westphal

Amazon hat durchgegeben, dass zwei Serien in die Verlängerung gehen: Zum einen hat die vierte Staffel für „Mozart in the Jungle“ grünes Licht erhalten. Seit dem 6. Januar steht in Deutschland die dritte Runde der Serie deutsch synchronisiert zur Verfügung. Offenbar stimmen hier die Abrufzahlen, so dass die Serie rund um den extravaganten Dirigenten Rodrigo Dessusa und die Musikerin Hailey Rutledge ein weiteres Jahr die Abonnenten Amazon Prime erfreuen wird. Die in den 1980er-Jahren angesiedelte Comedy „Red Oaks“ wiederum erhält laut Amazon nun eine finale, dritte Staffel, welche die Serie abschließen wird.

Sky will komplettes Pay-TV-Angebot via Internet zugänglich machen

29. Januar 2017 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Kurz notiert: Der Pay-TV-Anbieter Sky plant offenbar, sein gesamtes Angebot über das Internet zugänglich zu machen. Damit wolle man erstmals eine wirkliche Alternative zu den bisherigen Verbreitungswegen Satellit, Kabel und IPTV schaffen. Benötigt wird dafür der aktuellste Receiver des Unternehmens, der Sky Q. Geplant ist, den Service aller Voraussicht nach bereits 2018 in Großbritannien starten zu lassen. Wenig später sollen auch Deutschland, Österreich und Italien in den Genuss dieser Option kommen. Doch auch bezüglich des Sky Stores und dem Service Sky Ticket gibt es Neuigkeiten zu vermelden.

Amazon Prime wird teurer und monatlich buchbar

28. Januar 2017 Kategorie: Internet, Streaming, geschrieben von: caschy

Amazon Artikel LogoUpdate 28. Januar: Denkt dran, dass ihr noch vor dem 1. Februar abschließt, sofern ihr kein Prime-Kunde seid, dies aber werden wollt. Dann ist es noch für ein Jahr günstiger! Update Ende. In ganz vielen Kommentaren habe ich es schon gelesen: Warum ist Amazon Prime, gemessen an anderen Ländern, eigentlich so günstig? Dachten sich nicht nur einige Kommentatoren, sondern auch offenbar Amazon selber. Bislang zahlt man 49 Euro im Jahr und hat damit diverse Vorteile, wenn man sie denn nutzt.

XBian: Schlanker Fork auf Kodi 17-Basis ist da

28. Januar 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

Open Source bedeutet, dass jeder sich so ein Projekt schnappen, forken und anpassen kann. Auch das beliebte Mediencenter Kodi ist Open Source. Obwohl für viele ab Werk passend, gibt es noch Forks oder spezielle Anpassungen für diverse Plattformen. So gibt es beispielsweise Kodi für den Apple TV angepasst als MrMC. Ein Fork auf einer anderen Plattform ist XBian. Dieser soll nicht nur anpassbar, sondern auch klein sein. Die Standard-Installation passt auf eine 2 GB große SD-Karte, dazu wird besonders schonend mit CPU und Arbeitsspeicher umgegangen.

Amazon Freitag Filme Abend: Diese 12 Filme bekommt ihr heute für je 99 Cent

27. Januar 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

Wer am Wochenende noch nichts vorhat, der kann ja mal wieder den einen oder anderen Film streamen. Ab und an hat Amazon ja im Freitagskino den „Amazon Freitag Filme Abend“ mit einigen Titeln im Angebot. Die Anzahl der Filme unterscheidet sich regelmäßig, an diesem Freitag hat Amazon 12 Filme im Programm. 99 Cent werden fällig, möchte man sich den Film zum Streaming ausleihen. Einmal geliehen, hat man 30 Tage Zeit, die ausgewählten Filme anzuschauen. Wie immer gilt: Ob die Auswahl schlecht oder gut ist, obliegt nicht uns, sondern euch und eurem Geschmack.